Schwerpunkte

.... in der Lehre

Ich bringe den Studierenden in Proseminaren die Grundlagen der Physischen Geographie näher. Ebenso mache ich die BSc-Studierenden in Lehrforschungsprojekten mit den Methoden der Geländearbeit, der Auswertung von Daten und den Tücken der selbstständigen Arbeit bekannt.

Auf Exkursionen in der näheren Umgebung sowie in weit entfernten Zielen bringe ich, gemeinsam mit den Kollegen und Kolleginnen, den Studierenden bei, den Blick für die gesamte Geographie zu schärfen.

Ich betreue zahlreiche Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen der Physischen Geographie, der Bodenkunde, der Geologie und der Didaktik der Geographie.

.... in der Forschung

Die Untersuchung der Abflussentstehung sowie von Bodenerosionsprozessen auf unterschiedlichen Skalen,
die Methodenentwicklung um diese zu verstehen, zu beobachten und zu quantifizieren.

Ich bewege mich hierzu im Mediterranraum -von den semi-ariden Steppenlandschaften bis hin zu den Quellgebieten der Flüsse- bis hin zu den gemäßigten Breiten, von extensivierten Ackerflächen über Wälder bis zu den Intensivkulturen des Steillagenweinbaus.

Research Gate

Veröffentlichungen | Interviews

RPR1_Interview_Dr. Seeger_23.03.2021

Luxemburger Wort_Mit Kräutern gegen den Klimawandel_20/21.03.2021

Mit Kräutern gegen den Klimawandel

MDR Wissen_Besserer Wein durch Oregano und Thymian_22.02.2021

Werdegang

seit 18.05.2016

Akademischer Oberrat der Physischen Geographie an der Universität Trier

01.01.2012 - 17.05.2016

Akademischer Rat der Physischen Geographie an der Universität Trier

02.2009 - 12.2011

Universitair Docent, Land Degradation and Development, Wageningen University, Niederlande

12.2008 - 01.2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Physischen Geographie an der Universität Trier, Projekt ForestClim (INTERREG Vib)

11.2002 - 12.2008

Wissenschaftlicher Assistent der Physischen Geographie an der Universität Trier

09.2001 - 10.2002

Profesor Asociado am Institut für Geo­graphie und Raumordnung, Abt. Physische Geographie, Uni­versität Zaragoza, Spanien

09.200 - 09.2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Instituto Pirenaico de Ecología (C.S.I.C) (Pyrenäen Institut für Ökologie), Zaragoza (Spanien) in der Abteilung „Erosión y Usos del Suelo“ (Erosion und Landnutzung)

01.02.2001

Promotion zum Dr. rer. nat in Geographie an der Geowissen­schaftlichen Fakultät der Albert Ludwigs Universität Freiburg

10.1989 - 07.1996

Studium der Geoökologie an der Universität Karlsruhe (TH)

 

Diverfarming
Firelinks
Spanish Journal of Soil Science