Bachelor Soziologie (Nebenfach)

Das Grundlagenstudium des Nebenfachs Soziologie bietet einführend die Lehrveranstaltungen „Grundzüge der Soziologie I und II“ und Grundzüge der „empirischen Sozialforschung“ („Quantitative empirische Sozialforschung“ und „Qualitative empirische Sozialforschung“). Das Vertiefungsstudium umfasst die beiden Pflichtmodule „Vertiefung I: Kulturen und Gesellschaften“ (zu ethnologischen sowie kultur- und wissenssoziologischen Perspektiven der Soziologie) und „Vertiefung II: Sozialstruktur und Gegenwartsanalyse“ (Einführung in die vergleichende Sozialstrukturanalyse und Analysen gegenwärtiger Gesellschaften). Das Studium beinhaltet zudem zwei Spezialisierungen, die aus einem Angebot von vier Spezialisierungsmodulen gewählt werden können. Diese sind: „Kultur und Wissen“, „Arbeit und Sozialpolitik“, „Markt und Organisation“ sowie „Medien und Prozesse“.

 

Studienverlauf:

Informationen für Studieninteressierte:

Eckdaten

  • Abschluss: Bachelor
  • Art: 2-Fach
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • ECTS (Leistungspunkte): 60
  • Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassung

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studium an der Universität ist eine Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur) oder ein Äquivalent (z.B. ausländischer, anerkannt vergleichbarer Schulabschluss) nachzuweisen (§ 2 APO).

Darüber hinaus werden Basiskenntnisse auf der Ebene allgemeiner Medienkompetenz sowie aktive und passive Englischkenntnisse vorausgesetzt, welche allerdings nicht formal nachzuweisen sind (§ 2 FPO).

Bewerbung & Fristen

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden. Die Bewerbung erfolgt online über Porta. Infos zur Bewerbung finden Sie hier und Infos zu den Terminen und Fristen gibt es hier.

Kombinationsmöglichkeiten

Das Zweitfach wird vor Aufnahme des Studiums gewählt, ein Wechsel ist jedoch im Rahmen der Fristen möglich.

Bei dem Nebenfach Soziologie handelt es sich um einen 2-Fach-Bachelor, der nur in Kombination mit einem Hauptfach studiert werden kann. Der akademische Grad, der hierbei verliehen wird, bezieht sich auf das gewählte Hauptfach. Eine Übersicht der Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

 

Bei dem Nebenfach Soziologie handelt es sich um einen 2-Fach-Bachelor, der nur in Kombination mit einem Hauptfach studiert werden kann. Der akademische Grad der hierbei verliehen wird bezieht sich auf das gewählte Hauptfach. Eine Übersicht der Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier

Info-Folien

Die in der Orientierungsveranstaltung präsentierten Folien finden Sie hier.

Quereinsteiger

Neben der Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) gibt es auch andere Zugänge, die ein Studium an der Universität Trier ermöglichen. Informationen über den Zugang beruflich qualifizierter Personen sowie Allgemeines zum Studieren ohne Abitur finden Sie hier.

Mehr über das Fach Soziologie

Als eine Aufgabe der Soziologie kann gelten, soziale Phänomene (Beziehungen, Strukturen, Wandel usw.) in gesellschaftliche Zusammenhänge einzuordnen, letztlich Muster und Strukturen zu erkennen und deren Grundlage zu analysieren. Die Soziologie stellt dazu ein breites Set an Konzepten, Theorien und Modellen wie auch empirischen Verfahren zur Verfügung. Eine Vorstellung, wie die Welt aus soziologischer Perspektive aussieht, bekommt man hier:

•    SozBlog     
•    Der Wissenschaftsblog des Soziologiemagazins     
•    Everyday Sociology Blog        
•    This Socological Life        
•    The Society Pages

Studieren in Trier

Infos zum Wohnen und Leben als Studierende in Trier finden Sie hier.

Informationen für Studierende:

Das erste Semester

In Ihrem ersten Semester besuchen Sie die folgenden Veranstaltungen:

  • Grundzüge der Soziologie
  • Qualitative empirische Sozialforschung
  • Quantitative empirische Sozialforschung

Siehe dazu auch den obigen Studienverlaufsplan.

Prüfungsordnungen

Die allgemeine Prüfungsordnung für Bachelorstudiengänge an der Universität Trier finden Sie hier und die Fachprüfungsordnung hier. Sie regelt Zweck, Inhalt und Verfahren der Prüfungen und ist rechtlich verbindlich.

Modulhandbücher

Die Modulhandbücher sind in Porta einsehbar, konkretisieren die in der Prüfungsordnung festgeschriebenen Module und geben inhaltliche Auskunft über die Lehrveranstaltungen der Module sowie Lernziele und zu erwerbende Kompetenzen.

Kombinationsmöglichkeiten

Das Zweitfach wird vor Aufnahme des Studiums gewählt, ein Wechsel ist jedoch im Rahmen der Fristen möglich.

Bei dem Nebenfach Soziologie handelt es sich um einen 2-Fach-Bachelor, der nur in Kombination mit einem Hauptfach studiert werden kann. Der akademische Grad, der hierbei verliehen wird, bezieht sich auf das gewählte Hauptfach. Eine Übersicht der Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier.

Prüfungen & fachspezifische Fristen

Alle Prüfungen, sowohl Klausuren als auch Hausarbeiten, müssen in Porta angemeldet werden. Beachten Sie dabei die dort angegebenen Fristen.

Praktika

Der Studiengang sieht keine Pflichtpraktika vor, weshalb solche auch nicht als Studienleistung anerkannt werden können. Wir befürworten allerdings und unterstützen Studierende auch dabei im Rahmen des Studiums Praxiserfahrungen in Form freiwilliger Praktika zu sammeln – dazu stellen wir auch gerne Empfehlungen aus.

Über Möglichkeiten informiert der Career Service.

Ausland

Wir unterstützen Sie aktiv dabei, während dem Studium Erfahrungen und Leistungspunkte an anderen Universitäten im In- und Ausland zu erlangen. Hier finden Sie eine Übersicht sowie weitere Informationen zum Studium im Ausland.

Dazu gibt es zudem verschiedene Programme:

  • Als Teil der Universität der Großregion können Veranstaltungen der Partneruniversitäten auch über die Grenzen hinweg besucht werden.
  • Auch über das Erasmus-Programm ist ein Studienaufenthalt im Ausland möglich und wird gefördert.

Weiterführende Studiengänge

Wenn Sie bereits Soziologie im Bachelor als Nebenfach studiert haben, können Sie dies im Master fortführen.

Berufsfelder

Als Soziolog*in/ Sozialwissenschaftler*in stehen Ihnen verschiedene berufliche Perspektiven offen. Diese Offenheit ist eine Stärke des Soziologiestudiums, diese will aber auch gestaltet werden. Darum ist es wichtig, sich früh mit der eigenen Berufsperspektive zu beschäftigen und mittels entsprechender Praktika Berufserfahrungen zu sammeln. Berufliche Einstiege sind möglich in Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit, Organisations- und Personalentwicklung, Marktforschung, in internationalen Organisationen, der Öffentlichen Verwaltung, in Unternehmen oder dem Bildung- und Kultursektor. Weitere Informationen und mögliche Arbeits- und Tätigkeitsfelder finden Sie hier.


Kontakt zur Fachstudienberatung

Angela Altmeier / Prof. Dr. Martin Endreß

Email: beratungsozuni-trierde
Telefon: 0651/201-2661
Raum: C525

Zurzeit kann die Sprechstunde aufgrund der aktuellen Lage nur per E-Mail oder telefonisch stattfinden. Für Anfragen oder zur Vereinbarung eines telefonischen Beratungstermins schreiben Sie eine E-Mail an: beratungsozuni-trierde​​​​​​​

 


Weitere Infos und Antworten auf ihre Fragen finden Sie in unseren FAQs sowie bei den uniweiten Beratungsangeboten.