Latinum und Graecum: Leitfaden zu den Kursen und Ergänzungsprüfungen

Dauer und Umfang der Kurse

Die Griechisch- und Lateinkurse beginnen jeweils im Wintersemester und erstrecken sich über ein Jahr, die beiden vorlesungsfreien Zeiträume eingeschlossen.

Der Unterrichtsumfang beträgt 5 Wochenstunden während der Vorlesungszeit und 7 Wochenstunden während der vorlesungsfreien Zeit.

Während der Vorlesungszeit findet der Unterricht i. d. R. zweimal wöchentlich in Sitzungen von zwei vollen Zeitstunden statt (s. t., d. h. die Sitzung beginnt und endet zur vollen Stunde).
In der vorlesungsfreien Zeit kann der Unterricht nach Absprache mit der Kursleitung auch als Blockveranstaltung stattfinden. Zumeist werden einige unterrichtsfreie Wochen vereinbart.

Anmeldung zum Kurs

Für die Teilnahme an allen Kursen ist eine elektronische Voranmeldung erforderlich. Diese erfolgt durch Eintragung in einen der Kurse bei PORTA (Veranstaltungen suchen: "Latinumkurs" bzw. "Graecumkurs" oder "Latein" bzw. "Griechisch").

Melden Sie sich bitte zu allen Kursen an, die in Ihren Stundenplan passen! 

Wir teilen Sie dann kurz vor Kursbeginn dem Kurs zu, der die wenigsten Anmeldungen hat. So können wir zwischen stärker und schwächer belegten Kursen ausgleichen und Sie erhalten die bestmögliche Betreuung.

Wenn Sie erst im Lauf der Vorlesungszeit zu einem Kurs dazustoßen möchten, kontaktieren Sie bitte den Kursleiter (via E-Mail, s. ganz unten auf dieser Seite) oder indem Sie ihn/sie vor Unterrichtsbeginn ansprechen). Genauso verfahren Sie bitte, wenn Sie Ihren Kurs wechseln möchten. In der Regel ist das unproblematisch.

Bitte versuchen Sie aber nicht, zwei Kurse zugleich zu besuchen, etwa einen am Montags- und den anderen am Donnerstagstermin. Das funktioniert nicht, denn jeder Kurs hat sein eigenes Tempo.

Kurstermine und -Infos

Griechische Eule von einer Tetradrachme

Termine und Räume im Wintersemester 2021/22:
Vorlesungszeit - Intensivphase (Verlinkungen folgen noch).

Hier geht es zur externen Homepage des Graecumkurses.

Weitere Informationen erhalten Sie von den Kursleitern.

Anmeldung zur Prüfung

Die Abschlussprüfungen ("Ergänzungsprüfungen in Lateinisch und Griechisch": s. Prüfungsordnung) finden in Trier einmal im Jahr statt, im Zeitraum zwischen Mitte/Ende September und dem Beginn des Wintersemesters. Über weitere Prüfungstermine an anderen Orten können Sie sich beim Ministerium informieren; Adresse nachfolgend.

Die Anmeldung muss bis zum 15. August des Prüfungsjahres erfolgen. Es gibt zwei Möglichkeiten der Anmeldung:

INTERN: Wer in Trier immatrikuliert ist und regelmäßig einen der Sprachkurse der Universität Trier besucht, meldet sich mittels eines elektronischen Formulars in diesem Bereich an, das jährlich etwa am 15. Juli freigeschaltet wird. Den Link dorthin finden Sie dann hier.

EXTERN: Wer nicht in Trier immatrikuliert ist und/oder die Sprachkurse der Universität Trier nicht regelmäßig besucht hat, kann sich als externer Kandidat anmelden. Die Anmeldung erfolgt dann direkt beim Ministerium:

Ministerium für Bildung
Ute Rodinger
Mittlere Bleiche 61
55116 Mainz
ute.rodingerbm.rlpde
Tel: 06131 16-2913

Inhalt des Schreibens:

"Hiermit melde ich mich zur Ergänzungsprüfung <Latein/Griechisch> in Trier im Herbst <20xx> an. Es ist mein <x.> Versuch."

(Zutreffendes auswählen/ergänzen; es sind insgesamt 3 Versuche möglich.)

Beizulegen sind:

  • eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses,
  • falls das Abitur nicht in Rheinland-Pfalz erworben wurde,
    • entweder eine Immatrikulationsbescheinigung (Semesterbescheinigung) einer rheinland-pfälzischen Universität
    • oder der Nachweis, dass der 1. Wohnsitz seit mindestens sechs Monaten in Rheinland-Pfalz ist.

Erfüllen Sie nicht mindestens eine dieser Bedingungen (Abitur, Immatrikulation oder Wohnsitz in Rheinland-Pfalz), können Sie die Prüfung nicht in Rheinland-Pfalz ablegen.

Rücktritt von der Prüfung

Intern Angemeldete können bis zum dritten Tag vor der schriftlichen Prüfung per E-Mail (carlitz@uni-trier.de), Fax (0651 201-3948) oder durch einen kurzen, formlosen Brief an das Sekretariat der Klassischen Philologie der Universität Trier (Silvia Carlitz, B 429) von der Prüfung zurücktreten.

Extern Angemeldete können innerhalb derselben Frist durch ein formloses Schreiben ans Ministerium zurücktreten, Adresse s.o.

Der Rücktritt muss nicht begründet werden.

Ist bis zur genannten Frist kein Rücktritt erfolgt, gilt ein Nichterscheinen zur Prüfung als Fehlversuch, sofern kein ärztliches Attest vorgelegt wird.

Umfang der Prüfung

Die Prüfung (Ergänzungsprüfung in Lateinisch bzw. Griechisch) besteht aus zwei Teilen: 

  • Schriftliche Übersetzungsklausur aus der Fremdsprache ins Deutsche (3 Zeitstunden). Umfang:
    • Latein: etwa 180 Wörter,
    • Griechisch: etwa 195 Wörter.
  • Mündliche Prüfung (20 Min., zuvor 30 Min. Vorbereitungszeit). Umfang:
    • Latein: etwa 50 Wörter,
    • Griechisch: etwa 60 Wörter.

Wird die Übersetzungsklausur mit der Note „ungenügend (6)“ bewertet, erfolgt keine Zulassung zur mündlichen Prüfung (s. Prüfungsordnung § 8,8).

Ablauf der schriftlichen Prüfung

Schriftliche Latinumprüfung der Theologen:

  • Termin: 30.08.2021 in HS II der Theologischen Fakultät

Schriftliche Latinum- und Graecumprüfungen der Universität:

  • Termin: 01.10.2021
    • Graecum: 9-12 Uhr, C-Gebäude, C 9 (Zugang vom B-Gebäude über die Brücke ins blaue C-Gebäude)
    • Latinum, Livius (Kurse Bubel und Zeidler): 9-12 Uhr, B 14
    • Latinum, Cicero (Kurs Marx): 15-18 Uhr, B-Gebäude, B 14 (Zugang vom Haupteingang aus oder vom A-Gebäude, Seiteneingang)

Bitte mitbringen:

  • Wörterbuch, Schreibzeug (kein Papier, dieses wird bereitgestellt)
  • nur Externe: Personalausweis/Reisepass

Taschen und Jacken können mit in den Raum genommen werden, sie sind vorn bei der Aufsicht zu deponieren. Handys müssen vor Beginn der Prüfung deaktiviert bei der Aufsicht abgegeben werden. 

Einlass ist etwa eine Viertelstunde vor Prüfungsbeginn. Die Umschläge mit den Aufgaben liegen dann schon auf den Tischen. Sie dürfen den Umschlag noch nicht öffnen.
Zur angesetzten Uhrzeit fordert die Aufsicht sie auf, Ihren Umschlag zu öffnen. Nun werden Sie zuerst über Organisatorisches (frühzeitige Abgabe u. a.) belehrt. Anschließend wird der lateinische/griechische Text laut vorgelesen. Erst danach beginnt die vorgeschriebene Bearbeitungszeit von 3 vollen Stunden.
Nach Ablauf der Bearbeitungszeit werden Sie aufgefordert, das Aufgabenblatt, Ihre Arbeit und sämtliche anderen beschriebenen Blätter in den Umschlag zurückzustecken und diesen bei der Aufsicht abzugeben.
 

Ablauf der mündlichen Prüfung

Mündliche Prüfungen der Theologen:

  • 06.09.2021 in HS II und KoR I der Theologischen Fakultät

Mündliche Prüfungen der Universität:

Wenn Sie Ihren Namen nicht auf diesen Listen finden, haben Sie die schriftliche Prüfung nicht bestanden und sind nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen.

Der Vorbereitungsraum für die Prüfungen der Universität ist P 3. Das P-Gebäude ist das rote Containergebäude zwischen dem Uni-Hauptgebäude und der Kohlenstraße (Lagepläne).

Bitte warten Sie vor dem Vorbereitungsraum, bis Sie von der Aufsicht hineingebeten werden. Von der Aufsicht erhalten Sie auch den Prüfungstext. Sie haben nun eine halbe Stunde Vorbereitungszeit. Nach Ablauf der Vorbereitungszeit werden Sie zur Prüfung abgeholt.  (Das kann manchmal auch etwas länger als eine halbe Stunde dauern, wenn die Kommission für vorangegangene Prüfungen länger als vorgesehen gebraucht hat.)

Taschen und Jacken Handys können mit in den Vorbereitungs- und Prüfungsraum genommen werden. Im Vorbereitungsraum legen Sie sie bitte vorn bei der Aufsicht ab. Handys sind deaktiviert bei der Aufsicht abzugeben.

Nach der Prüfung erfahren Sie Ihre beiden Teilnoten und die Gesamtnote.

Bitte mitbringen: 

  • Schreibzeug
  • Papier
  • Prüfungswörterbuch
  • Maske (kann am Arbeitsplatz und in der Prüfung abgenommen werden)
  • Externe außerdem: Ausweis/Reisepass

Bitte beachten Sie:

Auf individuelle Terminwünsche für die mündlichen Prüfungen kann i. d. R. keine Rücksicht genommen werden.

Bis auf Weiteres gelten auch für die Ergänzungsprüfungen Latein/Griechisch die Hinweise der Universität Trier zur Corona-Situation.

Wiederholung der Prüfung

Die Prüfung kann zweimal wiederholt, d.h. insgesamt dreimal versucht werden (vgl. Prüfungsordnung §15).

Für die Wiederholung der Prüfung an einer rheinlandpfälzischen Universität gibt es folgende Möglichkeiten:

(a) Wiederholung in Trier im Herbst des folgenden Jahres;
(b) Wiederholung als externer Prüfling an einer anderen Universität, die einen Prüfungstermin im Frühjahr anbietet. Die Anmeldung erfolgt bis zum 15. Februar beim Ministerium.

Prüfungszeugnis

Das Prüfungszeugnis wird vom Ministerium in Mainz ausgestellt und geht Ihnen von dort per Post zu. Die Bearbeitung kann einige Zeit in Anspruch nehmen; rechnen Sie mit gut 2 Monaten. Geben Sie deshalb auch eine Adresse an, die zu diesem Zeitpunkt noch aktuell sein wird, denn dorthin wird das Zeugnis versandt.

Kontakt

Bevor Sie sich mit technischen Fragen an uns wenden, lesen Sie bitte alle oben aufgeführten Informationen gründlich durch!

Verantwortlicher für die Kurse und Ergänzungsprüfungen:

Dr. Johannes Schwind, B 432
Tel. 201-2359
Sprechstunde: Di. 11-12 Uhr
schwinduni-trierde

Fragen zu den Kursen:

Christiane Schwind, B 431
Tel. 201-2358, Mo.-Do. 10-14 Uhr
cschwinduni-trierde

Kursleiter:

Dr. Frank Bubel, frankbubelyahoode
Julia Marx, julia_s_marxwebde
Prof. Dr. Jürgen Zeidler, celticuni-trierde

Fragen zur Prüfung, interne Kandidaten:

Silvia Carlitz, B 429
Tel. 201-2356, vormittags
carlitzuni-trierde

Fragen zur Prüfung, externe Kandidaten:

Ministerium für Bildung
Ute Rodinger
Mittlere Bleiche 61
55116 Mainz
ute.rodingerbm.rlpde
Tel: 06131 16-2913.