Lehramt Sozialkunde

Um Lehrerin oder Lehrer für Sozialkunde an Gymnasien und Realschulen zu werden, bietet ein sechssemestriges BA-Studium mit anschließendem drei- (Realschule) oder viersemestrigem (Gymnasium) Masterstudium die geeignete und geforderte Grundlage. Die Sozialkunde bildet dabei eine Säule des Studiums neben einem weiteren Schulfach. Abgerundet wird dieses Spektrum durch die dritte Säule, die Bildungswissenschaften.
Den Studierenden werden im B.Ed. Sozialkunde grundlegende Überblickskenntnisse der Politikwissenschaft in ihren Grundlagen und in den Teilbereichen Politische Systemforschung, Politische Theorie/Ideengeschichte, Internationale Beziehungen/Außenpolitik, politisches System der BRD sowie in der Politischen Ökonomie vermittelt. Zugleich wird deren fachdidaktische Vermittlung gelehrt. Der Sozialkundeunterricht in Gymnasien (oder Realschulen) mit seinen spezifischen Anforderungen bildet den Schwerpunkt des Masterstudiengangs. Dieser bietet eine Erweiterung und Vertiefung der fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Inhalte des Bachelor-Studiums. In der schulartspezifisch angebotenen Fachdidaktik werden, auf die unterschiedlichen Lernkulturen hin, komplexe Themenstellungen lerngruppenadäquat und unterrichtsrelevant erarbeitet.

Vor der Wahl Ihrer Fächerkombination sollten Sie unbedingt folgende Empfehlungen beachten:

Lehramt Sozialkunde: Empfehlungen zu Fächerkombinationen

Bitte wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberaterin für die B.Ed./M.Ed.-Studiengänge Sozialkunde Sabine Gans, sollten Sie Fragen zu den Lehramtsstudiengängen Sozialkunde haben.

Aktuelle Studienstruktur und Informationen für Studieninteressierte

Studierende, welche ab dem Sommersemester 2019 das Studium aufnehmen, studieren nach den folgenden Studienverlaufsplänen. Diese Unterscheiden sich je nachdem, ob Sie das Studium zum Wintersemester oder zum Sommersemester aufnehmen.

Studienbeginn WS 2018/19

Sie in dieser Datei die Struktur des Studienganges bei Studienstart im Wintersemester 2018/19. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um einen vorgeschlagenen Studienverlaufsplan handelt, welche im Laufe des Studiums durchaus Variationen aufweisen kann. Im ersten Studienjahr sollten aber die entsprechenden Veranstaltungen im ersten und zweiten Fachsemester besucht werden. 

Studienbeginn WS 2013/14

Der Studiengang B.Ed. Sozialkunde ist zum Wintersemester 2013/14 re-akkreditiert worden. Einen Überblick über die Struktur des Studienganges können Sie dieser Datei entnehmen.

Studienbeginn vor dem Wintersemester 2013/14

Den für den Studienbeginn Wintersemester 2010/11 bis Wintersemester 2012/13 (Sommersemester 2013) gültigen Studienverlaufsplan können Sie hier einsehen: Studienverlaufsplan

Für Studierende, welche ihr B.Ed. Studium Sozialkunde vor dem Wintersemester 2010/11 angefangen haben, gilt weiterhin der zum Zeitpunkt der Einschreibung in das Fach gültige Verlaufsplan. Bei Fragen hierzu bitten wir Sie sich an den zuständigen Fachstudienberater zu wenden.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie folgende wichtige Links:

Übersicht der weitere Beratungsangebote der Universtität Trier: