Forschung & Transfer

Praxisbezogene Abschlussarbeiten

Haben Sie in Ihrem Unternehmen Fragestellungen, die sich für eine Bearbeitung im Rahmen einer Abschlussarbeit anbieten würde? Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung und wir besprechen gemeinsam Möglichkeiten der Umsetzung. Grundsätzliche Informationen zur Organisation und zum Ablauf solcher Arbeiten finden Sie in unserem Informationsblatt zu Kooperationen bei Abschlussarbeiten. Inhaltlich sollte sich die Arbeit mit einem der Themengebiete der Forschungsstelle Mittelstand befassen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Mirko Hirschmann.

 

Studien- und Lehrprojekte

Im Rahmen der Lehrtätigkeiten haben wir bereits mit zahlreichen regionalen und überregionalen Unternehmen gemeinsame Projekte erfolgreich durchgeführt. Dies umfasst Gastvorträge in Lehrveranstaltungen sowie praxisbezogene Abschlussarbeiten sowie Forschungs- und Studienprojekte, sowohl im Bereich Betriebswirtschaftslehre als auch im Bereich Wirtschaftspsychologie.

Nähere Informationen zu praxisbezogenen Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Projektmöglichkeiten im Fach Betriebswirtschaftslehre

Gemeinsame Projekte sind vor allem in Form von praxisbezogenen Abschlussarbeiten möglich. Dabei bearbeitet der Kandidat oder die Kandidatin eine für das Unternehmen relevante wissenschaftliche Fragestellung aus den von den Professuren abgedeckten Themenbereichen.

Darüber hinaus wird jedes Jahr im Rahmen des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre das Modul "Praxisbezogenes Studienprojekt (PbSp)" angeboten. Auch dieses Studienmodul wurde in der Vergangenheit zusammen mit Praxispartnern durchgeführt, z.B. zum Thema "Von der Gründungsidee zum belastbaren Businessplan".

Projektmöglichkeiten im Fach Wirtschaftspsychologie

Die Lehrveranstaltung unter dem bisherigen Titel „Fragen an die Wirtschaftspsychologie“ wird im Masterstudiengang Psychologie als Projektmodul angeboten. Dabei geben Unternehmen als Kooperationspartner eine konkrete Beratungsanfrage aus ihrem Arbeitsbereich an die studentischen Projektgruppen. Die Studierenden erarbeiten zunächst die wissenschaftliche Seite in Form einer Expertise (Science Input), indem sie den aktuellen Forschungsstand sichten und reflektieren. Danach werden vor Ort Daten erhoben (z.B. Interviews, Fragebögen, Beobachtungen) sowie abschließende Empfehlungen gegeben oder Verfahren/Instrumente entwickelt.  Das Modul wird jeweils im Sommer angeboten. In folgenden Themen haben wir langjährige Erfahrungen:

  • Personaldiagnostik und -entwicklung: Anforderungsanalysen, Instrumentenentwicklung, Validierung
  • Analysen zu Machbarkeiten – Arbeitsbedingungen – Einstellungen – Zielgruppen
  • Veränderungsprozesse und Change: Visualisierung von Bedarf und Potenzial

Unsere bisherigen Praxispartner im Fach Betriebswirtschaftslehre

Unsere bisherigen Praxispartner im Fach Wirtschaftspsychologie