Das Forum Celtic Studies

Das Forum Celtic Studies wurde am 12. September 2006 von Studierenden und Mitarbeitenden verschiedener Disziplinen an der Universität Trier gegründet. Ihm gehören und gehörten Mitglieder aus den Fächern Anglistik, Geographie, Germanistik, Geschichte, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Romanistik u.a. an. Sie kommen oder kamen aus Frankreich, Irland, Luxemburg, Polen, der Ukraine und Deutschland.

Ziele des Forums

Die Ziele, die das Forum seit seiner Gründung verfolgt, sind:

  • die Entwicklung und Förderung der wissenschaftlichen Forschung auf dem Ge­biet der Celtic Studies mit Hilfe von Projekten, Tagungen und Netzwerken, insbesondere solchen mit interdisziplinärem Charakter;
  • die Durchführung von Lehrveranstaltungen verschiedener Art zur Vermittlung keltologischer Kenntnisse, Methoden und Fertigkeiten an Studierende aller Fachbereiche, Interessierte und im Rahmen des Campus der Generationen;

  • die Vermittlung fundierter Informationen an die breite Öffentlichkeit, Medien, Wirtschaft, Politik usw., um auf die Celtic Studies aufmerksam zu machen, Unterstützung zu finden und zur Identitätsbildung auf europäischer Ebene beizutragen.

  • Bei allem spielt der Aspekt der Freizeitgestaltung für die meist ehrenamtlich tätigen Mitglieder eine Rolle, sowohl bei Forschungs-, Lehr- und Info-Veranstaltungen, als auch bei geselligen Anlässen.