Dr. Piotr Wozniczka

B 436
Tel.: 201-2363
Fax: 201-3948
E-Mail: piotr.wozniczkauni-trierde

Sprechstunde: Di. 11-12 Uhr, B 436 und ZOOM-Sprechstunde nach Vereinbarung über E-Mail. 


Akademischer Werdegang

23.-30.11.2019:

Lehraufenthalt an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg (RUS), Institut für Klassische Philologie (Erasmus+ Teaching Mobility), Lehre auf Englisch und Deutsch

05.04.2017:

Erlangung der Doktorwürde: Thema der Dissertation: „Konstantinische Exzerpttradition zum Bericht Diodors über den ersten Sklavenaufstand auf Sizilien (135-132 v.- Chr.). Ein philologischer und exegetischer Kommentar“.

Rigorosum: Hauptfach: Gräzistik, Nebenfächer: Latinistik, Alte Geschichte

01.10.2016- 30.06.2017:

Immatrikulierter Gaststudent an der Universität Oxford (Jesus College), Betreuer: Dr. Alfonso Moreno, Dr. Jonathan Prag.

04.-08.07.2016:

Forschungsaufenthalt an der Università della Calabria, Cosenza (Erasmus Staff Training), Betreuer: Dr. Giuseppe Squillace

08.-26.09.2014:

Forschungsaufenthalt an der University of Glasgow (Erasmus Staff Training), Betreuerin: Dr. Lisa Irene Hau

07.-24.09.2009:

Sizilienreise gefördert vom Graduiertenkolleg 846

2006–2009:

Doktorandenstudium an der Klassischen Philologie an der Universität Trier im Rahmen des Graduiertenkollegs 846: Sklaverei – Knechtschaft, Frondienst – Zwangsarbeit

2004-2005:

Studium im Rahmen des Sokrates/Erasmus-Programms: Klassische Philologie an der Aristoteles-Universität in Thessaloniki (2 Semester).
Einjähriges Studium an der Schule für Neugriechisch an der Aristoteles-Universität in Thessaloniki

2001-2006:

Studium der Klassischen Philologie (Latein, Griechisch) an der Philologischen Fakultät der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń (UMK)

Diplom: Magister (mgr), erlangt am 22.09.2006.

1999-2005:

Studium der Geschichte an der Fakultät der Historischen Wissenschaften der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń (UMK); Diplom: Magister (mgr),erlangt am 25.10.2005.

Beruflicher Werdegang

07.2019-heute

Koordinator des Transmare Instituts

08.2017-heute

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klassischen Philologie der Universität Trier (Latinistik)

10.2015-09.2016:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klassischen Philologie der Universität Trier (Gräzistik)

10.2012-07.2013:

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Klassischen Philologie der Universität Trier (Gräzistik)

05.2009-09.2016:

Koordinator des STIBET-Programms für ausländische Doktoranden im Akademischen Auslandsamt an der Universität Trier (DAAD)

Forschungsinteressen

  • Sklaverei in der Antike, Sklavenaufstände
  • Antikes Sizilien
  • Griechische und lateinische Historiographie
  • Reisen in der Antike
  • Fragmente

Organisation von Tagungen, Workshops, Kolloquien

08.-09.05.2021:

Mitglied der Executive Committee und Chair bei der internationalen Tagung der DEGUWA "IN POSEIDONS REICH XXVI – Sicherheit der Wasserwege"

27.–28.11.2020:

Mitorganisation der Tagung „Fragmente einer fragmentierten Welt: Gespräche zur Problematisierung eines traditionellen Begriffes in der gegenwärtigen klassisch-philologischen Forschung“ an der Universität Trier.

06.12.2018:

Mitorganisation des Workshops „Reisende Philosophen und Wissenschaftler in der Antike aus historischer und narratologischer Perspektive“ an der Universität Trier.

12.04.2018:

Organisation eines internationalen Workshops über Diodor von Sizilien (Diodorus-Workshop) an der Universität Trier.

03.-05.07.2014:

Technische Organisation und Durchführung der internationalen Tagung „Angewandte Epistemologie in antiker Philosophie und Wissenschaft“ an der Universität Trier.

Vorträge

  • "ARWA – Atlas der Reisen von Wissenschaftlern in der Antike: Projektdarstellung", Workshop „Reisende Philosophen in der Antike aus historischer und narratologischer Perspektive“, Universität Trier, 06.12.2018.
  • "Changing context – Changing meaning. A Historical fragment and the way of its (mis)interpretation. A case study (Diod. 34/35.2.44)", Diodorus' Workshop, Universität Trier, 12.04.2018.
  • "Ein unerkanntes Proömium aus Diodors Bibliotheke (Buch 34)? Ein Versuch der Beweisführung", Mittelrheinisches Symposion, Universität Mainz,  26. - 27. Oktober 2018.
  • "A new preface from Diodoros’ Bibliotheke in the narrative on the First Slave Revolt in Sicily (Book 34th)", Diodorus' workshop, University of Glasgow, 09.12.2016.
  • „Poseidonios in Diodoros - a case study (2.34-36)“, Gastvortrag an der University of Glasgow, 23.09.2014.
  • "Epikureische Spuren in der Universalgeschichte Diodors am Beispiel von Fr. 34/35.2.47", Das internationale Kolloquium „Quellentexte antiker Philosophie und ihre Rezeption", Universität Trier,16.06.2012.
  • "Das Schicksal der Besiegten: antike Konzeptionen von Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit in der Universalgeschichte Diodors", Tagung „Zwangsarbeit für den Krieg“, Freudenstadt, 22.-24.-09.2011.
  • „Diodorus’ narrative on the first Sicilian slave war (138?-32 B.C) – a reflection of Posidonius’ ideas and style?“, Internationale Tagung „Diodorus Siculus: Shared Myths, World Community, Universal History“, Glasgow, 31.08-02.09.2011.
  • „Some remarks about the Diodorus’ narrative on the first Sicilian slave war (138?-32 B.C)“, Workshop "Slave Revolts and (Anti) – Imperialism", GHI London, 04. – 05.03.2010.
  •  „Ein humanistischer Blick auf die Sklavenaufstände bei Diodor“, Internationale Abschlusskonferenz des Trierer Graduiertenkollegs 846 „Sklaverei - Knechtschaft und Frondienst - Zwangsarbeit“ zum Thema „Unfreie Arbeits- und Lebensformen in historisch-vergleichender Perspektive: Rechtliche Grundlagen - Soziale Praxis - Symbolische Repräsentation“, Universität Trier, 18.-20.12.2008.

Publikationen

Monographien:

„Konstantinische Exzerpttradition zum Bericht Diodors über den ersten Sklavenaufstand auf Sizilien (135-132 v.- Chr.). Ein philologischer und exegetischer Kommentar“ (In Vorbereitung)

Aufsätze:

  • P. Wozniczka, An unknown preface from Diodorus' Bibliotheke (Book 34)?CQ 2021 (The publication was funded by the Open Access Fund of Universität Trier and the German Research Foundation (DFG) within the Open Access Publishing funding programme).
  • P. Wozniczka, Diodoros’ narrative of the first Sicilian slave revolt (c. 140/35–32 B.C.) – a reflection of Poseidonios’ ideas and style? In: Diodoros of Sicily: Historiographical Theory and Practice in the Bibliotheke hrsg. L.I. Hau, A. Meeus & B. Sheridan, 221-46. Studia Hellenistica 58, Leuven 2018. (ausgezeichnet mit Gut Publication Award der Universität Trier)
  • P. Wozniczka, Ein philanthropischer Blick auf die Sklavenaufstände bei Diodor – Überlegungen zur Eigenständigkeit Diodors bei der Schilderung des ersten Sklavenaufstandes in Sizilien. In: Sklaverei und Zwangsarbeit zwischen Akzeptanz und Widerstand, hrsg. Elisabeth Hermann-Otto, 325–354. Georg Olms Verlag, Hildesheim, Zürich, New York, 2011.
  • H. Merten, M. Muzinska, P. Wozniczka, Fragmente einer Inschrift aus dem Bereich der heutigen Liebfrauenkirche, in: Inscriptiones Graecae Treverenses, Trier 2012.

Rezensionen:

  • Rezension von Ch. E. Muntz, Diodorus Siculus and the world of the late Roman Republic, Oxford University Press, 2017, in: JRS 108 (2018), 270-271.

Übersetzungen:

  • Brewiaria dziejów rzymskich, Sektus Aureliusz Wiktor, Eutropiusza, Festus, tłum. Przemysław Nehring, Barbara Bibik, przy współpracy Jolanty Skorackiej i Piotra Wozniczki, Warszawa 2010.

Veranstaltungen

SS 2021

Sallust, Coniuratio Catilinae, Proseminar für Latinisten

WS 2020/2021

Cicero, In Catilinam, Lateinische Anfängerlektüre (mit Klausur)

SS 2020

Cicero, in Verrem, Proseminar für Latinisten

WS 2019/2020

Cicero, In Caecilium, Lateinische Anfängerlektüre (mit Klausur)

SS 2019

03.05.2019. Kinder-Uni: Die 12 Aufgaben des Herakles (https://www.uni-trier.de/index.php?id=69624)

WS 2018/19

Diodor - Proömien und Reden, Seminar.

Vergils Aeneis, Buch I und IV, Tutorium.

SS 2018

Diodor, Buch I, zusammen mit Prof. Dr. Fabian Reiter (Papyrologie).

Caesars Bellum Gallicum, Proseminar für Latinisten

WS 2017/18

Diodor, Buch I, zusammen mit Prof. Dr. Fabian Reiter (Papyrologie).

SS 2016

Griechische Lektüre für Anfänger und Fortgeschrittene: Hesiod (mit Klausur).

Polybios. Proseminar für Latinisten (mit Klausur).

WS 2015/16

Proseminar für Latinisten (Lektüre ausgewählter griechischer Autoren aus der archaischen und klassischen Zeit) (mit Klausur).

Griechische Sprachpraxis 1 (Übersetzungen Deutsch-Griechisch) (mit Klausur).

SS 2013

Griechische Anfängerlektüre: Diodor, Buch IV (Mythen, Götter und Heroen) (mit Klausur).

Griechische Lektüre für Graecum-Kandidaten: Geschichten von Herodot (mit Klausur).

WS 2012/13

Griechische Lektüre für Anfänger und Fortgeschrittene: Hesiod (mit Klausur).

Griechische Sprachpraxis 1 (Übersetzungen Deutsch-Griechisch) (mit Klausur).

WS 2011/12

Leitung der Lektüre-Übung: „Die Helleniká Xenophons von Athen“.

SS 2011         

Im Rahmen eines Teaching Assistantship für ausländische Doktoranden der Universität Trier Leitung der Übung: „Diodor und die griechische Geschichtsschreibung“.