In diesem Teilprojekt unter Leitung von Prof. Dr. Marc Oliver Rieger und Dr. Lei Shi sollen insbesondere kulturelle, politische und ökonomische Folgen von Globalisierung und deren Gegenbewegungen untersucht werden. Das Projekt wird dabei in den Wirtschaftswissenschaften verankert sein, aber sowohl auf die Ostasien- und Osteuropakompetenzen von Sinologie, Japanologie und Slawistik als auch auf die Expertise der Kollegen aus Politikwissenschaft und Jura zurückgreifen. Mögliche Einzelthemen sind zum Beispiel die “Neue Seidenstraße” Chinas; Angleichung und Verstärkung von kulturellen Unterschieden zwischen Europa und Ostasien; Herausforderungen für die Demokratie durch neue, auf Kontrolle durch “big data” und künstlicher Intelligenz basierende nationale Regierungsformen; Deglobalisierungstendenzen in Folge der COVID-19-Krise.

Veröffentlichungen

"Opinions on Technology: a Cultural Divide between East Asia and Germany?" (mit Mei Wang, Denis Reinhardt und Max Massloch), Review of Behavioral Economics, 2020

"German and Chinese dataset on attitudes regarding COVID-19 policies, perception of the crisis, and belief in conspiracy theories" (mit Yanping He-Ulbricht), Data in Brief, 2020

"What makes young people think positively about social distancing during the Corona crisis in Germany?Frontiers in Sociology, 2020

"Secret erosion of the “lockdown”? Patterns in daily activities during the SARS-Cov2 pandemics around the world" (mit Mei Wang), Review of Behavioral Economics, 2020

"Happy Savers and Happy Spenders:  An experimental study comparing US Americans and Germans"
(mit Amin Ashtiani und Thomas Dudek), Journal of Behavioral and Experimental Economics, 2019.