Forschung im Zentrum für Lehrerbildung


An der Schnittstelle zwischen Forschung und Lehre ist der Arbeitschwerpunkt Eignung und Neigung für den Lehrberuf des ZfL verortet: Eine frühe Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Lehrerberufs und daraus resultierend eine möglichst frühzeitige Bestätigung für oder auch Entscheidung gegen den eingeschlagenen Berufsweg stellt schon innnerhalb der universitären Lehrerausbildung eine zentrale Aufgabe dar.

Hier kann ein Reflexions- bzw. Selbst-Selektionsinstrument zur Studienwahl - und beim Lehramt auch direkt zur Berufswahl - aus qualitätsorientierter Argumentation heraus wesentlich zur Entscheidungsfindung beitragen.

Zum Spannungsfeld zwischen qualitativer Rekrutierung einerseits und quantitativen Bedarfsanalysen im Berufsfeld andererseits gibt es an der Universität Trier ein Modell, welches aus den Elementen Assessment, Feedback und Beratung besteht. Hierbei kooperiert das Zentrum für Lehrerbildung mit den Bildungswissenschaften der Universität Trier. Eine Ausweitung der Kooperation in Richtung Studienseminare und Schulen als Ausbildungspartner ist in Arbeit.

Unter der thematischen Klammer "Eignung & Neigung" steht auch die Evaluation der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Rheinland-Pfalz. Die evaluative Längsschnittstudie verfolgt nicht nur einen Vergleich des herkömmlichen Ausbildungsmodells mit dem zum WS 2008/09 an der Universität Trier implementierten Reformmodell, sondern untersucht im Rahmen der Kompetenzentwicklung im Längsschnitt auch die Studien- und Berufswahlentscheidung der angehenden Lehrerinnen und Lehrer. Die empirische Studie soll neben dem Forschungsinteresse zugleich auch Reflexionsanlässe und -impulse geben und förderlich im Sinne einer reflektierten und bewusst gestalteten Professionalisierung geben.

Einen Höhepunkt der Forschungsarbeit des ZfL der Universität Trier stellt die Tagung "Auf den Lehrer kommt es an - Geeignete Lehrer/innen gewinnen, (aus-)bilden und fördern", die im Februar 2009 mit breiter und internationaler Resonanz und nachhaltigem Echo veranstaltet wurde.