Dr. Anett Schmitz

✆ +49- 0651/201-2695

Fax: +49-651/201-3933

✉ Universität Trier
    Fachbereich IV - Ethnologie
    Universitätsring 15
    D-54286 Trier
    Deutschland

schmitzan(at)uni-trier.de

Sprechstunde während des Semesters: 
Bitte vereinbaren sie einen Termin per E-Mail! 

Schwerpunkte

  • Migration, Flucht und Border Studies
  • Transmigration, Migration von Hochqualifizierten (Brain Circulation)
  • Inter- und Transkulturalität
  • Digitale Kulturen, digitale Anthropologie, Digitalisierung
  • Identität und Heimat
  • Soziale Netzwerke, Wissensnetzwerke, soziale Netzwerkanalyse
  • Qualitative Forschungsmethoden (insbesondere Ethnographie)
  • Osteuropa (Russland), Zentralasien (Kasachstan), Deutschland und Luxemburg

Bildungsweg

  • 09/2018: Habilitandin am Lehrstuhl Ethnologie an der Universität Trier; Thema des Habilitationsprojekts: Migration, Kultur und gesellschaftlicher Wandel; Betreuer: Prof. Dr. Michael Schönhuth
  • 02/2013: Promotion zur Dr.in phil im Fachbereich IV-Ethnologie an der Universität Trier; Titel der Dissertation: Junge, bildungserfolgreiche Spätaussiedler zwischen Deutschland und Russland: Identitätsentwürfe, Beheimatungsstrategien und soziale Netzwerke; Gesamtprädikat: magna cum laude (1,7) -  Erstbetreuer: Prof. Dr. Michael Schönhuth; Zweitbetreuer: Prof. Dr. Alois Hahn
  • 04/2009 - 12/2012: Doktorandin im Sonderforschungsbereich SFB 600 "Fremdheit und Armut", Universität Trier
  • 04/2001 - 12/2008: Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Trier. Abschluss: Magister mit Notendurchschnitt 2,0
  • 09/1995 - 07/2000: Studium der Germanistik mit Nebenfach Politologie an der staatlichen Fremdsprachenuniversität W. Ja. Brjussow, Jerewan (Armenien) Abschluss: Diplom mit Auszeichnung (1,0)

Akademischer Werdegang

  • Seit 07/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur der Ethnologie; Fachbereich IV-Soziologie/Ethnologie, Universität Trier
  • 01/2018 - 06/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungszentrum Europa, Universität Trier - Forschungsprojekt: „Zwischen Resilienz und Vulnerabilität: Ansätze zu einem kultursensiblen Beschwerdemanagement für Geflüchtete in Gemeinschaftsunterkünften“
  • Seit 2017: Wissenschaftliche Begleitung des Projekts "Beschwerdemanagement für Geflüchtete in den Aufnahmeeinrichtungen" gemeinsam mit ADD und AFA Trier
  • 09/2016 - 02/2018:  Lehrbeauftragte im Fach Ethnologie, Universität Trier
  • 06/2016 - 12/2016: Elternzeit
  • 01-05/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post Doc und operative Leitung), Universität Luxemburg - An der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg. Ethnographisches Forschungsprojekt: "Doing quality in commercial childcare"
  • 08/2015 - 01/2016: Mutterschutz
  • 01-12/2016: Wissenschaftliche Begleitung eines Pilotprojekts und Vorbereitung eines DFG Antrags "Transnationale Karrieren, Netzwerke und Wissenstransfer: Migrationsbewegungen zwischen Deutschland und der Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten (GUS)" Universität Trier, Staatliche Universität St. Petersburg, Deutsch-Kasachische Universität Almaty
  • 09/2013 - 08/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post Doc und operative Leitung), Universität Luxemburg - An der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg. Ethnographisches Forschungsprojekt: "Doing quality in commercial childcare"
  • 05/2012 - 08/2013: Mutterschutz und Elternzeit
  • 04/2009 - 05/2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Trier - Teilprojekt A8 im Sonderforschungsbereich SFB 600 "Netzwerkbeziehungen und Identitätskonstruktion. Rückkehrstrategien von Spätaussiedlern im Kontext sich wandelnder Migrationsregime"
  • 01 - 03/2009: Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss, Ethnologie

Wissenschafts- und Universitätsmanagement

  • Seit 01/2020: Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte für den Fachbereich IV, Universität Trier

Forschungsaufenthalte

  • 09/2020 Feldforschung  Lesbos, Griechenland (Flüchtlingslager Moria)
  • Seit 03/2018: Feldforschung in unterschiedlichen Unterbringungseinrichtungen für Geflüchtete, Deutschland
  • 09/2016: Gastdozentur an der Staatlichen Universität St. Petersburg, am Lehrstuhl Sozial- und Kulturanthropologie
  • 05/2016: Feldforschungsaufenthalt und Gastdozentur an der Deutsch-Kasachischen Universität, Almaty, Kasachstan
  • 10/2013 - 04/2015: Feldforschung in Privatwirtschaftlichen Kindertageseinrichtungen, Luxemburg
  • 03/2011: Feldforschungsaufenthalt,Russland, Moskau - zum Zweck der Evaluation des Projekts "Brücken guter Nachbarschaft", (gefördert durch AWO-Heimatgarten)
  • 08/2011-10/2011: Feldforschungsaufenthalt, Russland, St. Petersburg und Region (gefördert durch SFB600, Universität Trier)

Internationale Vernetzungen

  • Seit 2021: Universität Klagenfurt, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung (Professur für Migrations- und Inklusionsforschung)
  • Seit 2019: UniGR-Center for Border Studies, Universität Luxemburg und Universität des Saarlandes
  • Seit 2019: University of Michigan-Dearborn
  • Seit 2019: Yerevan State University, Faculty of Sociology
  • Seit 2017: Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz, Referat "Referat 24 - Ausländer und Flüchtlingswesen" (Mehr Informationen)
  • Seit 2016: University of St. Petersburg, Chair of social and cultural Anthropology
  • Seit 2016: Deutsch-Kasachische Universität Almaty

Außeruniversitäre Tätigkeiten

  • Seit 2018: Konzeption und Durchführung der Fortbildung"Transkulturelle Sensibilisierung Armenien" für Mitarbeitende der Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz
  • Seit 02/2018: Beeidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für Armenische und Russische Sprachen, Oberlandesgericht Koblenz
  • Seit 03/2017: Beratung, Begleitung, Konzeption und Durchführung eines Beschwerdemanagementkonzepts für Geflüchtete in Aufnahmeeinrichtungen
  • 04/2002 - 12/2013: Freiberufliche Dolmetscherin für Armenisch und Russisch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • 09/2010 - 07/2011: Dozentin, Konzeption und Durchführung des Förderunterrichts Deutsch für Schüler*innen mit Migrationshintergrund an der Realschule Plus in Saarburg, Caritas Trier-Saarburg
  • 09/2009 - 07/2011: Beratung und Evaluation des Projekts "Brücken guter Nachbarschaft: Freiwillige Rückkehr von Migranten", Auftraggeber: AWO Heimatgarten Bremerhaven

Mitgliedschaften

  • AK „Agency, Vulnerabilität und Flucht“ des Netzwerks Fluchtforschung, Gründung, Koordination und Leitung des AK (Mitgründerin gem. mit Caroline Schmitt), Link: https://fluchtforschung.net/ak/flucht-agency-und-vulnerabilitat/
  • Deutsche Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA)
  • DGS Sektion „Migration und ethnische Minderheiten“
  • Netzwerk Fluchtforschung
  • AG „Migration“, DGSKA
  • Hochschulverband für Interkulturelle Studien
  • DGSA-Fachgruppe "Flucht, Migration, Rassismus- und Antisemitismuskritik"

Sprachkenntnisse

Deutsch, Armenisch, Russisch, Englisch, Französisch

Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte:

  • digitale Vortragsreihe „Fluchtmigration und Geflüchtetenunterkünfte. Interdisziplinäre Dialoge“ als Kooperationsveranstaltung des Instituts für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt, der Ethnologie der Universität Trier und des Arbeitskreises „Flucht, Agency und Vulnerabilität“ des Netzwerks Fluchtforschung (gem. mit Dr. Caroline Schmitt)
  • "Das Trierer Filmfestival", ein Studienprojekt im Rahmen des Seminars "Der ethnographische Film", SoSe 2020 und WiSe 2020/2021 (gem. mit M. Schönhuth)
  • Beschwerdemanagement für Geflüchtete in Aufnahmeeinrichtungen
  • Digitale Kulturen: Digitalisierung und transkulturelle Kommunikation zwischen Ost-und West (in Vorbereitung)

Abgeschlossene Projekte:

  • Interdisziplinäre Vortragsreihe "Grenzwirklichkeiten: Herausforderungen und Perspektiven in ungewissen Zeiten" gem. mit Universität des Saarlandes, Universität Luxemburg. Mit freundlicher Unterstützung des UniGR-Center for Border Studies. Mehr Informationen
  • Interdisziplinäre Vortragsreihe im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Trier „Flucht, Migration und Im/Mobilitäten: Interdisziplinäre Perspektiven“,  Kooperationsveranstaltung zwischen Ethnologie und Sozialpädagogik I (gemeinsam mit Dr. Caroline Schmitt)
  • Interdisziplinäres Lehrprojekt in Kooperation mit Sozialpädagogik I „Orte der Kultur und Diversität als ethnographische Felder“, WS 2019/2020
  • 12. Trierer Summerschool on Social Network Analysis (09/2018)
  • 13. Trierer Summerschool on Social Network Analysis
  • Zwischen Resilienz und Vulnerabilität: Ansätze zu einem kultursensiblen Beschwerdemanagement für Geflüchtete in Gemeinschaftsunterkünften (2018)
  • Transnationale Karrieren, Netzwerke und Wissenstransfer: Migrationsbewegungen zwischen Deutschland und der GUS (2016-2017)
  • Doing quality in commercial childcare (2013-2016)
  • Netzwerkbeziehungen und Identitätskonstruktionen. Rückkehrstrategien von Spätaussiedlern im Kontext sich wandelnder Migrationsregime (2009-2013)
  • Junge, bildungserfolgreiche Spätaussiedler zwischen Deutschland und Russland: Identitätsentwürfe, Beheimatungsstrategien und soziale Netzwerke (2009-2012)

Kongresspräsentation und Gastvorträge

2021:

  • (29) „Transcultural and Cross-Border Practices of knowledge circulation in academic mobility context“, APAD conference, 29.11-03.12.2021, Lomé, Togo
  • (28) Panel „Circulation and Transformation of Knowledge and their Effects in the Global South - Travelling Texts, Pictures, Videos and Imaginations“, APAD conference, 29.11-03.12.2021, Lomé, Togo (gem. mit Claudia Böhme)
  • (27) Panel „Covid 19 and refugee migration: the emergence of threatening camp zones as phenomena of the Anthropocene” , German Anthropological Association (DGSKA), 27.-30. September 2021, Bremen (gem. Mit Claudia Böhme)
  • (26) Panel "Un/doing culture, un/doing boundaries: theoretical perspectives". 18th IMISCOE Annual Conference "Crossing borders, connecting cultures". Luxemburg, July 7-10, 2021 (mit Schmitt, C. und Krause U.).
  • (25) „Transkulturelle Verortungen von Zugehörigkeit(en) und Heimat(en) junger Russlanddeutschen", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Transkulturalität“, 29.06.2021, Trier
  • (24) „Lokale Grenzziehungspraktiken und migrantische Agency: Ethnographische Perspektiven aus dem Flüchtlingslager Moria, Lesbos“, 21st International Conference on Migration "Border Thinking", 17/18 June 2021, Klagenfurt (Österreich)
  • (23) "Grenzüberschreitende Fluchtmigration in Zeiten der Corona-Krise: Ethnografische Perspektiven aus Griechenland (Moria) und Kenia (Kakuma)", Vortrag im Rahmen der digitale Vortragsreihe„Fluchtmigration und Geflüchtetenunterkünfte. Interdisziplinäre Dialoge“ , 13.04.2021, Trier/Klagenfurt (gem. mit Claudia Böhme)
  • (22) "Transkulturelle Verortungen von Zugehörigkeit(en) und Heimat(en) junger Russlanddeutschen", Vortrag im Rahmen der Forschungsinitiative „Transkulturalität und ihre Grenzen“, 25.03.2021, Trier

2020:

  • (21) "Heimat und Migration. Zugehörigkeiten, Beheimatung und ein besonderes deutsches Wort?", 7. Flüchtlingskonferenz "Heimat. Verlieren, teilen, finden", Willkommensnetz Bistum Trier, 21. März, 2020, Trier
  • (20) "Transcultural and Cross-Border Practices of knowledge circulation in academic mobility context". International Conference "Should I Stay or should I Go?" Canadian and German Perspectives on Migration, University of Manitoba and University of Trier, 6-8 May 2020, Universität Trier
  • (19) "Un/doing culture, un/doing boundaries: theoretical perspectives". 17th IMISCOE Annual Conference "Crossing borders, connecting cultures". Luxemburg, June 30 - July 2. 2020 (mit Schmitt, C.).
  • (18) "Zwischen Machtverhältnissen und Handlungsmöglichkeiten: Zu Beschwerdepraktiken in Geflüchtetenunterkünften". 3. Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung, 17.-19.09.2020 an der Universität zu Köln.
  • (17) "Un/doing borders in liminal zones: Die Grenzpraktiken des "Flüchtlingslagers". Grenzen und Ordnungen in einem flüchtigen Europa. 08-10. Oktober 2020, Europa-Universität Viadrina Frankfurt(Oder)
  • (16) "Zwischen Macht, Ohnmacht und Agency: Beschwerdemanagement für Geflüchtete?". Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Flucht, Migration und Im/Mobilitäten. Interdisziplinäre Perspektiven". 13. Januar 2020.

2019:

  • (15) "Beschwerdemanagement für Geflüchtete? Ein ethnologischer Zwischenbericht". 19. International Conference on Migration "Mapping the Nation", 27-28.06/2019, Luxemburg
  • (14) "Konflikte, kommunikative Bewältigung und Grenzen der Aushandlung in Flüchtlingslagern und Unterkünften für Geflüchtete" DGSKA Kongress "The End of Negotiations?", 29. September - 2. Oktober 2019, Universität Konstanz. (mit Böhme, C.)
  • (13) "Transcultural pathways of Kazakh academicas", Internationale Konferenz "Transculturality in Eastern and Western Contexts", 13. November 2019, Universität Trier

2018:

  • (12) "New Communication Technologies and Social Media for Migrant Mobilities". 2018 APAD Conference MIGRATIONS, DEVELOPMENT AND CITIZENSHIP, Roskilde University, Denmark, 23-25 May 2018 (mit Böhme, C.)

2017:

  • (11) "Zwischen Vulnerabilität und Resilenz: Ansätze zu einem kultursensiblen Beschwerdemanagement für Flüchtlinge in Deutschland. 24. November, 2017, Trier
  • (10) "Wissenstransfer und Transnationale Karrieren zwischen Deutschland und Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS)". Internationale Tagung des DFG-Netzwerks "Wissen in der Transnationalisierung. Zur Ubiquität und Krise der Übersetzung, 12. - 14. Oktober 2017, Universität Trier
  • (9) "Identität und Beheimatung im transnationalen Migrationskontext". Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung. 29.-30.03.2017, Berlin

2016:

  • (8) "Brain Circulation development nexus zwischen Russland und Deutschland". Expertenworkshop. 22. September, 2016, Universität St. Petersburg, Russland
  • (7) "Brain Circulation development nexus zwischen Kasachstan und Deutschland" Expertenworkshop. 15. Mai, 2016, Deutsch-Kasachische Universität Almaty, Kasachstan

2015:

  • (6) "For-profit Care als Organisationsform und Lernumwelt". DGfE Jahrestagung "Organisation und Methode", 26.-27.02.2015, Universität Köln (mit Wiltzius, M.)

2014:

  • (5) "The mixed economy of child care in Luxemburg" EECERA International Conference. 7th - 10th September 2014, Crete.

2012:

  • (4) "Selbstverortungen bildungserfolgreicher "Russlanddeutscher" im transnationalen Migrationskontext: transnationale Netzwerkstrukturen und Beheimatungen". Tagung "Identitätsaushandlungen im Kontext von Migration", Forschungsstelle für Zeitgeschichte, 13.01.2012, Universität Hamburg.

2011:

  • (3) "Junge, bildungserfolgreiche Spätaussiedler in transnationalen Migrationsprozessen". Tagung "Rückkehr in die Fremde", 09. - 11.11.2011, Universität Germersheim.
  • (2) "Reasons of Re-Migration and Formation of Identity: Highly qualified Migrants between Russia and Germany". International Conference "The Resilence of People in motion: Processes of immigration, transmigration, and remigration in the wider Europe today, 13. - 16.10.2011, Universität Trier
  • (1) "Junge "Russlanddeutsche" auf der Suche nach Identität". Deutsch-russische Begegnungen im In- und Ausland", 04.06.2011, Heidelberg.

Publikationen

Monographien

Schmitz, A. (2013): Transnational leben: Bildungserfolgreiche (Spät-)Aussiedler zwischen Deutschland und Russland, Bielefeld: transcript

Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften

*Böhme, C.; Schmitz, A. (2021): Refugee’s Agency And Coping Strategies in Refugee Camps During the Coronavirus Pandemic: Ethnographic Perspectives. In: Comparative Migration Studies. (Accepted for publication)

Böhme, C.; Hill, M.; Schmitt, C.; Schmitz, A. (2021): Reading the Corona crisis from a post-migrant perspective? From Separating Refugee Accommodations to the Urban Vision of a Cosmopolitan Solidarity Plan. In: Anna Meera Gaonkar, Astrid Sophie Øst Hansen,  Hans Christian Post, Moritz Schramm (eds.) Postmigration. Art, Culture, and Politics in Contemporary Europe. Bielefeld: Transcript. 319-341. Open Access, https://www.transcript-verlag.de/media/pdf/96/98/b1/oa9783839448403O4HI8Sk1Apt0M.pdf

Böhme, C.; Schmitz, A. (2021): Gewaltprävention in Geflüchtetenunterkünften durch die Einführung eines kultursensiblen Beschwerdemanagements. In: Dimitra Dermitzaki, Olaf Kleist, Bahar Oghalai, Sabrina Zajak (Hrsg.): Gewaltschutz in Geflüchtetenunterkünften: Theorie, Empirie und Praxis. Bielefeld: Transcript. https://www.transcript-verlag.de/media/image/92/45/10/9783837655445.jpg

Schmitz, A. (fortc.): Zur Wissensproduktion in (kultur-)sensiblen Feldern am Beispiel des Beschwerdemanagements für Geflüchtete. In: Jan Lange, Manuel Liebig, Charlotte Räuchle (Hrsg.): Lokale Wissensregime der Migration. IMIS, Osnabrück.

Schmitz, A. (fortc): Vulnerabilität. In: Marcel Berlinghoff, Birgit Glorius, J. Olaf Kleist, Tabea Scharrer (Hrsg.): Handbuch der Flucht- und Flüchtlingsforschung. 

Böhme, C.; Schmitz,  A. (2020), Geflüchtetenunterkünfte und Lager als Grenzparadigma: Lebenswirklichkeiten in Zeiten der Coronapandemie. In: Borders in Perspective. Un iGR - CBS Thematic Issue . Bordering in Pandemic Times: Insights into the COVID-19 Lockdown, Vol. 4, p. 9; DOI: https://doi.org/10.25353/ubtr-xxxx-b825-a20b , 95-101.

*Schmitz, A. (2020): Im Dialog zwischen ethnographischer Forschung und innovativer Erkenntnistransfer: Implementierung eines kultursensiblen Beschwerdemanagements für Geflüchtete in Aufnahmeeinrichtungen. In: Gonser, M. & Zimmer, K. (Hrsg.): Transfer in der Fluchtforschung. Waxmann. S. 159-171.

*Schmitz, A.; Schönhuth, M. (2020): Zwischen Macht, Ohnmacht und Agency: Beschwerdemanagement für Geflüchtete; In: Zeitschrift Migration und Soziale Arbeit. Heft 1/2020, 1 (42), S. 46-56

*Schmitz, A, Schönhuth, M. (2020): Transnationale Karrieren, akademische Netzwerke und Wissenszirkulation im deutsch-kasachischen Kontext. In: Köngeter, Stefan et al. (Hg.): Wissen in der Transnationalisierung. Zur Ubiquität und Krise der Übersetzung. Transcript, Bielefeld. S. 125-149.

Schönhuth, M, Schmitz, A., Böhme, C. (2019): Beschwerdemanagement für Geflüchtete in Aufnahmeeinrichtungen. Working paper, Trier (In Bearbeitung).

*Schmitz, A. (2017): Transnationalismus als Beheimatungsstrategie: Junge, bildungserfolgreiche Russlanddeutsche in Deutschland. In: Focus Migration. Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) und Bundeszentrale für politische Bildung (bpb); URL: www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/258296/transnationalismus-als-beheimatungsstrategie

Honig, M.-S.; Schmitz, A.; Wiltzius, M.; Wagner; M. (2016): Ouverture d'une "boite noire". Un appercu de l'organisation et de la pratique des structure privées d'accueil de jour des enfants au Luxembourg. Belval.

Schmitz, A., Wiltzius, M. (2016): Methodische Herausforderungen zur Untersuchung privatwirtschaftlicher Kinderbetreuung als Organisation und Lernumwelt. In: Göhlich, Michael et al. (Hg.): Organisation und Methode. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik, Springer.

Honig, M.-S.; Schmitz, A.; Wiltzius, M.; Wagner; M (2015): Eine Blackbox wird geöffnet. Einblicke in Organisation und Praxis privatwirtschaftlicher Kinderta-gesbetreuung in Luxemburg. Belval.

*Honig, M.-S., Schmitz, A., Wiltzius, M. (2015): Early education and the unloved market of commercial childcare in Luxembourg, in: Scheiwe/Willekens/Nawrotzki (Hrsg.): The Development of Early Childhood Education in Europe and North America: Historical and Comparative Perspectives, Houndsmill: Palgrave Macmillan.

*Schmitz, A. (2015): Bildungserfolgreicher (Spät-)Aussiedler zwischen Deutschland und Russland: Transnationale Lebensentwürfe und Typen. In: Schönhuth, Michael/ Kaiser, Markus (Hrsg.): Zuhause? Fremd? Bielefeld: transcript.

*Schmitz, A. (2014): Junge, bildungserfolgreiche SpätaussiedlerInnen zwischen Deutschland und Russland: Identitäts- und Heimatdiskurs. In: Menzel, Birgit/Engel, Christine (Hrsg.): Rückkehr in die Fremde? Ethnische Remigration russlanddeutscher Spätaussiedler, Berlin: Frank&Timme.

*Schmitz, A. (2013): Transmigration als Karriere: Multiple Inklusionen von Russlanddeutschen. In: Uerlings, Herbert; Patrut Iulia-Karin (Hg.): Inklusion/Exklusion und Kultur. Böhlau-Verlag.

Gamper, M., Schmitz, A., Schönhuth, M., Stürmer, A. (2011): Freiwillige Rückkehr von Migranten: Evaluationsbericht für das Projekt “Brücken guter Nachbarschaft”, AWO Heimatgarten, Bremerhaven.