Aktuelle Informationen aus der Forschung an der Universität Trier


Forschung

Die erste Konferenz für Hochschulwesen und Forschung in der Großregion sendete neue Impulse für die Zusammenarbeit.

Staatssekretär Dr. Denis Alt (vorne, Mitte) mit der Präsidentin der Hochschule, Prof. Dr. Dorit Schumann (vorne, links), Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel (vorne rechts) und Beteiligten des Forschungskollegs.
Forschung

Das Wissenschaftsministerium fördert ein Forschungskolleg von Hochschule Trier und Universität Trier zu virtuellen Realitäten und Gesundheitstechnologien.

Die beiden Preisträgerinnen und der Preisträger mit den Beteiligten der Preisverleihung, die nach der 2G-Regel stattfand (von links: Stephan Specht (Verlagsleiter Harrassowitz-Verlag), Dr. Barbara Krauß (ehemalige Verlagsleiterin), Angelika Kellner (Preisträgerin 2020), Prof. Dr. Torsten Mattern (Mitherausgeber Philippika), Matthias Lange (Preisträger 2019), Universitätsvizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Gehring, Carina Kühne-Wespi (Preisträgerin 2021), Prof. Dr. Kai Ruffing (Universität Kassel, Mitherausgeber Philippika), Prof. Dr. Robert Rollinger (Universität Innsbruck, Mitherausgeber Philippika), Orell Witthuhn (Universität Göttingen, Mitherausgeber Philippika).
Forschung

An der Universität Trier wurden herausragende altertumswissenschaftliche Dissertationen ausgezeichnet.

Professor Lutz Raphael.
Forschung

Der Historiker erhält die renommierte geschichtswissenschaftliche Auszeichnung für sein Lebenswerk.

Die Teilnehmenden der Fortbildung „Social Innovation Education“ machen für Workshops Halt in Trier, Heidelberg, Bilbao und Oslo. In der letzten Fortbildungseinheit in Oslo lernen sie Investorinnen und Investoren von ihrer sozialen Idee überzeugen und nachhaltig etablieren.
Forschung

In einem Fortbildungsprogramm leitet die Universität Trier Bürgerinnen und Bürger von der Idee bis zur tragfähigen sozialen Innovation. Es werden Teilnehmende gesucht!

Forschung

Experten erklären in der öffentlichen Ringvorlesung der Universität Trier aus vielfältigen Perspektiven die Auswirkungen auf Deutschland und Europa.