Informationen für Studienanfänger

Willkommen an der Universität Trier!

Das Team des Zentrums für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK) begrüßt herzlich alle neuen Studierenden, die in diesem Semester Ihr Studium an der Universität beginnen.

Als Studienanfänger sind Sie in der Regel nicht mit den Systemen, Prozessen sowie Abläufen an der Universität Trier vertraut. Häufig helfen Ihnen zu Beginn Studierende höherer Semester, die Fachschaften, Tutoren, Dozenten, Sekretariate etc., die Sie bei Fragen rund um das Studium und darüber hinaus unterstützen. Das Sommersemester 2020 startet jedoch komplett in digitaler Form und ohne Präsenzveranstaltungen. Die Situation stellt Sie, als Studienanfänger, vor ungewohnte Herausforderungen.

Aus diesem Grund haben wir für Sie Informationen, häufige Fragen sowie wichtige Links zusammengestellt, die Ihnen beim Orientieren und Überblicken unserer wichtigsten IT-Services und Systeme weiterhelfen sollen.

Wer sind wir?

Wir, das ZIMK, sind eine zentrale Einrichtung und das Rechenzentrum der Universität Trier. Wir sind u.a. für die Internetversorgung (LAN und WLAN), für die Bereitstellung von Benutzerkennungen, für das E-Mailsystem, für das Lernmanagementsystem Stud.IP sowie für die öffentlichen PC-Pools, neben zahlreichen anderen zentralen Diensten und Anwendungen, verantwortlich. Wir leisten über unseren Service-Punkt auch die Beratung und den Support für die von uns bereitgestellten IT-Ressourcen und bieten IT-Schulungen für Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Universität an.

Einfach ausgedrückt besteht also unsere Aufgabe darin, die Versorgung sämtlicher Bereiche und Einrichtungen der Universität – Forschung, Lehre und Verwaltung – mit IT-Infrastruktur und -Technologie zu gewährleisten und die Bereiche mit unseren IT-Systemen und -Support zu unterstützen.

Wir stellen Ihnen im Folgenden einzelne unserer Dienste und Services vor, damit Sie sich mit den Begriffen vertraut machen und ein Teil unseres Angebotes kennenlernen.

Die ZIMK-Benutzerkennung

Das ZIMK betreibt die zentralen IT-Dienste der Universität. Die Eintrittskarte zu diesen Diensten haben Sie mit Ihren Immatrikulationsunterlagen erhalten: die ZIMK-Benutzerkennung und das dazugehörige Passwort.

Wir empfehlen Ihnen, das Ihnen zugeteilte Passwort, genannt "Ursprungspasswort", umgehend zu ändern. Wie Sie Ihr Passwort ändern können, finden Sie auf unserer Webseite ⇒ ZIMK-Passwort ändern.

Weitere und detaillierte Informationen zur ZIMK-Benutzerkennung finden Sie auf unserer Seite ⇒ ZIMK-Benutzerkennung 

Einige wichtige Dienste und Systeme, die Sie nach Anmeldung mit Ihren ZIMK-Zugangsdaten erreichen, sind:

Ihr E-Mailpostfach

Ihr Benutzername stellt gleichzeitig die Bezeichnung für Ihre persönliche E-Mailadresse der Universität dar. Die E-Mailadresse stellt sich wie folgt zusammen:

Ihr-Benutzername@uni-trier.de

Sie sollten regelmäßig Ihr universitäres E-Mailpostfach kontrollieren, da ausschließlich diese E-Mailadresse zur zentralen Kommunikation mit Ihnen von den Universitätsangehörigen und den Systemen während Ihres gesamten Studiums verwendet wird. Ihr E-Mailpostfach steht Ihnen über Microsoft Web App (OWA) zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt mit Ihrem Benutzernamen und -passwort.

Alternativ zum Webportal können Sie Ihre Nachrichten auch über ein E-Mailprogramm Ihres Computers oder auch über eine App über Ihr Smartphone abrufen. Anleitungen zur Einrichtung Ihres Postfaches unter Outlook, Apple Mail, iOS Mail oder Android Mail finden Sie unter ⇒ Anleitungen für Microsoft Exchange. Eine Übersicht der Servereinstellungen zur Einrichtung Ihres Postfaches auf anderen E-Mail-Clients finden Sie unter ⇒ IMAP-Servereinstellungen.

Die Anwendung zur Studiumsverwaltung und das Lernplattformsystem der Universität

Auch zur Verwaltung Ihres Studiums wird Ihre ZIMK-Benutzerkennung benötigt:

  • Für die Verwaltung Ihres Studiums sowie die Anmeldung an Veranstaltungen und Klausuren steht Ihnen das SystemPORTA zur Verfügung. Das System wird von der Abt. II - Studentischen Angelegenheiten verwaltet. Weitere Informationen zu PORTA sowie Hinweise für Studierende in der aktuellen Situation finden Sie auf folgender Seite ⇒ porta.uni-trier.de
     
  • Die zentrale Lernplattform der Universität Trier, über welche Sie auf Materialien, Aufgaben etc. der einzelnen Veranstaltungen zugreifen können, heißt Stud.IP. Das System wird vom ZIMK verantwortet und unser Service-Punkt hilft Ihnen gerne bei Fragen zur Nutzung weiter. Gerade während des digitalen Semesters werden die Mehrheit der Inhalte von Lehrenden über dieses System zur Verfügung gestellt.

Passwort vergessen?

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben sollten oder Ihnen die Zugangsdaten abhanden gekommen sind, Sie aber noch Zugriff auf Ihr universitäres Postfach haben, z.B. über ein E-Mailprogramm oder über Ihr Smartphone, können Sie sich gerne per E-Mail an unseren ZIMK HelpDesk über Ihre universitäre E-Mailadresse wenden, um das Passwort zurücksetzen zu lassen.

Wenn Sie auf Ihre studentische E-Mailadresse keinen Zugriff haben sollten, schicken Sie uns bitte von einer anderen E-Mailadresse aus eine E-Mail an passwortuni-trierde und nennen Sie uns bitte Ihre ZIMK-Kennung, Ihr Geburtsdatum und -ort sowie Ihre Matrikelnummer.

Wichtiger Hinweis: Bitte denken Sie stets daran, Ihre Heimatadresse aktuell zu halten, da wir Ihnen Ihr neues Passwort ausnahmslos an diese Adresse versenden. Aufgrund der aktuellen Situation können sich Studierende bei Änderungen ihrer Adresse ausschließlich per E-Mail an das Studierendensekretariat wenden und unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Matrikelnummer sowie der aktuellen Adresse um Aktualisierung der Heimatadresse bitten.

WLAN und eduro@m an der Universität

Das WLAN-Netzwerk an der Universität heißt ZIMKFunkLAN und steht in fast allen Bereichen der Universität auf allen Campus im Rahmen von Forschung und Lehre auch Studierenden, bis zu einem Downloadvolumen von maximal 30 GB pro Monat, zur Verfügung.

Das ZIMK nimmt auch am eduro@m-Programm teil. Das heißt, dass wenn Sie in einer anderen Einrichtung unterwegs sein sollten, die auch am eduro@m-Programm teilnimmt, Sie dort über Ihre ZIMK-E-Maildresse sowie -passwort das Internet über eduro@m kostenlos benutzen können. Das Angebot steht an zahlreichen Universitäten und Bildungseinrichtungen weltweit zur Verfügung. Gastwissenschaftler und -studierende anderer Universitäten können wiederum über ihre externen universitären E-Mailadressen unser eduro@m-Netzwerk nutzen, wenn ihre Heimatuniversitäten am Programm teilnehmen.

PC-Pools und Druck- und Kopiersystem

Wir betreiben an der Universität auch die sog. "PC-Pools". Hierbei handelt es sich um öffentlich zugängliche, mit Computern ausgestattete Räume. Die Computer können von jedem Universitätsangehörigen, auch Studierenden, genutzt werden. Auf den Rechnern der PC-Pools steht ein großes Softwareangebot zur Verfügung, von dem bestimmte Programme, wie Citavi oder SPSS, auch für den Heimgebrauch durch Studierende lizenziert sind. Leider sind aktuell aufgrund der Corona-Einschränkungen sämtliche unsere PC-Pools geschlossen, dennoch ist es wichtig, von dieser Möglichkeit zu wissen.

Auch unser "ZIMK DocuPRO Kopier- und Drucksystem" ist aktuell leider nicht verfügbar. Unter "normalen" Bedingungen können jedoch Universitätsangehörige über ihren  Studierenden- oder Mitarbeiterausweis auf den öffentlich aufgestellten Ricoh-Multifunktionsgeräte (MFGs) kopieren und Druckaufträge, die über die PC-Pools oder unser mobiles Drucksystem EveryonePrint an das System versandt wurden, ausdrucken. Für die Nutzung des Systems muss im Vorfeld entsprechendes Guthaben aufgeladen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie über ⇒ DocuPRO-Guthaben auf- und abwerten.

Zusätzliche IT-Funktionen über den Studierendenausweis

Der Studierendenausweis, kurz TUniKa genannt, dient nicht nur als Ausweis und Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, sondern ermöglicht Ihnen auch, einige weitere Funktionen und IT-Dienste zu nutzen, die jedoch aktuell leider nicht verfügbar sind:

  • Manche PC-Pools (vornehmlich außerhalb der Bibliothek) verfügen über einen Zutrittmechanismus per TUniKa und PIN.
     
  • Das Guthaben für das ZIMK DocuPRO-Kopier- und Drucksystem können Sie an einem der zentralen Kassenautomaten (TUKAN-Automaten, weiße Säulen mit Touchscreen) aufladen. Mit dem Guthaben können Sie an Ricoh-Multifunktionsgeräten (MFGs), wie oben beschrieben, in den Lesesälen der Universitätsbibliothek, in den PC-Pools sowie vor B121 privat kopieren und drucken.

Insgesamt gibt es zudem zwei verschiedene Konten auf Ihrer Tunika:

  • das ZIMK DocuPRO-Guthaben zum Kopieren und Drucken an der Universität sowie
     
  • das Studiwerk-Guthaben (bspw. zur Bezahlung in der Mensa, die aktuell leider auch geschlossen ist).

Speicherplatz auf den Netzlaufwerken

Das ZIMK stellt allen Studierenden sogenannte Netzlaufwerke zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um Speicherplatz auf den zentralen File-Servern des ZIMK, die über das Netzwerk bereitgestellt werden. Die Daten werden dabei hochperformant und -verfügbar gesichert.

Es werden zwei Arten der Netzlaufwerke unterschieden: 

  • U-Laufwerke
    Bei den U-Laufwerken handelt es sich um Ihr persönliches Laufwerk, auf das nur Sie Zugriff haben. Nach der Anmeldung an der Domäne steht Ihnen dieses Laufwerk automatisch unter U: zur Verfügung.
  • Gruppenlaufwerke
    Gruppenlaufwerke ermöglichen die Speicherung bzw. Bereitstellung von Daten durch und für mehrere Benutzer. Die Daten eines Gruppenlaufwerks stehen nur den jeweiligen Mitgliedern einer Gruppe zur Verfügung. Nach der Anmeldung an der Domäne stehen Ihnen diese Laufwerke automatisch unter V: zur Verfügung. Neue Gruppenlaufwerke können nur von Mitarbeitern beantragt werden. 

Weitere und detaillierte Informationen zu den Netzlaufwerken finden Sie auf unserer Seite ⇒ ZIMK-Netzlaufwerke

 

Weitere Hinweise im Zusammenhang mit den Corona-Einschränkungen

Aktuelle Hinweise der Universität rund um die Auswirkungen des Coronavirus finden Studierende über die Seiten der ⇒ Abt- II - Studentische Angelegenheiten

Viele weitere zahlreiche Informationen zum Studienbeginn, auch unter den aktuell besonderen Bedingungen, gibt es unter ⇒ www.studienanfang.uni-trier.de. 

Der Service-Punkt als erster Ansprechpartner

Zentrale Anlaufstelle im ZIMK ist unser Service-Punkt, in welchem studentische Mitarbeiter gerne Ihre Fragen zur Nutzung unserer Dienste beantworten oder bei technischen Problemen weiterhelfen. Über den Service-Punkt werden außerdem digitale EDV-Broschüren verkauft sowie Notebooks, Beamer, Kabel, Display-Adapter, Presenter und Lautsprecher für universitäre Veranstaltungen verliehen.

Der ZIMK Service-Punkt ist aktuell für den persönlichen oder telefonischen Kontakt leider nicht erreichbar. Daher können momentan keine Broschüren verkauft oder Geräte verliehen werden. Unser Service-Punkt ist jedoch weiterhin gerne per E-Mail an helpdeskuni-trierde erreichbar. Bitte kontaktieren Sie uns ausschließlich über Ihre studentische E-Mailadresse (@uni-trier.de). Nachrichten, die von universitätsexternen E-Mailadressen versandt wurden, werden systemseitig nicht angenommen.

Häufige Fragen und Antworten