Arbeitsgruppe Modellbildung und Simulation

Die Arbeitsgruppe "Modellbildung und Simulation" unter der Leitung von Prof. Markus Casper beschäftigt sich mit der rechnergestützten Simulation von Wasser- und Stofftransportprozessen in Fließgewässern, Boden- und Grundwasser. Dies beinhaltet einerseits Grundlagenforschung wie die Prozessidentifikation während Hochwässern, Erosion und Sedimentation in Kleineinzugsgebieten, den Vergleich verschiedener Wasserhaushaltsmodelle sowie Untersuchungen zur Modellunsicherheit. Andererseits werden anwendungsorientierte Fragestellungen wie die Entscheidungsfindung für Maßnahmen der Hochwasservorsorge bzw. des Grundwasserschutzes bearbeitet.

Für Feldstudien sind mehrere Kleineinzugsgebiete in geo- und klimatologisch unterschiedlichen Regionen instrumentiert:

  • Dürreych, Buntsandstein/Schwarzwald,
  • Frankelbach, Rotliegendes/Saar-Nahe-Becken,
  • Newel, Muschelkalk/Trier-Bitburger Mulde,
  • Teitelbach, Muschelkalk/Trier-Bitburger Mulde und
  • Flysch/spanische Pyrenäen.

Zur Modellparameterisierung sowie zur Identifikation effektiver Parameter erfolgt zudem eine umfangreiche Analyse digitaler Höhe- und Geländedaten. Hierzu stehen der Arbeitsgruppe die neuesten GIS-Technologien sowie umfangreiche Geo-Datenbanken zur Verfügung.