Das Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz und das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus gefördert.

EU
MFFKI
MWGRLP