Begrüßung zum Wintersemester 2021/22

Liebe Studierende,
wir heißen Sie herzlich willkommen zum Studium in der Slavistik im Wintersemester 2021/22!

Die Universität Trier beabsichtigt, das Wintersemester unter Beachtung der 3G-Vorgaben durchzuführen. Alle Veranstaltungen mit Ausnahme der Vorlesungen sollen in Präsenz stattfinden.

Wir freuen uns, Sie endlich wieder persönlich im Auditorium begrüßen zu dürfen!

Sollte es jedoch für Sie Schwierigkeiten bereiten, der regelmäßigen – kostenpflichtigen – Testpflicht nachzukommen, sprechen Sie bitte mit uns – der Geschäftsführung, der Fachstudienberatung und der Veranstaltungsleitung! Wir unterstützen Sie dabei, eine Lösung zu finden, um auch in diesem Semester unbeschwert in der Slavistik studieren zu können! Es existieren zum Beispiel kostengünstige Möglichkeiten für bundesweit anerkannte Schnelltests auch im Onlineformat – wir informieren Sie gern bei Bedarf.

Aufgrund integrierter internationaler Lehrkooperationen mit Partnern in den slavischen Ländern können in diesem WS auch fallweise Kurse mit hybrider Teilnahme (Hörsaal plus Zoom), ggf. weiterhin auf Zoom (das gilt ausnahmslos für Vorlesungen) oder aber auch – im Einzelfall - als Blockveranstaltung stattfinden; hierüber informieren die jeweiligen Veranstaltungsleitungen. Auch werden wir natürlich unsere erprobten Strategien im E-Learning fortsetzen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Semesterstart!

Ihr Team der Trierer Slavistik

Neuer Bachelor-Studiengang zum Wintersemester 2021/2022

Zum Wintersemester  2021/22 geht der neue Studiengang „Modernes Osteuropa: Slavische Sprachen, Literaturen und Kulturen“ an den Start. Er ersetzt, zunächst im Bachelor-Bereich, den zeitgleich auslaufenden Studiengang „Russische Philologie“, für den eine Neueinschreibung dann nicht mehr möglich ist. Im Master-Bereich ändert sich vorerst nichts.

Alle aktuell für den Bachelor-Studiengang „Russische Philologie“ eingeschriebenen Studierenden können ohne Probleme in den neuen Studiengang wechseln; alle bisher erworbenen Studienleistungen bleiben erhalten und werden 1:1 angerechnet. Was ist zu tun, um in den neuen Studiengang zu wechseln und um die bisherigen Studienleistungen anerkennen zu lassen? Eine ausführliche Erklärung finden Sie demnächst hier. Wenn Sie vorab mehr Information dazu benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an: jordanowuni-trierde.

Die Modulpläne und Modulhandbücher für den neuen Bachelor-Studiengang stehen bereits online auf der Seite https://www.uni-trier.de/universitaet/fachbereiche-faecher/fachbereich-ii/faecher/slavistik/studium-und-lehre/studiengaenge.

Weitere Auskünfte zum Studium und zu den Lehrveranstaltungen erteilen das Sekretariat und Ihre freundlichen Fachstudienberater_Innen.

Die Broschüre Hinweise zur formalen Gestaltung von Seminararbeiten, deren Lektüre (und Beachtung!) bereits zu Studienbeginn dringend empfohlen wird, können Sie auch im Menü "Studium und Lehre" > "Downloads/Formulare" herunterladen.

Aktuelle Aushänge und Informationen finden Sie im Schaukasten vor dem Flur der Slavistischen Abteilung im 1. Stock des DM-Gebäudes.

Guten Tag! Добрый день! Dzień dobry! Dobar dan! Добър ден!

Liebe Studierende, liebe Studieninteressierte, liebe Gäste,

auf dieser und den folgenden Seiten möchte das Fach Slavistik sich, seine Studienangebote und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorstellen. Hier finden Sie alle wesentlichen Informationen über die angebotenen Studiengänge und Sprachen sowie den Aufbau und die Inhalte des Slavistikstudiums. Für alle weiteren Auskünfte stehen Ihnen die Fachstudienberaterinnen und -berater gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Sprachangebot

Das Fach Slavistik vertritt aus der Vielzahl slavischer Philologien die Ost-, West- und Südslavistik mit den Schwerpunktsprachen

Bitte klicken Sie auf die jeweiligen Sprachennamen, um weitere Informationen zu erhalten.

Studiengänge

Es können folgende Studiengängeaufgenommen werden (die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester für den Bachelor- und 4 Semester für den Master-Abschluss):

  • Bachelor of Education (B.Ed.) Russisch (ehemals Russisch für das Lehramt an Gymnasien)
  • Master of Education (M.Ed.)Russisch (ehemals Russisch für das Lehramt an Gymnasien; der berufsqualifizierende Abschluss wird durch die Kombination von B.Ed. und M.Ed. erreicht)
  • Bachelor Russische Philologie
  • Master Russische Philologie
  • Master Slavische Philologie

Die Master-Studiengänge können entweder als Fortführung eines an der Universität Trier durchgeführten Bachelor-Studiums oder auf der Basis eines an einer anderen Universität erworbenen, gleichwertigen Bachelor-Abschlusses gewählt werden. In Zweifelsfällen geben die Studienberater des Faches hier gerne Auskunft.

Studieninhalte

Für die zur Wahl stehenden Sprachen werden sowohl sprachpraktische Übungen als auch Lehrveranstaltungen zu Linguistik, Literaturwissenschaft, Geistes- und Philosophiegeschichte sowie Landes-, Kultur- und Medienkunde angeboten. Integrierender Bestandteil des Slavistikstudiums sind ferner allgemein berufsorientierende Komponenten wie Techniken wissenschaftlichen Arbeitens, Präsentationstechniken etc. Die traditionellen wissenschaftlichen Kernbereiche des Faches werden in Forschung und Lehre ebenso abgedeckt wie neuere Themen, Methoden und Verfahren (wie z.B. Textlinguistik, Pragmatik, Kognitive Linguistik; e-Learning, Blended Learning). Regelmäßig werden komparatistische Veranstaltungen angeboten, in welchen über die vom Fach angebotenen Sprachen hinaus auch andere slavische und westeuropäische Philologien Berücksichtigung finden. Das Fach legt Wert auf interdisziplinäre Zusammenarbeit auch über die Grenzen der Philologien hinaus, wie auf die Kooperation mit dem Zentrum für Europäische Studien der Universität Trier. Das feste Lehrangebot des Faches wird immer wieder durch Gastvorträge in und zu verschiedenen Sprachen sowie durch ein- oder zweisemestrige Lehrveranstaltungen ausländischer Gastdozenten bereichert.

Pflicht- und Wahlveranstaltungen

Im Rahmen der genau definierten Grenzen der Bachelor- und Master-Studiengänge und der hier vorgesehenen Pflichtveranstaltungen ist es den Studierenden möglich, durch die Belegung von Wahlveranstaltungen inhaltliche Schwerpunkte zu setzen, etwa durch die Auswahl einer zweiten slavischen Sprache (Polnisch, Bulgarisch oder Bosnisch-Kroatisch-Serbisch) neben dem Russischen als Pflichtsprache.

Kooperation mit anderen Universitäten

Mit einer Vielzahl von Universitäten bestehen Kooperations- und Partnerschaftsverträge, die es den Trierer Studierenden ermöglichen, zu günstigen Konditionen auch längere Aufenthalte in slavischen Ländern durchzuführen. Entsprechende Vereinbarungen existieren für die Universitäten Moskau und St. Petersburg (Russland), Krakau (Polen), Sofia (Bulgarien), Zagreb (Kroatien) und Belgrad (Serbien). Die Mitarbeiter des Faches sind gerne bei der Planung solcher Auslandsaufenthalte behilflich.

Fachschaft

Die Trierer Slavistik besitzt eine sehr aktive Fachschaft, die vor allem Studienanfänger bei der Planung ihres Studiums unterstützt und darüber hinaus mit Rat und Tat zur Seite steht. Nicht zuletzt hilft sie dabei, Veranstaltungen und Feiern des Faches durchzuführen.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte der Slavistik

Hier finden Sie weitere Information zu den aktuellen Projekten und wissenschaftlichen Veranstaltungen der Slavistik der Universität Trier.