Fristverlängerung - Ausschreibung für das Sommersemester 2023

Erasmus+

Erasmus+ ist ein Austauschprogramm für Studierende sowohl innerhalb Europas, aber auch weltweit. Studierende der Universität Trier können an Partneruniversitäten studieren und an der ausländischen Universität Leistungen erbringen, die sie sich auf ihr Studium in Trier anrechnen lassen können.

Im folgenden finden Sie Informationen zu Erasmus+.

Informations for incoming students

Informationen für Studierende der Philosophie der Universität Trier:

Mit Erasmus+ im Ausland Philosophie studieren

Die aktuellen ERASMUS+ – Abkommen richten sie zumeist an B.A./B.Ed.-Studierende und oftmals an M.A./M.Ed.-Studierende, können aber – nach vorherige Absprache mit dem ERASMUS-Koordinator des Fachs und dem International Office – bisweilen auch von Promotionstudierenden und Doktoranden genutzt werden. Das Angebot richtet sich an alle Studierenden. Es gibt zahlreiche Informationsmöglichkeiten an der Universität Trier, zum einen vom International Office aber auch im Fach. Zur persönlichen Beratung nutzen Sie die Sprechstunde der ERASMUS-Beauftragten des Faches Philosophie.


ERASMUS-Beauftragte des Faches Philosophie

Prof. Dr. Kristina Engelhard
Raum: B 411
Tel.: 0651/201-2341
E-Mail: engelhard@uni-trier.de

 

Sprechstunde

In der Vorlesungszeit: Fr 13-14 Uhr in 411

In der vorlesungsfreien Zeit nach Ankündigungen auf der der Website

In dringenden Fällen per E-Mail


Liste der ERASMUS-Kooperationspartner

Finnland

Frankreich

Österreich

Spanien

 

Derzeit arbeitet das Fach Philosophie an der Erweiterung des Angebotes. Ihre Anregungen werden auch gerne aufgenommen.

Informationen zur Bewerbung

Die ERASMUS+ – Austauschplätze werden jährlich ab etwa Januar für das folgende Studienjahr ausgeschrieben, die Bewerbungsinformationen finden sich stets zu gegebener Zeit auf den Internetseiten des International Office unter www.ins-ausland-downloads.uni-trier.de. In der Bewerbung können auch mehrere Zielhochschulen genannt werden; die Platzierungschancen sind in der Regel sehr gut.

Voraussetzung für die Programmteilnahme sind ausreichende Sprachkenntnisse in der Unterrichtssprache der gewünschten Gasthochschule(n).  Studierende im Bachelor müssen bis zum Programmbeginn mindestens zwei Semester in ihrem Studiengang absolviert haben, für Studierende im Master ist die Teilnahme bereits ab dem ersten Semester möglich.

Zu den weiteren Kriterien für die Vergabe der Austauschplätze gehören

  • die bisherigen Studienleistungen,
  • die fachliche Motivation sowie das Studienvorhaben für den Aufenthalt sowie
  • die formale Qualität der Bewerbung.

Sie müssen keine exzellenten Studienleistungen haben, um am Erasmus-Programm teilnehmen zu können. Vielmehr freuen wir uns über möglichst viele Bewerbungen.

Die Bewerbungsfrist liegt meist im März oder April und wird stets  per E-Mail und auf unserer Webseite unter "Aktuelle Hinweise" langfristig angekündigt.

Informationen zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Die Leistungen, die im Rahmen eines ERASMUS+ – Aufenthalts erfolgreich erbracht wurden, können grundsätzlich an der Heimatuniversität anerkannt werden. Dafür ist eine offizielle Bescheinung der Partneruniversität über die erfolgreich erbrachten Leistungen (oft: „Transcript of Records“) notwendig. Die Anerkennung wird nach vorheriger Rücksprache mit dem Fachkoordinator des ERASMUS-Programms letztlich von Seiten des Hochschulprüfungsamts (HPA) der Universität Trier vorgenommen. Die Anerkennung kann dabei nur für Module erfolgen, die in einem inhaltlichen Zusammenhang mit den anzuerkennenden Leistungen stehen. Die Anrechnung der Noten erfolgt dabei nach einem für jede Hochschule festgelegten Umrechnungsschlüssel.

Sollten Sie vorab Fragen bezüglich der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen haben, können Sie sich auch jederzeit an den Fachkoordinator des ERASMUS-Programms wenden.