Yannick Loeppke, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand

Kontakt

Büro: C-Gebäude, C 330
Tel.:  +49 651 201 2680
E-Mail: loeppkeuni-trierde

 

Vita

Yannick Loeppke studierte Soziologie und Germanistik mit dem Abschluss Bachelor of Arts und Wirtschaftssoziologie mit dem Abschluss Master of Arts an der Universität Trier.

Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Fachgebiet für Stadtsoziologie an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Aktuell arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Management an der Universität Trier.

Vorträge

Loeppke, Y., Stefan, B. & Hartung, A. (2022). Freizeitgestaltung der Babyboomer. Heute und morgen? Statistiktage Bamberg|Fürth 2022.

Loeppke, Y. & Schittenhelm, C. (2022). Infrastructure in residential environments and social exclusion of baby boomers. Virtueller Vortrag bei der American Association of Geographers (AAG) 2022.

Spellerberg, A., Loeppke, Y. & Stefan, B. (2021). Projektvorstellung beim 9. Forschungskolloquium Region und Stadt der TU Kaiserslautern..

Loeppke, Y. (2021). Berufseinstiege: Vom Master Wirtschaftssoziologie in die Wissenschaft. Wirtschaftssoziologisches Forschungskolloquium der Universität Trier.

Publikationen

Loeppke, Y. (2020). Leder, Nieten, Kutte – Kleidung und nonkonformistischer Konformismus. In: N. Richter & J. Kopp (Hrsg.), Entering the Battlefield. Eine ethnographische Annäherung an eine Musikszene (S. 135-154). Wiesbaden: Springer VS.

Loeppke, Y. (2020). Ist Waschen Metal? Sanitärbereiche und soziale Schichtung. In: N. Richter & J. Kopp (Hrsg.), Entering the Battlefield. Eine ethnographische Annäherung an eine Musikszene (S. 119-134). Wiesbaden: Springer VS.

Loeppke, Y. (2020). „Is this true?“ – Authentizität und Heavy Metal. In: N. Richter & J. Kopp (Hrsg.), Entering the Battlefield. Eine ethnographische Annäherung an eine Musikszene (S. 155-182). Wiesbaden: Springer VS.