Portrait

Schwerpunkte in der Forschung

Die Untersuchung der Abflussentstehung sowie von Bodenerosionsprozessen auf unterschiedlichen Skalen,
die Methodenentwicklung um diese zu verstehen, zu beobachten und zu quantifizieren.

Ich bewege mich hierzu im Mediterranraum -von den semi-ariden Steppenlandschaften bis hin zu den Quellgebieten der Flüsse- bis hin zu den gemäßigten Breiten, von extensivierten Ackerflächen über Wälder bis zu den Intensivkulturen des Steillagenweinbaus.

Schwerpunkte in der Lehre

Ich bringe den Studierenden in Proseminaren die Grundlagen der Physischen Geographie näher. Ebenso mache ich die BSc-Studierenden in Lehrforschungsprojekten mit den Methoden der Geländearbeit, der Auswertung von Daten und den Tücken der selbstständigen Arbeit bekannt.

Auf Exkursionen in der näheren Umgebung sowie in weit entfernten Zielen bringe ich, gemeinsam mit den KollegInnen, den Studierenden bei, den Blick für die gesamte Geographie zu schärfen.

Ich betreue zahlreiche Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) gemeinsam mit KollegInnen der Physischen Geographie, der Bodenkunde, der Geologie und der Didaktik der Geographie.

 

Assoziierter Partner im America Romana Centrum

PublikationenResearch Gate

 

 

Wie ich nach Trier kam...

Seit 18.5.2016 Akademischer Oberrat der Physischen Geographie an der Universität Trier

1.1.2012

Akademischer Rat der Physischen Geographie an der Universität Trier

2/2009 – 12/2011

Universitair Docent, Land Degradation and Development, Wageningen University, Niederlande.

12/2008 – 1/2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Physischen Geographie an der Universität Trier, Projekt ForestClim (INTERREG Vib).

11/2002 - 12/2008

Wissenschaftlicher Assistent der Physischen Geographie an der Universität Trier.

9/2001-10/2002

Profesor Asociado am Institut für Geo­graphie und Raumordnung, Abt. Physische Geographie, Uni­versität Zaragoza, Spanien.

9/2000-9/2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Instituto Pirenaico de Ecología (C.S.I.C) (Pyrenäen Institut für Ökologie), Zaragoza (Spanien) in der Abteilung „Erosión y Usos del Suelo“ (Erosion und Landnutzung).

1.2.2001

Promotion zum Dr. rer. nat in Geographie an der Geowissen­schaftlichen Fakultät der Albert Ludwigs Universität Freiburg.

10/1989-7/1996

Studium der Geoökologie an der Universität Karlsruhe (TH).

Karl Manuel Seeger

Kontakt

Raum: F110
Tel.: 0651-201 4557
Fax: 0651-201 3976
E-Mail:
seegeruni-trierde
Sprechstunde:
Nach Vereinbarung

Veranstaltungen

Global Change / Globaler Wandel: Vorlesung Global Change / Globale Ressourcenkonflikte (V)
Mittwoch 13:00 - 14:00, HS 13
Landschaftsanalyse (Auswerteseminar) (S)
Mittwoch 10:00 - 12:00, HZ 201
Landschaftsanalyse (Laborseminar) (S)
Freitag 10:00 - 13:00, HZ 203
Systemverständnis und Modellanalyse - Geographie (Physische Geographie) (S)
Mittwoch 12:00 - 14:00, F 183 Kartographie