Vita Prof. em. Dr. Günter Krampen

Ausbildung

1971 – 1976 Hauptfachstudium der Psychologie und Nebenfachstudium der Germanistik, Anglistik und Soziologie an der Universität Trier
1974 Vordiplom im Fach Psychologie
1976 Hauptdiplom im Fach Psychologie (Diplom-Psychologe)
1977 – 1980 Berufsbegleitendes Studium der Medizinischen Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg
1976 – 1996 Weiterbildung in psychotherapeutischen Verfahren mit Zertifizierung
      1979: Gesprächspsychotherapie
      1979: Autogenes Training
      1982: Verhaltenstherapie
      1982: Progressive Relaxation
      1990: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
      1996: Supervision
1980 Promotion zum Dr.phil. an der Universität Erlangen-Nürnberg
1985 Habilitation im Fach Psychologie an der Universität Trier, Fachbereich I
(Venia legendi für Psychologie, Dr. rer. nat. habil.)
1999

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut (Psychotherapeutenkammer RLP)
Fachkundenachweis für
(KV Rheinland-Pfalz, Nr. 2475/62934887)
  - Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TFP)
  - Verhaltenstherapie (VT)
  - Autogenes Training (AT)
  - Progressive Relaxation (PR)

 

Berufstätigkeit

1976-1977 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Psychologie an der Universität Trier
1977-1981 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Psychologie I der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg
1981-1982 Wissenschaftlicher Angestellter im Fach Psychologie an der Universität Trier
1982 Ernennung zum Akademischen Rat
1985 Ernennung zum Honorarprofessor für Entwicklungspsychologie am „Institut 
Superieur d´Etudes et de Recherches Pedagogiques“, Walferdange/Luxembourg
1985-1986 Vertretung einer Professur für Psychologie an der TU Berlin
1986 Ernennung zum Akademischen Oberrat
1988 Vertretung des Lehrstuhls für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie an der Universität München
1990 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Trier
1990-1992 Professor für Psychologie (i.V.) an der Universität Trier

1998

Ernennung zum Honorarprofessor für Psychologie am Centre Universitaire de Luxembourg

2000 Ernennung zum Akademischen Direktor
2000-2004 Professor (i.V.) für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der  Universität Trier; Direktor des Psychologischen Ambulatoriums
2001-2009 Verantwortliche Leitung der Psychotherapie-Ambulanz an der Universität Trier
2001-2015 Kollegiale Leitung des Weiterbildungsstudienganges Psychotherapie an der Universität Trier
2003 Ernennung zum Professor für Psychologie an der Université du Luxembourg

2004

 

Ernennung zum Professor für Psychologie (C4) an der Universität Trier und zum Direktor des "Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation" (ZPID), Mitglied der Leibniz Gemeinschaft (WGL)

31.03.2016 Univ.-Prof. em. an der Universität Trier
30.06.2017 Direktor em. des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation(ZPID)

 

Weitere Berufspraxis

  • seit 1976 Psychologische Beratung und Psychotherapie (in Psychologischer Beratungsstelle und Psychotherapeutischer Praxis)
  • seit 1985 Supervision sowie Leitung psychodiagnostischer und psychotherapeutischer Fort- und Weiterbildungen für Dipl.-Psych., Psychotherapeuten und Mediziner 
  • 1992-2003: Schriftleiter des fachlichen Teils des „Report Psychologie“ 
  • seit 1992 Organisation wissenschaftlicher Kongresse und Tagungen 
  • 1992: 38. Kongress der DGPs in Trier - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,   
  • seit 1995 Editorial Consultant des „European Psychologist“ 
  • 1997: 1. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation – wiss. Leitung   
  • 1997: 4. Deutscher Psychologentag des BDP in Würzburg – wiss. Leitung   
  • 1999-2007: Wissenschaftlicher Beirat von „handlung kultur interpretation – Zeitschrift für Sozial- und Kulturwissenschaft“ 
  • 1999: 5. Deutscher Psychologentag des BDP in Berlin – wiss. Leitung   
  • 1999: 2. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation – wiss. Leitung   
  • 2000: 3. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation – wiss. Leitung 
  • 2002: 4. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation – wiss. Leitung
  • 2004: 5. Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation – wiss. Leitung
  • 2005: 1. Fachtagung für Psychotherapie, Trier - wiss. Leitung
  • 2006: 2. Fachtagung für Psychotherapie, Trier - wiss. Leitung 
  • 2007: 3. Fachtagung für Psychotherapie, Trier - wiss. Leitung
  • 2008: 4. Fachtagung für Psychotherapie, Trier - wiss. Leitung 
  • 2009: 5. Fachtagung für Psychotherapie, Trier - wiss. Leitung 
  • 2009: Organisation und Leitung des ZPID-Symposiums "Fortschritte der Psychologie: Experten als Zeitzeugen", Veranstaltung zum Wissenschaftsjahr 2009 der Bundesrepublik Deutschland an der Universität Trier
  • Fachgutachter für deutsche und englische Fachzeitschriften, Verlage, Stiftungen, Ministerien, Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG), Schweizerischen Nationalfonds (SNF), United States Israel Binational Science Foundation (FSF), Europäische Union (EU)
  • 2016: Organisation und Leitung (gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Jäckel, Präsident der Universität Trier) des Symposiums "Die Zukunft der Universitäten" im Rahmen des Leibnizjahres 2016 der Leibniz-Gemeinschaft.

Neuerscheinung

Neuerscheinung
Image

Kontakt

Kontakt

Telefon Sekretariat
+49 (0)651 / 201 - 2706
Email (Sekr.), Raum D 133

Postanschrift

Universität Trier

FB I - Psychologie

D-54286 Trier

Anfahrt Campus I

Fortbildungsreihen

Fortbildungsreihen

"Kursleiter/innen Autogenes Trainig (Grundstufe)" und "Progressive Relaxation"

 

Mehr Infos dazu finden Sie hier