GeoWebfilme


Im Rahmen ihrer Magisterarbeit hat Nadine Lux sechs GeoWebfilme zum Forschungsprojekt "Großmaßstäbiges Gully-Monitoring in semiariden Landschaften (MoGul)" produziert. Die Filme vermitteln einen guten Einblick in verschiedene Aspekte unserer Forschungsarbeiten.

 

Großmaßstäbiges Gully-Monitoring in semiariden Landschaften

Das Forschungsprojekt MoGul
Der Einführungsfilm bietet einen Überblick über das DFG-geförderte Projekt zur Erforschung der Gullybildung und -entwicklung. MoGul kombiniert großmaßstäbiges Luftbildmonitoring und experimentelle Messmethoden im Gelände. Bilder aus den Testgebieten von Nordspanien bis Südmarokko zeigen einige charakteristische Eigenschaften der semiariden bis ariden Landschaften. Die einzelnen Forschungsmethoden werden in den folgenden Filmmodulen näher dargestellt.

Länge: 06:30 Min.

Luftbildmonitoring

Aufnahmetechniken
Mit einem ferngesteuerten Zeppelin oder einem Drachensystem können großmaßstäbige Luftbilder flexibel aufgenommen werden. Dank digitaler Fototechnik entstehen pro Flug etwa 120 Aufnahmen mit Auflösungen bis in den Zentimeterbereich. Der Film stellt beide Fluggeräte vor.

Länge: 06:40 Min.

Auswertung der Luftbilder
Durch die digitale Auswertung der Luftbilder werden Veränderungen und Prozesse in Gullys sichtbar. Dr. Irene Marzolff vom Institut für Physische Geographie der Uni Frankfurt a. M. gibt in diesem Film  eine kurze Einführung in die 2D- und 3D-Analysen.

Länge: 05:10 Min.

 

Experimentelle Messmethoden

Niederschlag und Infiltration
Die experimentellen Messmethoden liefern Basisdaten zu Erosionsprozessen wie Oberflächenabfluss, Bodenabtrag und Infiltrationskapazität der Böden. Der Film zeigt die drei Methoden bei Versuchen im Gelände.

Länge: 04:00 Min.

Winderosionsforschung
Im Ebrobecken spielt starker Wind auf den unbedeckten Böden der Brachflächen eine wichtige Rolle im Erosionsprozess. Der Film zeigt eine häufig auftretende Windsituation im Ebrobecken und dokumentiert verschiedene Versuche im Gelände.

Länge: 06:10 Min.


Technik des Windkanals
Der mobile Windkanal ist dank seiner leichten Bauweise äußerst geländegängig und flexibel einsetzbar. Dabei liefert er verlässliche Daten zur Winderosion. Wie er aufgebaut ist, erklärt dieser Film.

Länge: 02:15 Min.