VERANSTALTUNGEN

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez.


OKTOBER

Aktuelle Fragestellungen der Medizinethik

Plakat der Veranstaltung

Interdisziplinäre Vortragsreihe zu aktuellen Fragen der Medizinethik

Wintersemester 2022/2023

Aktuelle Fragen von Triage bis Sterbehilfe

In einer Veranstaltungsreihe an der Universität Trier werden brisante Themen der Medizinethik in Kurzvorträgen und Diskussionen aufgegriffen.

Triage, Schwangerschaftsabbruch, Sterbehilfen und digitale Selbstvermessung: Diese „aktuellen Fragestellungen der Medizinethik“ werden in der gleichnamigen Vortragsreihe an der Universität Trier diskutiert. Zwischen November und Februar 2023 beziehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen an vier Abenden Stellung zu diesen in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierten Themen.

Zunächst halten jeweils zwei Referentinnen oder Referenten aus der Medizin, Pflegewissenschaft, Philosophie, Rechtswissenschaft, Soziologie und Theologie einen Kurzvortrag zum Thema des Abends. Anschließend tauschen sie sich unter der Moderation wechselnder Personen untereinander, aber auch mit dem Publikum aus.

Die Vortragsreihe wird vom Forschungsprojekt zum "Aufbau eines Instituts für Allgemeine und Angewandte Ethik an der Universität Trier" im Fach Philosophie organisiert, das von der Nikolaus Koch Stiftung gefördert wird.

  • 07.11.2022 - Triage - HS 10 - 18Uhr c.t.
  • 08.12.2022 - Sterbehilfen - HS 9 - 19Uhr s.t.
  • 11.01.2023 - Schwangerschaftsabbruch - HS 10 - 18Uhr c.t.
  • 08.02.2023 - Digitale Selbstvermessung - HS 10 - 18Uhr c.t.

Plakat der Veranstaltung als PDF.

 


MÄRZ/MAI

‚Gott‘ als Problem in Philosophie, Wissenschaften und Literatur des 18. Jahrhunderts

Interdisziplinäre Arbeitstagung
Wissenschaftliche Leitung: Dieter Hüning (Universität Trier), Stefan Klingner (Georg-August-Universität Göttingen, Hans-Peter Nowitzki (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Gideon Stiening (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Termin: 29.03.–31.03.2023 an der Universität Trier
Kontakt: huening@uni-trier.de / Tel.: 0176-95 48 47 41

und

Termin: 10.05.–13.05.2023 an der Georg-August-Universität Göttingen
Kontakt: stefan.klingner@phil.uni-goettingen.de

 

Das Zeitalter der Aufklärung gilt zu Recht als ein solches, das den seit der frühen Neuzeit zu verzeichnenden Säkularisierungstendenzen nicht nur neuen Schub verlieh, sondern – zumindest in der Philosophie, einigen Wissenschaften und den Künsten – eine systematische Kontur ausbildete. Ziel der Tagung ist eine angemessen präzise Erfassung der unterschiedlichen Begründungsweisen für die Geltung und Wirksamkeit eines Begriffs bzw. einer (vor- bzw. transrationalen) Vorstellung Gottes in der Philosophie, den Wissenschaften und den Künsten im langen 18. Jahrhundert. Dabei soll es mit den Tagungen nicht darum gehen, die unbestreitbar vorhandenen Säkularisierungstendenzen des Zeitalters zu negieren, sondern vielmehr darum, die je spezifischen Überlegungen, Argumentationen oder künstlerischen Reflexionen der einzelnen Autoren im Hinblick auf die Möglichkeit, Notwendigkeit und Wirklichkeit einer Gottesinstanz gerade im Angesicht der Verweltlichungsinteressen der Aufklärung zu sichten und zu prüfen. Die Ausrichtung auf einzelne Autoren ist dabei allein deshalb geboten, weil die disziplinären Grenzen in einem ersten Schritt nur in dieser Weise sinnvoll zu überschreiten sind. Und eben dies ist ein wichtiges Anliegen der Tagungen: Die Einsicht und kritische Reflexion darauf, dass im Zeitalter der Aufklärung gewichtige Fragen – und dazu zählen die Diskussionen über die Gottesinstanz – über Disziplingrenzen hinweg beantwortet wurden. 

Sprecherinnen und Sprecher

Sebastian Abel
Roderich Andres Barth
Albrecht Beutel
Christoph Binkelmann
Henny Blomme
Martin Bondeli
Stefanie Buchenau
Bernd Dörflinger
Morteza Fakharian
Christopher Fremaux
Hans Graubner
Andree Hahmann
Marion Heinz
Dieter Hüning
Simeon Hüttel
Clara Innocenti
Stefan Klingner
 

Maximilian Lässig
Laurenz Lütteken
Rudolf Meer
Guiseppe Motta
Burkhard Nonnenmacher
Hans-Peter Nowitzki
Katharina Probst
Paola Rumore
Wilhelm Schmidt-Biggemann
Dietrich Schotte
Clemens Schwaiger
Björn Spiekermann
Gideon Stiening
Achim Vesper
Friedrich Vollhardt
Falk Wunderlich

Programm für den 29.03.–31.03.2023: PDF.
Programm für den 10.05.–13.05.2023: PDF.