Grafik mit dem Schriftzug "Herzlich Willkommen im Fach Politikwissenschaft"

Sie möchten mehr über die Professor:innen und Mitarbeitenden der Politikwissenschaft erfahren? Ausführliche Informationen zu den sechs politikwissenschaftlichen Professuren und Lehrstühlen, sowie zur Professur Didaktik der Gesellschaftswissenschaften finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Die ERASMUS-Koordination (Dr. Sascha Werthes und Team) informiert Sie auf Ihren Seiten und im persönlichen Gespräch gerne über die Möglichkeiten, ein Auslandssemester abzulegen. Internationale Studierende, die in Trier ein Auslandssemester absolvieren, finden hier ebenfalls alle relevanten Informationen.

Aktuelle Nachrichten aus der Trierer Politikwissenschaft können Sie unter diesem Text anzeigen lassen. Studiengangsspezifische oder studienrelevante Inhalte werden auch auf der jeweiligen Studiengangsseite angezeigt.

Aktuelles aus der Trierer Politikwissenschaft

Das Fach Politikwissenschaft empfiehlt allen Studierenden sich für den Informationsverteiler des Faches einzutragen!

Read more


Liebe Studierende,

an der Professur für Empirische Demokratieforschung des Fachbereich III ist zum 01.10.2022 (befristet bis zum 31.03.2023) eine…

Read more


Am 31. Mai 2022 moderierte Dr. Sascha Werthes den SEF Policy Lunch „Making the Multilateral System Fit for the Future – The role of the European…

Read more

Sie möchten ein Studium in Trier beginnen oder suchen nach Informationen zu Ihrem laufenden Studium? Unter Studium finden Sie zu jedem politikwissenschaftlichen Studiengang eine Seite mit allen Informationen zu Ihrem Studiengang.

Auf den Seiten zu Ihrem Studiengang haben Sie nicht das gefunden, was Sie suchen? Handelt es sich in diesem Fall vielleicht um ein Thema wie BAföG-Bescheinigungen, Auslandsaufenthalte oder Leistungsanerkennungen? Dann sollten Sie unsere Ansprechpartner:innen kontaktieren!

Seit 2020 widmet sich das Trierer Institut für Demokratie- und Parteienforschung den Fragen der Transformation von und den Herausforderungen für Legitimität und Leistungsfähigkeit der Demokratien im 21. Jahrhundert. Informationen zu Projekten sowie aktuellen Veranstaltungen und Publikationen finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten des TIDuP.


Liebe Studieninteressierte, liebe Studierende,
liebe Freundinnen und Freunde der Politikwissenschaft,

die Trierer Politikwissenschaft heißt Sie alle herzlich Willkommen an der Universität und ganz besonders in unserem Fach!
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für ein Studium der Politikwissenschaft interessieren, oder noch besser: bereits eingeschrieben haben. Auf dieser Seite möchten wir uns als Fach vorstellen und haben Ihnen die wichtigsten Informationen für einen gelungenen Studienstart zusammengestellt.

Politikwissenschaft in Trier studieren

Ob Politische Theorie oder Politische Ökonomie, Internationale Beziehungen oder Vergleichende Regierungslehre, Methodenlehre, Empirische Demokratieforschung oder Didaktik der Gesellschaftswissenschaften: Die Trierer Politikwissenschaft bietet ihren Studierenden einen umfassenden Einblick in das breite Spektrum politikwissenschaftlicher Forschung und Lehre.
Bachelorstudierende können Politikwissenschaft in Trier als Haupt- oder Nebenfach wählen. Politikwissenschaft kann dabei in Kombination mit allen anderen Fächern der Universität Trier studiert werden -  auch die Kombination Politikwissenschaft/ Öffentliches Recht (NF) ist möglich! Masterstudierende haben die Wahl zwischen einem allgemeinen Politikwissenschaftlichen Studiengang, den englischsprachigen Programmen International Economics and Public Policy (IEPP) und European and East Asian Governance (EEAG), sowie dem Masterstudiengang Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) und Internationale Beziehungen und Diplomatie (IBID).

Für Lehramtsstudierende wird Politikwissenschaft unter dem Namen Sozialkunde angeboten.

Lehrer:innenausbildung - Sozialkunde in Trier studieren

Entscheiden Sie sich für ein Studium der Politikwissenschaft in Trier mit dem Ziel Lehrer:in zu werden, studieren Sie das Fach unter dem Namen Sozialkunde in Kombination mit einem von Ihnen gewählten Zweitfach und dem Fach Bildungswissenschaften. Im Rahmen der Lehrer:innenausbildung ist Politikwissenschaft an der Universität Trier mit 15 anderen Fächern kombinierbar.
Die fächerübergreifende Didaktiklehre bietet dabei optimale Voraussetzungen und Chancen, um von den Praxiserfahrungen der im aktiven Schuldienst tätigen Dozierenden zu profitieren. Darüber hinaus erwerben Lehramtsstudierende in Trier durch das Lehrangebot der Professur für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften zusätzlich explizit auf Sozialkunde abgestimmte fachdidaktische Kenntnisse und Fähigkeiten.

Politikwissenschaftliche Lehre und Forschung in Trier

Die Themen in Forschung und Lehre, die das Fach Politikwissenschaft an der Universität Trier anbietet, sind vielfältig.

Im Bereich der Regierungslehre richtet sich das Interesse zum einen auf das politische und ökonomische System der Volksrepublik China, neue Ansätze der Politischen Ökonomie und den internationalen Vergleich von Policy Experimentation (Prof. Dr. Sebastian Heilmann). Zum anderen werden das politische System Frankreichs, französische Europapolitik und die Politische Ökonomie der europäischen Integration fokussiert (Prof. Dr. Joachim Schild). Auch stehen das politische System der Bundesrepublik Deutschland, Parteien- und Koalitionsforschung sowie Föderalismus (Prof. Dr. Uwe Jun) im Interesse der Trierer Regierungslehre.
Die Politische Theorie und Ideengeschichte (Prof. Dr. Claudia Ritzi) setzt sich in Trier schwerpunktmäßig mit (zeitgenössischen) Demokratie- und Postdemokratietheorien, Partizipationsforschung und dem hochaktuellen Bereich Digitalität auseinander. Im Bereich der Internationalen Beziehungen und Außenpolitik (Prof. Dr. Manuel Fröhlich) rücken Internationale Organisationen (v.a. die Vereinten Nationen), Akteure, Strukturen und Prozesse von Global Governance und Globalisierung sowie Theorien und Praktiken in diplomatischen Handlungsfeldern in den Mittelpunkt der Forschung und Lehre. Die Empirische Demokratieforschung (JProf. Dr. Theres Matthieß) fokussiert in Trier insbesondere das Verhalten und die Einstellungen der Bevölkerung sowie von politischen Akteuren im Kontext deutscher und europäischer Politik; vor allem Wahlversprechen, Repräsentation, Responsivität sowie Vertrauen und Legitimität werden untersucht.