Ariadne Baresch M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Digital Humanities

 

Werdegang

Ariadne Baresch studierte von 2011 bis 2015 an der Johannes Gutenberg Universität (Mainz) Französisch und Kulturanthropologie. Ihren Master absolvierte sie innerhalb des deutsch-französischen Studiengangs "Französische Literatur- und Kulturkontakte - Lettres Modernes/Recherche" an den Universitäten Johannes Gutenberg und Université de Bourgogne (Dijon). 2017 schloss sie mit einer Arbeit zur Bedeutung des Raumes im Oeuvre Marcel Prousts ab. Im Rahmen ihres Studiums führte sie Studienaufenthalte an der Université Jean Moulin Lyon III (Lyon) und Université de Sherbrooke (Québec) durch. Seit 2018 ist Ariadne Baresch wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Digital Humanities und beschäftigt sich in ihrer Dissertation mit Adaptionen zu Marcel Proust's Werk A la recherche du temps perdu (dt: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit).

 

Forschungsinteressen

Französische Literatur des beginnenden 20. Jahrhunderts (Schwerpunkt Proust), literarische Adaptionen

 

Laufendes Dissertationsvorhaben

"La Recherche selon Albertine Simonet : réécriture d'un temps fugitif" (Arbeitstitel)

 

Lehre

Einführung in die Digital Humanities (Ü)

Retrodigitalisierung und Archivierung (S)

 

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per Mail.