Masterarbeiten

Laufende Masterarbeiten an der Universität Trier:

  • SMART WASTE MANAGEMENT for commercial clients: client selection and tour planning (Paul Kugener)
  • FoodFile: A DLT inspired food tracing system - Conceptualizing and discussing a non-blockchain solution (Leonard Koll)
  • Modellierung von BDI-Agenten in GAMA für die Simulation von Evakuierungen an der Universität Trier (Lukas Tapp)
  • Generierung von Verhaltenstypen für eine Sozialsimulation aus empirischen Daten mittels Data Mining (Florian Weißenrieder)
  • Agentenbasierte Modellierung und Simulation einer mobilen Arztpraxis in der Region Trier (Shamil Pisarev)
  • Wirtschaftliche Optimierung der Terminvergabe ambulanter Pflegedienstleister mit Hilfe eines Decision Support Systems (Matthias Merkler)

 

Abgeschlossene Masterarbeiten an der Universität Trier:

2020

  • Modeling of Guided Evacuation Simulations with BDI-Frameworks (Fabian Mirz)
  • Konzeption einer Gesprächsstrategie für ChatBots (Büsra Yetik)
  • A Time Series Model for Identifying Behaviour Groups in Social Media Data (Stefan Weinand)
  • Global Surrogate Modelling of Agent-based Models based on Machine Learning (Hendrik Möller)
  • Implementierung einer minimalen Distribution für das CMS Typo3 (Saadet Bozaci)
  • Untersuchung verschiedener Open Source Systeme für die Digitalisierung eines gegebenen didaktischen Konzeptes (Felix Reither)
  • Empirische Untersuchung zur Ausprägung von ausgewählten Kennzahlen im Web-Design (Meimei Yu)

 

2019

  • Integration von Preismechanismen des E-Commerce in Content Management Systeme am Beispiel von Typo3 (Philipp-Marti Ronge)
  • Optimization of the monitoring approach of IT-projects using Ferrero as a case study
  • Konzeption der IT Infrastruktur für ein Startup im Same Day Delivery Umfeld
  • Agentenarchitekturen in der Sozialsimulation
  • Von der Geschäftsidee zur IT-Architektur am Beispiel von "Immery"

2018

  • Erstellung eines Frameworks zur Vereinfachung der Konzeption und Umsetzung responsiver Webseiten
  • Wirtschaftlichkeit von Refactoring-Maßnahmen in komplexen Software-Systemen
  • Konzeption eines Geschäftsprozessmanagements für ein mittelständisches Unternehmen am Beispiel der Hochwald Foods GmbH
  • Krankenhausmanagement im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ethik und persönlichen Erwartungen
  • Ein Framework zur iterativen Modellierung agentenbasierter Sozialsimulationen
  • Implikationen für Versuchsprotokolle auf die Reproduzierbarkeit von Simulationsstudien
  • Agentenbasierte Modellierung und Simulation sozialer Ansteckungsmechanismen
  • Formalisierung von Team-Adaption für agentenbasierte Modellierung und Simulation
  • Evaluation des Faktors Stress bei der Aufgabenverteilung
  • Agentenbasierte Simulation von sozialer Diskriminierung anhand des Paradigmas der minimalen Gruppen
  • Evaluation der Abakus-Methode auf Basis analytischer Testdaten

2017

  • Anforderungsanalyse und Modellierung der Personaleinsatzplanung und des Qualifikationsmanagements in der Kontraktlogistik
  • Analysis and optimisation of requirements prioritization at AGFA HCIS GmbH
  • Automatisierte Online-Kreditwürdigkeitsprüfung bei der Vergabe von Konsumentenkrediten
  • Preiswahrnehmung und -beurteilung in einer agentenbasierten Marktsimulation
  • Modellierung des Kaufverhaltens bei der Produktauswahl in einer agentenbasierten Marktsimulation
  • Neukonzeption und prototypische Umsetzung des Digest- und Event-Systems der Universität Trier
  • Soziale Netzwerkanalysen zur Unterstützung systematischer Literaturrecherche

2016

  • Simulationsbasierte Analyse planerischer Veränderungen auf die Auswirkungen von Verkehrsströmen
  • Hybride Simulationsansätze in der Sozialsimulation
  • Die Agent-Factory in der Sozialsimulation
  • Simulation von Vorgehensmodellen in Softwareprojekten mit Hilfe eines systematisierten Kennzahlensystems
  • Agentenbasierte Simulation von Paymentstrukturen am Beispiel von Ökosystemdienstleistungen
  • Entwicklung einer E-Learning-Anwendung zur Unterstützung der Erstellung von Anforderungsdokumenten in Softwareprojekten
  • Anforderungsanalyse für ein Produktinformationsmanagement-System mittels User Stories und Mock-Ups
  • Automatisierte Optimierung von agentenbasierten Sozialsimulationen
  • Analyse der Verwendung von Simulation als wissenschaftliche Erkenntnismethode in der Wirtschaftsinformatik
  • Automatisierte Generierung von Erreichbarkeitsgraphen für die Sozialsimulation
  • Konzeption und Implementierung eines Frameworks zur intelligenten Durchführung von Simulationsexperimenten
  • Analyse des Aufbaus und der Struktur von Software-Projekten im Kontext der Angebotserstellung der IT-Branche
  • Konfigurationsassistenz für das Internet der Dinge

2015

  • Nutzung von Rastermodellen und Zellulären Automaten als Grundlage zur Simulation der Migrationspfade von Hominiden aus Afrika
  • Automatische Erkennung und Analyse politischer Konversationen auf Twitter
  • Agentenbasierte Steuerung einer Materialflusssimulation
  • Formalisierung von Marktmechanismen zur Anwendung in einer agentenbasierten E-Business-Marktsimulation
  • Nutzbarkeit von Mock-Ups für die Projektkalkulation mittels Function-Point-Analyse und COCO110 II
  • Konzeption und Umsetzung eines Newslettersystems auf Basis des Content-Management-Systems TYPO3
  • Erweiterung der Materialflusssimulation zur Cyber-Physical-Systems-Simulation
  • Entwicklung einer Methode für die Konzeption von Manufacturing Execution Systems in der Automobilzulieferindustrie (in Kooperation mit der Firma ThyssenKrupp Bilstein)

2014

  • Verteilte Supply Chain Simulation mit Informationsverteilung am Beispiel des Beer-Games
  • Konzeption eines Frameworks zur Simulation von Experimenten am Beispiel von Enterprise Dynamics
  • Konzeption und Implementierung eines Ansatzes zur effizienten Validierung von Produktdaten in Online-Marktplätzen
  • Responsives Webdesign: Nutzen und Grenzen am Beispiel der Universität Trier
  • Eine interaktive Online-Übung am Beispiel der Vorlesung Content-Management
  • Konzeption einer Übung für die Veranstaltung Prozessorientierte Informationssysteme mit Hilfe von E-Learning-Aspekten
  • Konzeption eines Modell-Repositories für Simulationsmodelle
  • Analyse und Regulation von Pendlerströmen – Eine Verkehrssimulationsstudie am Beispiel der Region Trier-Luxemburg
  • Akteursorientierte Simulation von Nachrichtenausbreitung in sozialen Online-Netzwerken

2013

  • Plattformunabhängige Business-Anwendungen mit Web-Technologien
  • Fachliche Konzeption eines Systems zur Wiederverwendung von Anforderungen am Beispiel des Web-Angebots der Universität Trier
  • Rapid Prototype in Material Flow Simulation
  • Technische Aspekte des MbE-Ansatzes zur Anforderungsanalyse am Beispiel des ZIMK der Universität Trier

Abgeschlossene Masterarbeiten an der Goethe-Universität Frankfurt am Main:

2009

  • Potentialfeldabhängige Simulation von Menschenwanderungen auf Basis von Partikel-Schwarm-Optimierung

 

 

Diplomarbeiten

Abgeschlossene Diplomarbeiten an der Universität Trier:

2014

  • Transportlogistik in der Materialflusssimulation am Beispiel Enterprise Dynamics
  • Erlösmodelle digitaler Unternehmen
  • Liquidität von Unternehmensanleihen der Telekommunikationsbranche im Kontext von Basel III

2013

  • Erfassung, Modellierung und Optimierung zentraler Geschäftsprozesse im ZIMK der Universität Trier

2012

  • Bestimmung des Mispricings strukturierter Finanzprodukte unter Anwendung von Data Mining
  • Automatische Generierung von synthetischen Simulationsmodellen

2011

  • Nutzung natürlicher Sprachinformationen durch Zuhilfenahme von computerlinguistischen Methoden zur initialen Spezifikation von UML-Klassenmodellen (Magisterarbeit)
  • Strategisches IT-Service Managemet in einem global operierenden Unternehmen

2010

  • Klassifikation von Kundensegmenten mittels Clusteranalyseverfahren
  • Risikoanalyse vertraulicher Geschäftskommunikation bei international operierenden Unternehmen
  • Fachliche Konzeption und prototypische Umsetzung eines Multiagentensystems zur effizienten Stromnutzung
  • Dynamische Logistiknetzwerke und ihre grafische Repräsentation
  • Wissensmanagement am Beispiel technischer Dokumentation der HXDAC-Unternehmensgruppe
  • Integration technischer Aspekte in den „Modelling By Example“ – Ansatz
  • Die Stärken und Schwächen des InEK-Systems
  • Optimierung regelbasierter Firewall-Systeme im Bankenumfeld
  • Application of IT-based approaches to solving basic problems in technologicaly developing countries unsing Nigeria as a case study
  • Verbesserung des Anbahnungsprozesses in der Individualsoftwareentwicklung:Fokus auf dem Einsatz von Requirements Engineering Tools im Web Engineering
  • Realisierbarkeit verfahrenstechnischer Prozessmodelle mit Hilfe von Software as a Service
  • Bodelling By Example: Konzeption und Umsetzung von Reportschnittstellen
  • Modeling By Example: Integratiion abstrakter Module
  • Modeling By Example: Konzeption und Umsetzung zur Prozessmodellierung
  • Konzeption und Umsetzung eines Werkzeugs zur Vorbereitung von Softwareprojekten

2009

  • Requirements und Web Engineering: Vorgehensweisen, Methoden und Werkzeuge
  • Modeling by Example
  • Prozesskostenrechnung bei einem Finanzdienstleister
  • Auswirkung der deutschen Abgeltungsteuer auf die IT-Systeme ausländischer Banken am Beispiel des Bankplatzes Luxemburg
  • SEPA. Einführung in einer Privatbank in Luxemburg-Herausforderung, Realisierung, Potential
  • Intelligente Stromverteilung mittels Multiagenten-Systemen
  • Rule Based Markupb Languarge (RuleML): Konzept und Anwendungszenarium
  • Konstruktion und Evaluation eines Bewertungsstandards für Methoden zur Geschäftsprozessmodellierung
  • Supplier Relationship Management - Architektur- und Umsetzungskonzept
  • Fachliche Konzeption und prototypische Umsetzung eines Plankostenrechnungssystems auf Grundlage klinischer Behandlungspfade
  • Analyse von Lösungsansätzen für marktgetriebene Anforderungserweiterungen IT-unterstützter Prozesse im Berichtswesen einer Fachabteilung
  • Steigerung der Stromeffizienz mittels Multiagenten-Systemen
  • Umsetzungsmöglichkeiten des Autonomic Computing mit Konzepten der serviceorientierten Architekturen
  • Klassifikation von Kundensegmenten mittels Clusteranalyseverfahren
  • Risikoanalyse vertraulicher Geschäftskommunikation bei international operierenden Unternehmen

2008

  • Business Intellignece-Systeme als Service Provider innerhalb einer Serviceorientierten Architektur
  • Zur Abbildung von selbsterstellter Software in der Rechnungslegung nach den internationalen Financial Reporting Standards
  • Anwendung des Business Intelligence Im Customer-Relationship-Management
  • Entwurf und Evaluierung einer Lösung zur Prozessmodellierung mittels BPEL/BPMN am Beispiel Seeburger BIS
  • Identity Management als Instrument zur Optimierung der unternehmensinternen Zugriffsverwaltung
  • Muliprojektmanagement „Organisatorische Einordnung und IT Unterstützung
  • Ex-ante Bewertung von Investitionen im Rahmen des IT-Controllings und die Ermittlung eines Entscheidungswertes
  • Einsatzmöglichkeiten von Personalinformationssystemen zum strategischen Personalcontrolling
  • Anforderungsspezifikation an Enterprixe content Management Systeme im Auftrag der Deutschen Bank Luxembourg S.A.
  • Künstlich Neuronale Netze zur Kursprognose an Rohstoffmärkten – aufgezeigt am Beispiel des Rohstoffes Aluminium
  • Tracking von Mehrwegbehältern und Containern
  • Produktionsplanung und –steuerung; Einführung des PPS-Systems in der Praxis
  • Kurssicherungskosten und ihre Auswirkung auf das Kurssicherungsverhalten von Unternehmen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Integrierbarkeit externer Beiträge in den Content Management-Prozesse
  • Ressourcenallokation in Grid-Systemen
  • Möglichkeiten und Grenzen der automatischen Prüfung von Inhalten auf kritische Daten
  • SAP Human Capital Management für Non-Profit-Organisationen der Vereinten Nationen
  • SAP Human Capital Management für Non-Profit-Organisationen der Vereinten Nationen
  • Komposition von Services innerhalb einer serviceorientierten Architektur
  • Design und Implementierung eines Security Logging und Monitoring Prozesses im heterogenen Systemumfeld
  • Evaluierung von Content Management Systemen anhand von Usability Kriterien
  • Business Intelligence & KAIZEN
  • Projektmanagement im Branchenvergleich. Gründe für das Scheitern von IT Projekten und die Auswirkungen der Fehler auf die Angebotserstellung

2007

  • Funktionale Modellierung von Web-Anwendungen
  • Anwendung des Business Intelligence in Customer Relationship Management
  • Identity Management als Instrument zur Optimierung der unternehmensinternen Zugriffsverwaltung
  • Entwurf und Evaluierung einer Lösung zur Prozessmodellierung mittels BPEL/BPMN am Beispiel Seeburger BIS
  • Analyse eines technologieorientierten Unternehmens und Entwicklung eines Konzeptes zur Realsierung eines konsistenten Öffentlichkeitsauftritts
  • Analyse der Einsatzmöglichkeiten von Mulit-Agenten-Simulationen auf dem Aluminiummarkt
  • Das Portal als Instrument des Intangible Performance Managements am Beispiel von ipm-united.com
  • Klassifikation von Ant-Miner
  • Umsetzung einer Unternehmensethik
  • Verbesserung von Softwreprozessen am Beispiel der Deutschen Bank
  • Der Einfluss von Informations- und Kommunikationstechnologie auf Unternehmen in Entwicklungsländern
  • Die Folgeschädenabschätzung als Grundlage der IT-Notfallplanung im Rahmen des betrieblichen Kontinuitätsmanagements
  • Selbstorganisation sozialer Netze im Internet
  • Sichere Vernetzung von verteilten Unternehmen
  • Gestaltungsoptionen und –pflichten von Performance Managementsystemen unter Berücksichtigung von Risikomanagementvorschriften am Beispiel Basel II
  • Unternehmensspezifische Adaptierung von serviceorientierten IT-Referenzprozessen auf Basis von ITIL
  • Anwendung des PDM-Konzepts für das durchgängige Management von Gerätedaten bei der Carl Zeiss NTS GbmH
  • Integration automatischer Tests in einer komponentenbasierten Anwendung
  • Aspekte und Überlegungen der Einführung eines DRG-Systems in das luxemburgische Gesundheitsweisen
  • Digital Rigths Management – Kopatibilität mit und Integration in moderne E-Commerce Systeme
  • Balanced Scorecard in mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus

 2006

  • Entwicklung einer bibliographischen Metasuchmaschine zum Auffinden von Vollversionen wissenschaftlicher Artikel
  • Prozessoptimierung durch Migration Windows NT4 auf Active Directory und Exchange Server 2003
  • Retrospektive Kosten/Nutzen-Analyse nach Einführung eines Krankenhausinformationssystems
  • Prozess-Engineering im Rahmen einer IT-Outsourcing-Entscheidung
  • Methoden des Wissensmanagements zur Unterstützung von Unternehmensübergaben in KMU
  • Wissensmanagement: Anforderungen an die Wissensbasis und Techniken zur Umsetzung
  • Möglichkeiten und Grenzen des Digital Rights Management – eine Analyse der Musikdownloaddienste im Internet
  • Prozesskostenrechung im Bildungszentrum einer Industrie und Handelskammer
  • Konzeption eines personalisierten Portals am Beispiel der Bitburger Getränkegruppe
  • Planungsszenarien und ihre Verdichtung unter Einsatz von Multiagentensystemen im Bankbereich
  • Rollenbasierte Zugriffsmechanismen im Kontext sicherheitsrelevanter Geschäftsprozesse
  • Methoden und Techniken des Dokumenten-Clustering
  • IT-Sicherheitsstrategien für deutsche Geschäftsbanken
  • Qualitätsmanagement im Krankenhaus
  • Computer Aided Quality Managemen: IT-Unterstützungen eine Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000
  • Integration einer modularen Workflow-Management-Architektur in ein Content-Management System

 2005

  • Aufwand/Nutzen-Evaluation des Krankhaus-Informations­systems bei der Maria Hilf GmbH
  • Organisation der Unternehmensplanung: Ansätze zur Optimierung des Planungsprozesses unter Einsatz von Planungsinstrumenten
  • Affinity Group Channels im Rahmen des Market INTelligence Toolset
  • Konzeption und Entwicklung eines prozessgesteuerten Benutzer- und Berechtigungskonzepts durch Einsatz rollenbasierter Zugriffskontrolle. In Kooperation mit der „DekaBank Deutsche GiroZentrale Luembourg S.A.
  • Zur Nutzbarkeit konnektionistischer methoden für die Klassifikation von Eigennamen
  • Technologie und Einsatz von Radio Frequency Identification und Möglichkeiten der Anbindung an ein ERP-System am Beispiel von SAP R/3
  • Unterstützung von Planungsprozessen mit SAP BW-BPS: Kritische Analyse ausgewählter Planungsverfahren und ihrer Charakteristika unter Betrachtung der Umsetzungsmöglichkeiten in einem Management Informationssystem am Beispiel SAP BW-BP
  • Workflow-Management mit Web-Services
  • Prozessmodell für die Überwachung und Steuerung im Rahmen des Projektportfolio-Managements
  • Architektur zur applikationsübergreifenden Datensuche
  • Möglichkeiten und Grenzen von Prozessmanagement-Werkzeugen bei der Umsetzung in Integration Klinischer Pfade

 2004

  • Optimierung von Firewall Rule Changes
  • Prozesskostenrechnung bei Finanzdienstleistern
  • Die Realisierung individueller Kennzahlensysteme in Form von Data Warehouse Projekten – Verdichtung von Infor­mationen zu Managementinstrumenten
  • Evaluation von Content Management Systemen – Wirtschaftliche und funktionale Bewertung und Selektion von CMS am Beispiel der SES GLOBAL Group
  • Verknüpfung von Wissensmangement und Skillmanage­ment – Ein praxisorientierter Ansatz – „Knwoledge Networks“ Migration der Plattform der Commerzbank AG
  • Policy-Based network Intrusion Detection
  • Document Management, Content Management und Electronic Learning – Ein funktionaler Vergleich -
  • Kooperative Verhandlungen in Multiagentensystemen
  • Integrierte Datensuche im Unternehmen
  • Management virtueller Maschinen für Tele-Lab IT-Security
  • Automatisierte Fehlertypklassifikation für die ortho­graphische Analyse von Rechtschreibfehler

 2003

  • Benutzerschnittstelle von Kennziffernsystemen – Konzept und Realisierung am Beispiel Krankenhausmanagement
  • Konzeption eines Multiagentensystems zur Personali­sierung im Internet
  • Datenmodellgestützte Prozessoptimierung am Praxis­beispiel einer Destination Marketing Organisation (DMO)
  • Spezifikation einer XML-Schnittstelle zur Kopplung eines Geschäftsprozessmodellierungswerkzeugs mit einem Workflow-Management-System
  • Einführung in das komponentenbasierte Software­engineering
  • Grundlagen der Webpersonalisierung – Thematischer Überblick sowie Darstellung des Personalisierungs­prozesses
  • Internetauktionen in Theorie und Praxis
  • EPK-Markup-Language (EPML): Anforderungen, Spezifi­kation und Implementierung
  • Metadata Relationships for the Comparison of BPML and BPEL4WS
  • Document Management, Content Management und Electronic Learning als Funktionen des Wissensmanage­ment – Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Basisfunktionen
  • E-Business und Content Management; Status Quo, Integrationsmöglichkeiten und Ausblicke
  • Prozessmanagement unter besonderer Berücksichtigung von Schnittstellen: Dargestellt am Beispiel der strate­gischen Allianz „WOW“ im Luftfrachtmarkt

Abgeschlossene Diplomarbeiten an der Goethe-Universität Frankfurt am Main:

2011

  • Stefan Witt
    Qualitätssicherung in Finanzdatenbanken im Kontext von Risikoanalysen
  • Andreas Wolf
    Strategieentwicklung für Entertainment Shopping Auctions am Beispiel Swoopo
  • Dimitrios Paraskevopoulos
    Konzeption interakiver Fragetypen im Kontext von Open-Source-E-Learning-Plattformen

2010

  • Georgios Poursanidis
    CaliPSO - Framework zur automatischen Bestimmung von Kontrollparametern für die Partikel-Schwarm-Optimierung
  • Marten Rosselli
    Evaluation von Koordinationsmechanismen in Multiagentensystemen
  • Olena Milman
    Vergleich von Prognosemethoden
  • Özlem Tosun
    Vergleich von Approximationsverfahren zur Optimierung von Fertigungsprozessen
  • Sinan Öz
    Planung und Simulation bei der Personaleinsatzplanung
  • Alexander Grimme
    Instanzbasierte Aufteilung von Lernproblemen

2009

  • Christian Jauß
    Informationsextraktion aus semistrukturierten Beschreibungen von Finanzprodukten
    (in Kooperation mit xtp Transaction Partners)
  • Chifa Elhabti
    Entwicklung eines generellen Frameworks zur Lösung von Optimierungsproblemen
  • Redouane Bensfia
    Entwicklung eines wissensbasierten Systems zur Küchenplanung
    (in Kooperation mit der Firma CARAT)
  • Zijad Kurtanovic
    Spezifikation von Verhandlungsstrategien

2008

  • Nataliya Dindilevych
    Simulation und Analyse des Produktionsprozesses in der UST Umweltsensortechnik GmbH (in Kooperation mit UST Umweltsensortechnik GmbH)
  • Dulma Bold
    Induktive Logikprogrammierung als Ansatz für die Volatilitätsprognose
    (in Kooperation mit externem Partner (Quaesta))