Seit 2012 ist Herr Univ.-Prof. Dr. Lutz Richter Mitherausgeber der Zeitschrift "Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis" (BFuP). Jene zählt zu den traditionsreichsten deutschsprachigen wissenschaftlichen Zeitschriften auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre (zur Historie, vgl. hier) und ist als solche – im Übrigen als einzige – im Social Sciences Citation Index (SSCI) erfasst.

Die BFuP erscheint sechsmal jährlich, wobei jedes Heft Diskussionsbeiträge zu einem bestimmten Themenschwerpunkt liefert. Diese sind insb. das Rechnungs- und Finanzwesen, das Prüfungs- und Steuerwesen sowie die Unternehmensbewertung. Darüber hinaus finden sich in der BFuP aber auch Themen aus dem Bereich der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Den aktuellen Flyer der BFuP finden Sie hier.

Heft 1/2021: Unternehmensbewertung

Ein kritischer Blick hinter die Fassade des Capital Asset Pricing Model (CAPM)
Von Prof. Dr. Thomas Schildbach, Universität Passau

Rechtschaffende Bewerter und das CAPM – Ein Zugang zur Wissenssoziologie der Unternehmensbewertung über die Akteur-Netzwerk-Theorie und gerichtliche Bewertungspraxis in Deutschland
Von Dr. Tobias Quill, Köln

Ein politisch-ökonomisches Modell der Unternehmensbewertung im Spruchverfahren
Von Ass.-Prof. Dr. Florian Follert, Partneruniversität Schloss Seeburg

Partnerschaftliche Bewertung in unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten
Von Univ.-Prof. Dr. habil. Roland Rollberg, Dipl.-Kfm. Alexander Schmettau, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Die Schätzgüte des vereinfachten Ertragswertverfahrens - eine empirische Untersuchung unter Berücksichtigung von Verkäufen unter fremden Dritten
Von Univ.-Prof. Dr. Stephan Meyering, Dr. Christoph Hintzen, M.Sc. Tom Schmidt, M.Sc. Nicolas Schönrock, Univ.-Prof. Dr. Hermann Singer, FernUniversität Hagen


Heft 2/2021: Rechnungswesen

Leasingnehmerreaktionen auf den neuen Leasingbilanzierungsstandard IFRS 16
Von Prof. Dr. Thomas Gruber, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin, Univ.-Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, M.Sc. Felix Weigelt, Universität Köln

Familienunternehmen in der betriebswirtschaftlichen Forschung - Ein Literaturrückblick zur Finanzierungs-, Steuer- und Bilanzpolitik
Von Dr. Alexander Brune, PH Dr. Martin Thomsen, Univ.-Prof. Dr. Christoph Watrin, Universität Münster

Rethinking Banking Supervision in a World of Excess Reserves
Von Prof. Philipp Bagus, Prof. Jesús Huerta de Soto Ballester, Prof. Eva María Carrasco Banuelos, Universidad Rey Juan Carlos, Madrid

Sprachliche Konsistenz in der Unternehmensberichterstattung: Ein Vergleich der sprachlichen Tonalität von finanziellen und nichtfinanziellen Unternehmensberichten
Von Prof. Dr. Christian Lohmann, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Christian Danisch, Bergische Universität Wuppertal

Die Bewertung von Intellectual Capital im Rahmen einer Unternehmensübernahme in der Software-Branche
Von M.Sc. Anja Büttner, M.Sc. Wladislav Gawenko, Technische Universität Chemnitz


Heft 3/2021: Wirtschaftskrisenbewältigung durch Familienunternehmen

Resilienz von Familienunternehmen - Eine systematische Literaturanalyse
Von Dr. Markus Buchner, Prof. (FH) Dr. Michael Kuttner, Prof. (FH) Priv.-Doz. Dr. Christine Mitter, Petra Sommerauer, Fachholschule Salzburg

Krisenmanagement mit Hilfe post-bürokratischer Organisation: Eine Fallstudie zu einem mittelständischen Familienunternehmen in der COVID-19-Pandemie
Von M.Sc. Marcel Maurer, Univ.-Prof. Dr. habil. Norbert Bach, Dr. Simon Oertel, TU Ilmenau

Krisenursachen, Sanierungsmaßnahmen und Krisenbewältigung in Familienunternehmen: Empirische Befunde aus einer multiplen Fallstudie und Empehlungen für die Unternehmenspraxis
Von Mag. Johannes Thaller, Assoz. Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Mayr, Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller, Johannes Kepler Universität Linz

Erfolgsfaktoren von Crowdfunding mit Initial Coin Offeringe - eine explorative Analyse
Von Univ.-Prof. Dr. Frank Teuteberg, Stefan Tönnissen, MBA, LL.M., Universität Osnabrück

Kapitalmarktzins und Risikoprämie: gleich- oder gegenläufig?
Von M.Sc. Thomas Jopp, Prof. Dr. Leonhard Knoll, Universität Würzburg