Dr. Theofanis Tsiampokalos

ORCID iD: https://orcid.org/0000-0002-7312-9759

Zi.: B 434
Tel.: 201-2361
Fax: 201-3948
tsiampokalosuni-trierde

Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail


Vita

  • 10.2019–heute: Lehrbeauftragter an der Universität Trier, Fachbereich II - Klassische Philologie.
  • 02.2019–01.2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier, Fachbereich II - Klassische Philologie.
  • 01.2022: Lehraufenthalt an der Adam Mickiewicz-Universität in Posen, Institut für Klassische Philologie.
  • 11.2019: Lehraufenthalt an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg, Institut für Klassische Philologie.
  • 12.2018 Doktorat an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen in Altgriechischer Philologie (Doktorprüfung am 23.10.2018 mit dem Prädikat „Ausgezeichnet, 10/10“; Dissertation ausgezeichnet mit dem Lysimachos Kaftantzoglou-Preis 2019 für herausragende Dissertationen an der Philosophischen Fakultät der Universität Athen).
  • 10.2018–03.2019: Forschungsaufenthalt an der Universität Trier.
  • 04.2017–09.2018: Forschungsaufenthalt an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • 08.2015–03.2017: Forschungsaufenthalt an der Universität Zürich.
  • 02.2015: Forschungsaufenthalt in der Fondation Hardt (Vandoeuvres-Genf).
  • 10.2014–06.2015: Lehrassistent an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen, Klassisch Philologische Abteilung.
  • 01.2014: Master an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen in Altgriechischer (Hauptfach) und Lateinischer Philologie (Nebenfach) mit dem Prädikat „Ausgezeichnet, 9.97/10“.
  • 05-07.2012: Forschungshilfskraft im Rahmen des Projektes „Text und Interpretation“ der Philologischen Fakultät der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen.
  • 08.2011: Bachelor an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen in Klassischer Philologie (Hauptfach), Sprachwissenschaft (Nebenfach) und Byzantinische- und Neugriechische Philologie (Nebenfach) mit dem Prädikat „Sehr Gut, 7.58/10“.
  • 02–04.2011: Praktikant am 3. Allg. Lyzeum (Oberstufe) in Nea Ionia (Athen) für den altgriechischen Unterricht der 2. Klasse.

Forschungsschwerpunkte

  • Rhetorik und Philosophie in der Antike
  • Plutarch
  • Literaturtheorie und Klassische Philologie
  • Fragmente
  • Rezeption und Überlieferung der vorsokratischen Philosophie
  • Klima und Kultur in der Antike

Preise und Förderung

  • 01.2022: Erasmus+ Teaching Mobility Grant (Adam Mickiewicz-Universität in Posen).
  • 10.2021: Fördermittel aus dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Förderprogram „Hochschuldialog mit Südeuropa“ zur Organisation einer wissenschaftlichen Tagung (Hauptantragsteller: D. De Brasi; Mitantragsteller: T. Tsiampokalos).
  • 11.2020: Lysimachos Kaftantzoglou-Preis 2019 für herausragende Dissertationen an der Philosophischen Fakultät der Universität Athen.
  • 07–12.2020: Fördermittel aus dem Forschungsfonds Rheinland-Pfalz – Förderung regionaler Forschungsexzellenz, Förderlinie 2 – Ideen und Strukturen (Projekt: Griechisches Kulturerbe in Trier).
  • 05.2020: Fördermittel des Graduiertenzentrums der Universität Trier (TriGUT) zur Organisation einer wissenschaftlichen Tagung (zusammen mit F. Neuerburg und P. Wozniczka).
  • 04.2020: Fördermittel aus dem Overhead (inneruniversitäre Forschungsförderung) des Präsidenten der Universität Trier zur Organisation einer wissenschaftlichen Tagung (zusammen mit F. Neuerburg und P. Wozniczka).
  • 11.2019: Erasmus+ Teaching Mobility Grant (Saint Petersburg State University).
  • 05.2017–03.2018: Griechische Staatsstipendienstiftung (ΙΚΥ)-Abschlussstipendium.
  • 10.2017–02.2018: Erasmus+ Student Mobility Grant (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg).
  • 08.2015–07.2016: Bundes-Exzellenz-Stipendium für ausländische Forschende und Kunstschaffende (Schweiz).
  • 02.2015: Stipendium für einen Forschungsaufenthalt in der Fondation Hardt, Vandoeuvres-Genf.
  • 11.2011–07.2015: Antonios Papadakis-Preis (für herausragende Masterstudenten und Doktorierende).
  • 04.2010–09.2011: Antonios Papadakis-Preis (für herausragende Bachelorstudenten).

Projekte

Organisation von Tagungen

Publikationen

Bücher:

a. Autor:

  • Πλούταρχος και ρητορική. Η θέαση της ρητορικής στο έργο του Πλουτάρχου και η σχέση της με την ηθική, την πολιτική και την εκπαίδευση (Parousia - Einzelschriften 81), Athen: Herodotos, 2022 [im Druck].

b. Mitarbeit:

Artikel:

Rezensionen:

Work in Progress:

Vortragstätigkeit

  • „The Man behind Aeolus“, in: Synergia. Colloquium für internationale Doktoranden und Postdoktoranden in den Altertumswissenschaften an der Universität Trier, Universität Trier (DE), 13. Mai 2022.
  • „Plutarch’s Dialog On the Cleverness of Animals Re-Assessed: A Treatise on Animal Intelligence or A Testimony of Academic Epistemology?", in: Forschungskolloquium des Instituts für Klassische Philologie der Universität Posen, Adam Mickiewicz-Universität in Posen (PL), 18. Januar 2022.
  • „Plutarch in the Middle of a Conflict between Epictetus and Favorinus“, in: 12. International Congress of the International Plutarch Society, Cardinal Stefan Wyszynski University in Warsaw (PL)/Aarhus Institute of Advanced Studies (DK), 2.-5. September 2021 (online via zoom).
  • „Plutarch und die Rhetorik“, in: 3rd International Workshop on Classical Philology, St. Petersburg-Trier, University of Trier (DE), 29. Juni 2021.
  • Vorstellung des Projekts „Griechisches Kulturerbe in Trier“ (zusammen mit S. Lauer), in: Semestereröffnung - Klassische Philologie, Universität Trier (DE),15. April 2021.
  • Mitorganisation und Mitwirkung an der Tagung „Fragmente einer fragmentierten Welt“, Universität Trier (DE), 27.-28. November 2020.
  • „Hinter der Maske des Realistischen: zur Rhetorik der ungeschminkten Darstellung römischer Macht bei Plutarch“, in: 49. Mittelrheinisches Symposion, Philipps-Universität Marburg (DE), 24.-25. Januar 2020.
  • „Plutarch on Thin Ice: A Case Study on the Way Rhetoric Appears in Philosophical Contexts“, in: 2nd International Workshop on Classical Philology, St. Petersburg-Trier, Staatliche Universität Sankt Petersburg (RUS), 27 November 2019.
  • „Hinter der Maske des Realistischen: zur Rhetorik der ungeschminkten Darstellung römischer Macht bei Plutarch“, in: gem. Forschungskolloquium von Zürich, Basel, Freiburg, Bern, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (DE), 24 Mai 2019.
  • „Plutarch defines Rhetoric, while playing with Pretexts (Praec. ger. reip. 801C–E)“, in: 11. International Congress of the International Plutarch Society,Universität Fribourg (CH), 10-13 Mai 2017.
  • „Φιλοσοφία και ρητορική την εποχή της αυτοκρατορίας: μερικές παρατηρήσεις στο έργο του Πλουτάρχου“, Gastvortrag, in: Nationale und Kapodistrias-Universität Athen: Masterprogramm „Rhetorik: Theorie und Praxis” (GR), 25 Januar 2017.
  • Bericht über das Doktorprojekt, in: 5. Internationaler Kongress der GANPH/Doktorierendenforum, Universität Zürich (CH), 7. September 2016.
  • „A Trojan Horse for the Philosophy: The Case of Menemachus“, in: 1. AMPAPhil 2016, Universität London: Senathaus (GB), 25. Juni 2016.
  • „Der Kaiser und die Macht der Bilder - Die Ehrenbogen von Orange“, in: Exkursion des Philologischen Seminars der Universität Zürich in die Provence, Stadt Orange (FR), 25. April 2016.
  • „Τακτικές επίτευξης πολιτικής πειθούς από τον Πλούταρχο“ Zwei Gastvorträge, in: Nationale und Kapodistrias-Universität Athen: Klassisch-Philologische Abteilung (GR), 28. und 31. März 2016.
  • „Rhetoric and Politics in Plutarch's Moralia“, in: Doktorierenden-Workshop TuBa 5: Methoden und Konzepte als Herausforderung bei der Dissertation, Universität Zürich (CH), 15. Februar 2016.
  • „Plutarch and the Sophists: Re-Evaluating Plutarch's Relation to the Second Sophistic“, in: Forschungskolloquium Basel-Zürich, Universität Zürich (CH), 6. Oktober 2015.
  • „Έρωτας και ρητορική: η εικόνα του σοφιστή και της σχέσης του με την κοινωνία στον Ερωτικό του Πλούταρχου“, in: 8th Athens Postgraduate Conference of the Faculty of Philology, Nationale und Kapodistrias-Universität Athen (GR), 9. Juli 2015.
  • „Οι απόψεις του Πλουτάρχου για τη σχέση ρητορικής και πολιτικής“ Gastvortrag, in: Nationale und Kapodistrias-Universität Athen: Klassisch-Philologische Abteilung (GR), 6. Mai 2015.
  • „Οι πραγματείες Περί της Αλεξάνδρου τύχης ή αρετής και η σχέση τους με τον Βίον Αλεξάνδρου του Πλουτάρχου“ Gastvortrag, in: Nationale und Kapodistrias-Universität Athen: Klassisch-Philologische Abteilung (GR), 30. April 2015.
  • „Ο σοφιστής Γοργίας και ο πλατωνικός Γοργίας. Η εικόνα του σοφιστή στον ομώνυμο διάλογο του Πλάτωνα“, in: 7th Athens Postgraduate Conference of the Faculty of Philology, Nationale und Kapodistrias-Universität Athen (GR), 17. Mai 2013.

Medienpräsenz

Presse (auch online-Publikationen):

Radio:

Lehrveranstaltungen an der Universität Trier

  • SS 2022: Griechische Sprachpraxis 2
  • WS 2021/22: Griechische Literatur 3/4 = Proseminar (Poesie): Theokrit
  • SS 2021: Griechische Literatur 1 = Proseminar (Poesie): Hesiod, Theogonie
  • WS 2020/21: Griechische Literatur 3 = Proseminar (Prosa): Theophrast
  • SS 2020: Griechische Literatur 1 = Proseminar (Poesie): Äolische Lyrik
  • WS 2019/20: Griechische Literatur 1 = Fachdid. Lektüre: Archaische Dichtung

Mitgliedschaften

  • Ausonius-Verein zur Förderung der Erforschung antiker Geschichte und Kultur durch die Universität Trier e.V.
  • Deutscher Altphilologenverband (DAV)
  • Gesellschaft für nützliche Forschungen zu Trier e.V. (GfNF)
  • International Plutarch Society (IPS)
  • The Classical Association (CA)