Galerie der Preisträger*innen der GUT-Publikationspreise 2014-2019

Seit Beginn der Vergaben haben sich 317 Promovierende auf die Publikationspreise beworben und 54 sind ausgezeichnet worden. Insgesamt sind 31.500 € Euro Preisgeld vergeben worden.

Gewinner*innen des GUT-Publikationspreis 2019
von links nach rechts: Jort Blazejewski (Geschichtliche Landeskunde), Karlis Kukemils (Geologie); Andranik Stepanyak (VWL), Julia Wagner (Öffentliches Recht), Maximilian Friehs (Psychologie), Alexander Quack (Germanistik)
Gewinner*innen GUT-Publikationspreis 2018
von links nach rechts: Tobias Kranz (VWL), Eva-Maria Schmitz (Anglistik), Thorsten Ruf (Bodenkunde), Camilla Sophia Haake (Öffentliches Recht), Christiane Braun (Alte Geschichte), (Psychologie)
Gewinner*innen GUT-Publikationspreis 2017
von links nach rechts: Danica Brenner (Kunstgeschichte), Joscha Beninde (Biogeographie), Maike Thelen (Mathematik), Piotr Wozniczka (Klassische Philologie), Wucherpfennig (Psychologie), Diana Thörnich (Rechtswissenschaft)
Gewinner*innen GUT-Publikationspreis 2016
von links nach rechts: David Frantz (Umweltfernerkundung/Geoinformatik), Oliver Daum (Rechtswissenschaft), Sarah Schäfer (Psychologie), Sabrina Jeworrek (BWL), Ronald Saladin (Japanologie), Florian Glock (Politikwissenschaften)
Gewinner*innen GUT-Publikationspreis 2015
von links nach rechts: Stephan Wendt (Rechtswissenschaft), Benjamin Koerfer (Geschichte), Katharina Anna Helming (Psychologie), Stefanie Boltersdorf (Geobotanik), Marina Schneider (Mathematik), Sören Stumpf (Germanistik)
Gewinner*innen GUT-Publikationspreis 2014
von linls nach rechts: Thomas M. Schilling (Psychobiologie), Paul Strohmaier (Romanistik), Daniel Fett (Informatik), Tobias Hofmann (Rechtswissenschaft), Michel Dormal (Politikwissenschaften); nicht im Bild: Lisa Maria Schulte (Biogeographie)

GUT-Publikationspreisträger*innen 2012-2020

2020

Erste Plätze

FB I
Johannes Heinrich Stricker
(Psychologie)

FB II
Lina Baldus (Anglistische Sprachwissenschaft)

FB III
Yannick Pouivet
(Mittelalterliche Geschichte)

FB IV
Joscha Krause (VWL/Statistik)

FB V
Alexander Schneider (Rechtswissenschaft)

FB VI
Rossella Alba (Governance & Sustainability)

Zweite Plätze

FB I
Sascha Settegast (Philosophie)

FB II
Alexandra Tretakov (Slavistik/Germanistik)
und Judith Manzoni-Luxenburger (Phonetik)

FB III
Michelle Stoffel (Geschichte)

FB IV
Tobias Kranz (VWL)

FB V
Patrik Deutsch
(Rechtswissenschaften)

FB VI
Linda Bröder (Biogeographie)
und Sarah Ehl (Biogeographie)

2019

Erste Plätze

FB I
Maximilian Friehs
(Psychologie)

FB II
Alexander Quack
(Germanistik)

FB III
Jort Blazejewski
(Geschichtliche Landeskunde)

FB IV
Andranik Stepanyan
(VWL)

FB V
Julia Wagner
(Öffentliches Recht)

FB VI
Karlis Kukemils
(Geologie)

Zweite Plätze

FB I
Patrick Zimmer
(Psychobiologie)
und Sascha Settegast (Philosophie)

FB II
Sven Schürkes
(Japanologie)

FB III
-

FB IV
Sebastian Baltes
(Informatik)

FB V
Mats Otto Becker
(Zivilrecht)

FB VI
Viviane Wiegleb
(Governance & Sustainability)
und Stephan Feldmeier (Biogeographie)

2018

Erste Plätze

FB I
Tarini Singh
(Psychologie)

FB II
Eva-Maria Schmitz
(Anglistik)

FB III
Christiane Braun
(Alte Geschichte)

FB IV
Tobias Kranz
(VWL)

FB V
Camilla Sophia Haake
(Öffentliches Recht)

FB VI
Thorsten Ruf
(Bodenkunde)

Zweite Plätze

FB I
Bianca Simonsmeier
(Psychologie)

FB II
Anne-Katrin Bermann
(Romanistik)

FB III
-

FB IV
Cornelia Chadi
(VWL)
und Johannes Hirschmann (BWL)

FB V
Valentin Schatz
(Öffentliches Recht)

FB VI
Svenja H.E. Kohnemann
(Umweltmeteorologie)
und Max Gerhards (Umweltfernerkundung/Geoinformatik)

2017

Erste Plätze

FB I
Felix Wucherpfennig
(Psychologie)

FB II
Piotr Wozniczka
(Klassische Philologie)

FB III
Danica Brenner
(Kunstgeschichte)

FB IV
Maike Thelen
(Mathematik)

FB V
Diana Thörnich
(Strafrecht)

FB VI
Joscha Beninde
(Biogeographie)

Zweite Plätze

FB I
Vsevolod Scherrer
(Psychologie)
und Türkan Yurtsever (Psychobiologie)

FB II
Maren Haufs-Brusberg
(Japanologie)
und Hannah Merk (Romanistik)

FB III
-

FB IV
Katrin Casel
(Informatik)

FB V
Valentin Schatz
(Öffentliches Recht)

FB VI
Miriam Marzen
(Physische Geographie)

und Andreas Preußer (Umweltmeteorologie)

2016

Erste Plätze

FB I
Sarah Schäfer
(Psychologie)

FB II
Ronald Saladin
(Japanologie)

FB III
Florian Glock
(Politikwissenschaften)

FB IV
Sabrina Jeworrek
(BWL)

FB V
Oliver Daum
(Rechtswissenschaften)

FB VI
David Frantz
(Umweltfernerkundung/Geoinformatik)

Zweite Plätze

FB I
Ting-Li Tempel
(Psychologie)
und Marc-Dennis Tull (Pädagogik)

FB II
-

FB III
Anika Molter
(Kunstgeschichte)

FB IV
Guido Schmitz
(Informatik)

FB V
Lisa Erzinger
(Rechtswissenschaften)
und Thomas Klein (Rechtswissenschaften)

FB VI
Stephan Paul
(Umweltmeteorologie)

2015

Erste Plätze

FB I
Katharina Anna Helming
(Psychologie)

FB II
Sören Stumpf
(Germanistik)

FB III
Benjamin Koerfer
(Neuere Geschichte)

FB IV
Marina Schneider
(Mathematik)

FB V
Stephan Wendt
(Zivilrecht)

FB VI
Stefanie Boltersdorf
(Geobotanik)

Zweite Plätze

FB I
Diana Ferreire de Sá
(Psychobiologie)
und Onno Husen (Pädagogik)

FB II
Tilman Schalmey
(Sinologie)

FB III
-

FB IV
Gilbert Müller
(Wirtschaftsinformatik)
und Christoph Tasto (Mathematik)

FB V
Oliver Daum
(Rechtswissenschaften)
und Tobias Hofmann (Rechtswissenschaften)

FB VI
Marie Ludwig
(Bodenkunde)

2014

Erste Plätze

FB I
Thomas M. Schilling
(Psychobiologie)

FB II
Paul Strohmaier
(Romanistik)

FB III
Michel Dormal
(Politikwissenschaften)

FB IV
Daniel Fett
(Informatik)

FB V
Tobias Hofman
n (Rechtswissenschaften)

FB VI
Lisa Maria Schulte
(Biogeographie)

Zweite Plätze

FB I
Mareike Patschke
(Pädagogik)
und Ann-Katrin Wesslein (Psychologie)

FB II
-

FB III
Benno Walde
(Kunstgeschichte)

FB IV
-

FB V
Agnieszka Okonska
(Rechtswissenschaften)

FB VI
Berenike Meyer
(Hydrologie)

2013

Erste Plätze

FB I
Monischa Chatterjee
(Psychologie)

FB II
Nike Thurn
(Germanistik)

FB III
Ann-Katrin Gill
(Ägyptologie)

FB IV
Benjamin Rosenbaum
(Mathematik)

FB V
Oliver Wolf
(Zivilrecht)

FB VI
Pyare Püschel
(Umweltfernerkundung/Geoinformatik)

Zweite Plätze

FB I
Stefan Klingner
(Philosophie)
und Christian Eric Deuter (Psychobiologie)

FB II
Agnes Schindler
(Medienwissenschaften)

FB III
Rainer Kobe
(Neuere Geschichte)
und Benno Walde (Kunstgeschichte; 3. Platz)

FB IV
Edith Olejnik
(BWL)
und Julia Sponsel (Mathematik)

FB V
Jacek Kielkowski
(Arbeitsrecht)
und Stephan Wendt (Zivilrecht; 3. Platz)

FB VI
Tatjana Schneckenburger
(Bodenchemie)

2012

Erste Plätze

FB I
Dr. rer. nat. Linn Kühl
(Psychobiologie)

FB II
Katrin Schwerdtner
(Klassische Philologie)

FB III
Gregor Maier
(Mittelalterliche Geschichte)

FB IV
Max Tuengerthal
(Informatik)

FB V
Dr. jur. Sarah Röck
(Wirtschaftsrecht)

FB VI
Rebekka Bögelein
(Geobotanik)

Zweite Plätze

FB I
Dr. Giuseppe Motta
(Philosophie)
und Dr. Johanna Lass-Hennemann (Psychobiologie)

FB II
Peter Knopp
(Phonetik)
und Verena Teschke (Germanistik)

FB III
Stephan Schwingeler
(Kunstgeschichte)
und Cindy Werner (Papyrologie; 3. Platz)

FB IV
Dr. Nils Langenberg
(Mathematik)

FB V
Anna Alexandra Seuser
(Öffentliches Recht)
und Dr. jur. Thomas Keich (Rechtswissenschaften; 3. Platz)

FB VI
Jenny Hennen
(Umwelttoxikologie)
und Ulrich Schulte (Biogeographie; 3. Platz)