Zertifikat "Ostasiatische Studien"

Das Zertifikat "Ostasiatische Studien" ist eine Bescheinigung über besondere, interdisziplinär ausgerichtete Studienleistungen, die sich mit den durch die wachsende internationale Bedeutung Ostasiens aufgeworfenen Fragen und Problemen beschäftigen. Es bietet den Studierenden der Universität Trier die Möglichkeit, eine zusätzliche Schwerpunktqualifikation nachzuweisen, die über die herkömmlichen Erfordernisse der regulären, allein fachbezogenen Studiengänge hinausgeht und zudem eine gesteigerte Sensibilität für die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung Ostasiens unter Beweis stellt. Es soll zugleich Chancen in solchen Berufsfeldern eröffnen, in denen fachübergreifende Kenntnisse der ostasiatischen Entwicklung von besonderem Nutzen sind.

Studieninhalte

Das Lehrangebot "Ostasiatische Studien" vermittelt vertiefte Kenntnisse sprachlicher, kultureller, historischer, gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Aspekte der ostasiatischen Entwicklung. Besonderes Gewicht wird dabei auf das globale Umfeld und auf das Verhältnis Europas zu Ostasien gelegt. Für das Zertifikat "Ostasiatische Studien" können insbesondere Lehrveranstaltungen aus den Fachgebieten Sinologie und Japanologie belegt werden. Darüber hinaus kommen Vorlesungen und Seminare anderer Fächer mit Ostasienbezug in Betracht. Eine Aufstellung der Kurse, die derzeit für das Zertifikat vorgesehen bzw. geeignet sind, finden Sie hier.

Studienanforderungen

Das Studium zum Erwerb des Zertifikats umfasst 32 Semesterwochenstunden (SWS). Davon sind 16 SWS für Kurse in einer ostasiatischen Fremdsprache vorgesehen. Studierende der Fächer Sinologie und Japanologie müssen die Sprache des jeweils anderen Studiengangs (oder wahlweise Koreanisch, falls im Programm des Sprachenzentrums vorhanden) erlernen. Die übrigen 16 SWS sind aus dem Lehrangebot der beteiligten Fächer zu wählen und müssen die unten aufgeführten Themenkomplexe abdecken. Alle geforderten Leistungen können im Verlauf des regulären Studiums (§31HochSchG) erbracht werden.

Überblick über die zu absolvierenden Lehrveranstaltungen

Nr.VeranstaltungSWSLeistungsnachweis
1UNIcert-Sprachkurs I1 (Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch)4benoteter Schein
2UNIcert-Sprachkurs I2 (Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch)4benoteter Schein
3UNIcert-Sprachkurs I3 (Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch)4benoteter Schein
4UNIcert-Sprachkurs I4 (Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch)4benoteter Schein
5B.A.-Seminar zur Landeskunde Chinas2

 

 

 

von den 8 Veranstaltungen nach eigener Wahl 4 mit benotetem und 4 mit unbenotetem Schein







6B.A.-Seminar zur Landeskunde Japans2
7B.A.-Wahlseminar Sinologie2
8B.A.-Wahlseminar Japanologie2
9Wahlveranstaltung zur Politik Ostasiens2
10Wahlveranstaltung zur Wirtschaft, Gesellschaft oder zu anderen Aspekten Ostasiens 2
11Wahlveranstaltung zur Wirtschaft, Gesellschaft oder zu anderen Aspekten Ostasiens2
12Wahlveranstaltung zur Wirtschaft, Gesellschaft oder zu anderen Aspekten Ostasiens2

Ausstellung des Zertifikats

Das Zertifikat wird von der Leitung des Zentrums für Ostasien-Pazifik-Studien ausgestellt, sobald alle erforderlichen Leistungen erbracht und die entsprechenden Scheine im zuständigen Sekretariat vorgelegt werden. Falls gewünscht wird aus dem arithmetischen Mittel der Einzelnoten eine Gesamtnote errechnet und auf dem Zeugnis ausgewiesen.

Regelung herunterladen

Kontakt

Kontakt

ZOPS
FB II, Japanologie
Universität Trier
D-54286 Trier

 

Tel:  +49-651-201-2152
Fax: +49-651-201-3945
E-Mail: maringeruni-trierde