Allgemeine Infos zum Studium am FB VI

Allgemeine Infos zu den Bachelor- und Masterstudiengängen, Studienordnungen usw. erhalten sie auf der Homepage des Dekanats des FB VI.


Liebe Studierende,

  • mit der Etablierung des Faches Nachhaltige räumliche Entwicklung und Governance ab WS 2015/2016 werden Lehrveranstaltungen grundlegend überarbeitet. Details zum jeweiligen Angebot finden Sie in Porta - hier einige grundlegende Informationen:
  • Im Bachelor steht das Modul "Nachhaltigkeit und Raumentwicklung" im Mittelpunkt. Nachhaltigkeit als normatives Leitprinzip der Raumordnung und als interdisziplinäres Bindeglied zwischen physisch-geographischen und humangeographischen Perspektiven wird in einer Vorlesung und in einem Begleitseminar kontrovers diskutiert.
  • Regelmäßig im Sommersemester starten Lehrforschungsprojekte, die sich mit aktuellen praxiserelevanten Themen beschäftigen. Wir sind bemüht, Lehrforschungsprojekte an unserer Forschung zu koppeln.
  • Exkursionen dürfen natürlich auch nicht fehlen - je nach Bedarf wird das Angebot erstellt: die Politische Ökologie der Küste führt uns nach Norddeutschland; Urbane Perspektiven nach Berlin und Nord-Süd-Perspektiven nach Ghana (West-Afrika).

Im Master werden verschiedene Module das Spannungsverhältnis von Raum - Macht/Politik - Gesellschaft - Umwelt beleuchten:

  • Das Modul Fragestellungen und Forschungsperspektiven der Humangeographie (MA) adressiert aktuelle Themen der Humangeographie und raumwissenschaftlichen Governance-Forschung. In einem Begleitseminar (Fragestellungen und Forschungsperspektiven in der  Humangeographie) werden aktuelle Themen aus dem Bereich Governance und Transformation vertieft. 
  • Ein neues Modul Hydro-Soziale Geographien erweiterter das Lehrangebot (MA). Anhand konzeptioneller und empirischer Überlegungen werden wir uns mit Denkansätzen der Politischen Ökologie beschäftigen - Wasser ist Gegenstand politischer Steuerung und gesellschaftlicher Aushandlungsprozesse. Das Modul findet - sofern es die Kapazitäten erlauben - im Wintersemester statt. 
  • Im ebenfalls neu entwickelten Modul Energy Geography gehen wir der Frage nach, welche Zusammenhänge und Ordnungsmuster zwischen Energie, Raum und Politik bestehen. Das Modul wird im Sommersemester angeboten. 

Über diese neuen bzw. neu interpretierten Module hinaus, bieten wir eine fundierte Ausbildung im Bereich der geographischen Nachhaltigkeitsforschung und raumwissenschaftlichen Governance-Forschung an. Weitere Details zu dem Lehrangebot und den Lehrpersonen finden Sie auf Porta.