Plast.Ed

Plastik und Plastikmüll kommen im Rahmen der Umwelt- und Müllproblematik aufgrund ihrer Menge, langen Zersetzungszeit sowie der Ausbreitung von Mikroplastik eine besondere Bedeutung zu. Sie bieten somit einen idealen Einstieg um verschiedene Umweltproblematiken und Zusammenhänge zu thematisieren und zu bearbeiten. Neben dem Thema Mikroplastik wird der Vermeidung, dem Recycling und Upcycling von Plastikmüll eine besondere Rolle zugesprochen. Im Gegensatz zu linearen Systemen, zielt die Zirkuläre Wirtschaft darauf ab, Stoffe und Energie im System zu erhalten und wieder in Wert zu setzen. Damit bietet das Konzept vielzählige Ansatzpunkte zur Bearbeitung der Plastikthematik. Hierzu zählen auch Aspekte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Das Plast.Ed Projekt (Okt. 2022 - Sept. 2024) setzt an der Universität Trier eine Plastik-Recyclingwerkstatt als Reallabor und außerschulischen Lernort für Bildung für Nachhaltige Entwicklung um.