Moot Court Wettbewerb


Das Bundesarbeitsgericht richtet alle zwei Jahre den arbeitsrechtlichen Moot-Court Wettbewerb in Erfurt aus. Der Moot-Court Wettbewerb ist Teil einer praxisnahen Ausbildung von Studenten der Rechtswissenschaft. Er hat das Ziel, Rhetorik und freie Rede zu fördern und angehende Juristen mit Anforderungen des beruflichen Alltags vertraut zu machen.

Den Studierenden wird darin die Aufgabe gestellt, in einem vorgegebenen Sachverhalt aus dem Bereich des Rechts fiktive Prozessparteien mit ihren gegensätzlichen Anliegen vor Gericht zu vertreten. Die Teams haben dazu einen Schriftsatz zu erstellen und müssen in einer mündlichen Verhandlung vor einer aus Richtern bestehenden Jury ihre Argumente vortragen*.

 

 

6. Moot Court Arbeitsrecht im WS 2015/16 (Plakat als pdf)

Interessenten können sich ab sofort beim Lehrstuhl von Professor Raab (zunächst unverbindlich) melden. Eine erste Besprechung wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Sommersemesters stattfinden.

Merkblatt zum 6. arbeitsrechtlichen Moot-Court Wettbewerb des BAG

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wurde im Januar 2016 das sechste Mal durchgeführt.
Nähere Informationen zu den vergangenen Wettbewerben finden Sie hier.

Berichte über die Teilnahme der Trierer Teams an den Veranstaltungen der vergangenen Jahre

(*Quelle BAG)

8. Handelsblatt Campus Talk "Neue Medien und Arbeitsrecht"

Adresse

Adresse

Postanschrift:
Universität Trier
FB V – Rechtswissenschaft –
Dekanat
D–54286 Trier

Besucher:
Campus I, Gebäude C [ Plan ]
EG, Räume C12 – C18 [ Plan ]