Vita

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-Projekts „Natürliche Religion und Politik in der Französischen Revolution“ an der Universität Trier

seit 2020: Assoziierter Mitarbeiter (geringfügig beschäftigt) der Stiftung LEUCOREA in Lutherstadt Wittenberg

seit 2019: Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel „Deistische Reformation: Religion und Politik in der Französischen Revolution“ an der MLU Halle-Wittenberg

2017-2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%) des Rektoratsbeauftragten für das Reformationsjubiläum 2017 der MLU Halle-Wittenberg

2015-2018: Studium „Kulturen der Aufklärung“ an der MLU Halle-Wittenberg; ohne Abschluss

seit 2011: Teilzeitstudium Psychologie (B.A.) an der Fernuniversität Hagen

2010-2011: Teilnahme am Interreligious Studies in Japan Program am NCC Center for the Study of Japanese Religions in Kyoto, Japan.

2007-2015: Studium Evangelische Theologie an der Universität Leipzig, der WWU Münster und der MLU Halle-Wittenberg; Abschluss: Kirchliches Examen und Diplom

Stipendien

2019-2021: Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

2010-2017: Grundstipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

Tagungsorganisation

2017 (alle im Rahmen der Wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle für den Rektoratsbeauftragten für das Reformationsjubiläum der MLU Halle-Wittenberg an der Stiftung LEUCOREA in Lutherstadt Wittenberg mitorganisiert)

  • Seventh Annual RefoRC Conference
  • 13.Internationaler Kongress für Lutherforschung: 1517. Luther zwischen Tradition und Erneuerung
  • Kulturelle Wirkungen der Reformation
  • Die Teilhabe des Todes am Leben – Tagung der Viktor von Weizsäcker Gesellschaft
  • Evangelisch-Theologischer Fakultätentag und Tagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie und Evangelische Kirche in Deutschland

Wissenschaftliche Vorträge

2019

The “Etre suprême” as “génie tutélaire de France”. Robespierre’s survival as proof of God’s existence (Workshop „Theologies of Revolution“, Universität Prag)

Theokratische Konzeptionen in der Französischen Revolution (Konferenz „Ort und Orte der Religion in der Aufklärung“, MLU Halle-Wittenberg)

2020

„Deistische Reformation“ – Die Repräsentation sozialer Ordnung beim Fest des Höchsten Wesens (1794) als Beispiel revolutionärer Theopolitik (Promovierendenkolloquium, Universität Trier)