Schwerpunktbereichsprüfungen

Hausarbeiten und Schwerpunktarbeiten laufen weiter. Allerdings wird die Bearbeitungsfrist um zwei Monate verlängert. Das bedeutet:

Abgabe Strafrecht II: 02.06.2020

Abgabe Zivilrecht II: 08.06.2020

Schwerpunktseminararbeiten: 08.06.2020

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise der Universitätsbibliothek. Machen Sie Gebrauch vom Datenbankangebot und der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek der UB. Mit sofortiger Wirkung wurde ein Fernzugang zur Datenbank juris eingerichtet, um Ihnen eine Anfertigung der Arbeit zu Hause zu ermöglichen. Seit dem 28.03.2020 können Sie auch über einen vpn-Client mit Ihrer ZIMK-Kennung (Email-Adresse der Universität) auf beck-online (und weitere e-Angebote) zugreifen.

Lesen Sie bitte regelmäßig Ihre Uni-E-Mails und die Hinweise auf unserer Seite hier.


Zwischenprüfung

Aktuelle Hinweise zu den Wiederholungsklausuren der Zwischenprüfung

Die für den Zeitraum vom 1. - bis 17.4.2020 angesetzten Wiederholungsklausuren für die Zwischenprüfung können aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht stattfinden und werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Termine werden noch bekanntgegeben. Angesichts der besonderen Umstände stellen Sie sich bitte  darauf ein, dass die Prüfungen auch an Samstagen in der Vorlesungszeit stattfinden können.

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass die Sonderregelungen des HPA zum Prüfungsrücktritt für die Zwischenprüfungsklausuren im FB V nicht gelten.

Ausschließlich zu den Sprechzeiten (Mo - Do 9.30 - 11.30, Do 13 - 15) können im Prüfungsamt (C 16) abgeholt werden:

  1. die Zeugnisse der SchwerpunktseminareWintersemester 2019/20
  2. alle Schwerpunktbereichszeugnisse des Termins H 19

Die Zeugnisse und die eingereichten Unterlagen werden nicht zugeschickt!

Ab sofort können im Aushangkasten C-Gebäude Erdgeschoss eingesehen werden:

  1. die Ergebnisse der Schwerpunktklausuren  H 19 aller Schwerpunktbereiche.
  2. die Ergebnisse der Schwerpunktseminare Wintersemester 2019/20.

Mitteilungen einzelner Prüfer, dass sie ihre Gutachten fertiggestellt haben, bedeuten nicht, dass die Ergebnisse ausgehängt werden können, dafür müssen Erst- und Zweitgutachten eines vollständigen Schwerpunktes vorliegen! Es wird gebeten, von Nachfragen nach dem Zeitpunkt des Aushangs der Ergebnisse abzusehen, dieser erfolgt so schnell wie möglich.

Voraussichtliche Termine der mündlichen Prüfungen:

Werden hier bekanntgegeben, sobald sie feststehen.

Sollten Sie eine Woche vor dem Termin noch keine Ladung erhalten haben oder erfahren, dass Prüflinge im selben Schwerpunktbereich bereits geladen wurden, melden Sie sich bitte im Prüfungsamt.

Im Gegensatz zur staatlichen Pflichtfachprüfung ist Zuhören bei der mündlichen Schwerpunktbereichsprüfung meist nicht möglich, da die Kandidatinnen und Kandidaten der Anwesenheit von Zuhörern widersprechen können. Interessenten melden sich bitte frühestens eine Woche vor dem Termin zu den Sprechzeiten im Prüfungsamt, um die Frage zu klären.