Publikationen

Monographien

Kreuzzug als Selbstbeschreibung. Burgundische Statuspolitik in den spätmittelalterlichen Traktaten des Jean Germain (Pariser Historische Studien, 117), Heidelberg 2019 (in Vorbereitung).

Aufsätze

Die Erforschung spätmittelalterlicher Kampfbücher. Vier Buchbesprechungen zu einem neuen Forschungsfeld, in: Francia 45 (2018), S. 219–240.

Plaider pour la croisade et légitimer le pouvoir : Les traités de Jean Germain, présentés en 1451 au chapitre de la Toison d'or, dans: Cultures de la décision dans l’espace bourguignon: acteurs, conflits, représentation, dir. A. Marchandisse/G. Docquier, coll. N. Bock (Publications du Centre Européen d'Etudes Bourguignonnes, 57), Neuchâtel 2017, p. 143–156.

Kreuzzugsrhetorik als burgundische Selbstbeschreibung. Der Beitrag des Jean Germain († 1461), Bischof von Chalon-sur-Saône und erster Kanzler des Ordens vom Goldenen Vlies, zu einer burgundischen Statuspolitik, in: Et l'homme dans tout cela? Von Menschen, Mächten und Motiven. Festschrift für Heribert Müller zum 70. Geburtstag, hg. v. Gabriele Annas/Jessika Nowak (Frankfurter Historische Abhandlungen, 48), Stuttgart 2017, S. 651–667.

Body Techniques of Combat: The Depiction of a Personal Fighting System in the Fight Books of Hans Talhofer (1443-1467 CE), in: Killing and Being Killed. Perspectives on Bodies in Battle, ed. by Jörg Rogge (Mainz Historical Cultural Sciences, 38), Bielefeld 2017, pp. 109–130.

Limits of Understanding in the Study of Lost Martial Arts. Epistemological Reflections on the Mediality of Historical Records of Technique and the Status of Modern (Re-)Constructions, in: Acta Periodica Duellatorum 4-2 (2016), pp. 5–30.
DOI 10.1515/apd-2016-0008
www.degruyter.com/downloadpdf/j/apd.2016.4.issue-2/apd-2016-0008/apd-2016-0008.pdf

Den Kampf anhalten. Bildliche Bewegungsdidaktiken in moderner Ratgeberliteratur und in europäischen Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts, in: »Die Welt anhalten«. Von Bildern, Fotografie und Wissenschaft, hrsg. v. Günter Burkart/Nikolaus Meyer, Weinheim/Basel 2016, S. 174–201.

The Autograph of an Erudite Martial Artist: A Close Reading of Nuremberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 3227a, in: Late Medieval and Early Modern Fight Books. Transmission and Tradition of Martial Arts in Europe (14th-17th Centuries), ed. by Daniel Jaquet et al. (History of Warfare, 112), Leiden/Boston 2016, pp. 451–80.

Zweikampfpraktiken zwischen sozialer Normierung, medialer Präsentation und wissenschaftlicher Einordnung, in: Agon und Distinktion. Soziale Räume des Zweikampfs zwischen Mittelalter und Neuzeit, hrsg. v. Uwe Israel/Christian Jaser (Geschichte, Forschung und Wissenschaft, 47), Berlin/Münster 2016, S. 4–14.

Die Aufzeichnung des Nicht-Sagbaren. Annäherung an die kommunikative Funktion der Bilder in den Fechtbüchern des Hans Talhofer, in: Zweikämpfer: Fechtmeister – Kämpen – Samurai, hrsg. v. Uwe Israel/Christian Jaser (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 19.2), Berlin 2014, S. 253–301.

[mit Matthias Hofferberth/Tanja Brühl/Marco Fey/Anne Peltner]: Multinational Enterprises as »Social Actors« – Constructivist Explanations for Corporate Social Responsibility, Global Society 25: 2 (2011), 205-226.

 

Tagungsberichte

Kampf um Reputation. Kämpen, Fechtmeister und Duellanten zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit, 19.01.2012 – 20.01.2012 Dresden, in: H-Soz-Kult, 14.03.2012, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-4120.

[mit Christian Kleinert]: Tagungsbericht »La cour de Bourgogne et l’Europe. Le rayonnement et les limites d’un modèle culturel« (09.10.–11.10.2007, Paris), in: Mitteilungen der Residenzen- Kommission 18/2 (2008), 45-57.

 

Rezensionen

Bernd Schneidmüller, Grenzerfahrung und monarchische Ordnung, Europa 1200–1500 (C.H. Beck Geschichte Europas), München 2011, in: Francia-Recensio 1/2012, online verfügbar unter: http://www.perspectivia.net/publikationen/francia/francia-recensio/2012-1/MA/schneidmueller_burkart.