Master Nebenfach Phonetik

Im Master Nebenfach Phonetik werden die Inhalte des Bachelor-Studiengangs zunächst erweitert und vertieft. Vor allem die Kompetenzen im Bereich empirischer Untersuchungsmethoden werden ausgebaut.

Berufliche Tätigkeitsfelder richten sich primär nach dem gewählten Hauptfach. Das Nebenfach Phonetik befähigt zur auditiven und akustischen Analyse von Sprachlauten und bietet so zusätzliche Qualifikationsschwerpunkte in den Bereichen Mündliche Kommunikation, Fremdsprachenunterricht, Aussprachetraining und Interdisziplinäre Forschung.

Zugangsvoraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss des BA-Nebenfachs Phonetik oder äquivalente Studienleistungen im Umfang von 60 Leistungspunkten/ Credit Points.

Studienverlauf

FSModulVeranstaltungenSWSLP
1 Experimentalphonetik I
MA2PHO2400
Seminar Physiologische Phonetik
Seminar Akustische Phonetik
410
2* Experimentalphonetik II
MA2PHO2403
Seminar Nachverarbeitung & Sprachverbesserung
Seminar Sprachaufzeichnung, -speicherung, -wiedergabe für Phonetiker
410
 * Vertiefung II Forensik
MA2PHO2404
Vorlesung zu einem forensischen Thema
Seminar zu einem forensischen Thema
410
3 Vertiefung I
MA2PHO2401
Seminar mit wechselndem Spezialthema
Praktische Übung
310
  Klinische Phonetik
MA2PHO2402
Vorlesung zu einem klinischen Thema
Praktische Übung im Klinkumfeld
310
 

* Im zweiten Fachsemester muss eines der mit * markierten Module belegt werden.

Für detaillierte Informationen zu Workload, Prüfungsformen, etc. konsultieren Sie bitte das Modulhandbuch.

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung für den Studiengang Master Nebenfach Phonetik finden Sie hier.