Arbitration Moot

 

In Zusammenarbeit mit ELSA-Trier e.V. soll der zweite Trierer Arbitration Moot stattfinden. Teams aus jeweils zwei Studierenden übernehmen in einer simulierten Schiedsgerichtsverhandlung die Rolle der Anwälte der Parteien einer internationalen Streitigkeit. Das gesamte Verfahren findet auf Deutsch statt, und es sind keine vorbereitenden Schriftsätze einzureichen.

Die Teilnahme steht Studierenden aller Semester offen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es genügen die Bereitschaft, sich ein wenig in das UN-Kaufrecht und das Schiedsverfahrensrecht einzuarbeiten, sowie die Freude an juristischer Teamarbeit und an einem Blick über den Tellerrand auf eine praktisch wichtige Materie.

Nähere Informationen zum Moot im Sommersemester 2020 folgen. Der zweite Trierer Arbitration Moot war ursprünglich für das Sommersemester 2020 geplant. Da er in diesem Semester nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden kann, sind alle Beteiligten überein gekommen, die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Wir hoffen, Sie an dieser Stelle bald über einen neuen Termin informieren zu können.

 

Bericht über den ersten Trierer Arbitration Moot im Sommersemester 2019