Forschungsthemen

Ein Schwerpunkt der Abteilung liegt auf der Frage, wie Einstellungen entstehen, wie sie mit Verhalten zusammenhängen und welche Faktoren zur Einstellungsänderung beitragen. Diese Fragen werden unter anderem im Kontext der Politischen Psychologie, der Entwicklungspsychologie, der Umweltpsychologie und der psychobiologischen Stressforschung adressiert.

Über DFG-Drittmittel konnte das abteilungseigene Virtual Reality Lab aufgebaut werden. Hier wird menschliches Verhalten in virtueller Realität erforscht.

EINSTEIN Projekt: Auch ist die Abteilung Teil der (Forschungs-)Kooperation zwischen der Universität Trier und der Katholoschen KiTa gGmbH Trier.

Nachfolgend finden Sie ausgewählte Publikationen zu den unterschiedlichen Forschungsgebieten der Abteilung.


Vertrauen in Politik

Walther, E., & Isemann, S.D., (2019). Einführung: Psychologische Erklärungen für den Erfolg der AfD. (introduction: Why is the AfD  successful?) In E. Walther & S. D. Isemann (Eds.), Die AfD – psychologisch betrachtet (pp.2-26). (The psychology of the AfD) Wiesbaden: Springer.

Walther, E., & Zoeller, M.A. (2014). Die Psychologie kriminalitätsbezogener Radikalisierung – Eine Einführung. (The psychology of criminal radicalisation). Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik, 9, 377-379.

Soziale Bewegungen

Isemann, S. D., Walther, E., Solfrank, S., & Wilbertz, F. (2019). Peacefully changing the world: Political system support facilitates peaceful, but prevents violent protest orientation among school students. Peace and Conflict: Journal of Peace Psychology. Advance online publication. dx.doi.org/10.1037/pac0000388

Einstellungsbildung- und Änderung

Walther, E., Blask, K, Halbeisen, G., & Frings, C. (2019). An action control perspective of evaluative conditioning. European Review of Social Psychology, 30, 271-310. doi: 10.1080/10463283.2019.1699743

Blask, K., Frings, C., & Walther, E. (2016). Doing is for feeling. Journal of Experimental Psychology: General, 145, 1263-1268. doi: 10.1037/xge0000211

Materialismus und Happiness

Geenen, N.Y.R., Hoheluchter, M., Langholf, V., & Walther, E. (2014). The beneficial effects of prosocial spending in happiness: Work hard, make money and spend it to others? Journal of Positive Psychology, 9, 204-208. http://dx.doi.org/10.1080/17439760.2014.891154

(Schlechte) Gewohnheiten; Umweltpsychologie und existentielle Bedrohung

Buttlar, B., Latz, M., & Walther, E. (2017). Breaking bad: Existential threat decreases pro-environmental behavior. Basic and Applied Social Psychology, 4, 153-167. http://dx.doi.org/10.1080/01973533.2017.1296360

Buttlar, B., Walther, E., Pohl, C., & Gierens, A. (2020): Mind the gap between feeling bad and feeling dead: Stress but not death reminders elicit endocrine responses. Death Studies. https://doi.org/10.1080/07481187.2020.1740829