Bachelor Sprache, Technologie, Medien

Der neue Bachelor-Studiengang Sprache, Technologie, Medien vermittelt theoretische und methodische Kompetenzen sowohl in der Phonetik als auch in den Bereichen der allgemeinen Sprach- und Kommunikationswissenschaft, der Künstlichen Intelligenz, der Computerlinguistik, der Medienwissenschaft und der Digital Humanities.

Die Studierenden absolvieren einen breit angelegten Pflichtbereich, in dem notwendige Grundlagen vermittelt werden, sowie einen von drei Schwerpunkten (Phonetik, Künstliche Intelligenz und Computerlinguistik oder Digital Humanities). Ab dem dritten Semester müssen Studierende sich für einen der drei Schwerpunkte entscheiden.

Nähere Informationen finden Sie auch hier.

Studieninhalte

Im Studiengang Sprache, Technologie, Medien, der gemeinsam mit den Fächern, Computerlinguistik und Digital Humanities sowie Medienwissenschaft angeboten wird, steht im Schwerpunkt „Phonetik“ die Analyse mündlicher Kommunikation im Mittelpunkt. Hier erwerben Studierende Kenntnisse in der akustischen Verarbeitung gesprochener Sprache, die beispielsweise für die Entwicklung von Sprachassistenz-Systemen von Bedeutung sind.

Studierende des Bachelors haben so die Gelegenheit, sich darüber hinaus mit spannenden Themen anderer Fächer, wie Algorithmen oder Social Media, zu beschäftigen.

Studienverlauf

Ein 1-Fach-Studiengang im Bachelor hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern.

Orientierungsübersicht Sprache, Technologie, Medien (B.Sc. 1-Fach) - Schwerpunkt Phonetik auf Seite 3

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor Sprache, Technologie, Medien finden Sie hier.

Für detaillierte Informationen zu Workload, Prüfungsformen, etc. konsultieren Sie bitte das Modulhandbuch.

Auslandsaufenthalt

Ein Aufenthalt in einem anderen Land ist nicht erforderlich, aber bei einer entsprechenden Schwerpunktsetzung sinnvoll. Informationen über Programme und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es beim International Office.