Konferenzen und Vorträge

  • 15.06.2024: Eine weibliche Form des Gedenkens? Die Rolle von Architektinnen im Bereich der Gedenkstättenarchitektur, im Rahmen der Tagung: „Why Have There Been No Great Women Architects?Feminist Perspectives on Gendered Spaces in Modern Architecture and Art History“, ausgetragen von: Technische Universität Wien und Architekturzentrum Wien, TU Wien, Österreich.
  • 07.06.2024: Kontinuität oder Neubeginn? Zum Umgang mit vorhandener Universitätsarchitektur sowie die Gestaltung von Neubauten nach der Neugründung von Universitäten in Deutschland“, im Rahmen der Tagung: „Kontinuität oder Neubeginn? Schließungen und Wiedereröffnung n in der deutschen Universitätsgeschichte vom 18. bis zum 20. Jahrhunderts, Arbeitsbereich Spätmittelalterliche Geschichte und vergleichende Landesgeschichte, Forschungsverbund Universitätsgeschichte, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Mainz. 
  • 28.05.2024: Nachhaltigkeit und Erhalt keine Frage bei Prestigeprojekten?! Die Debatte zum Neubau und Abriss der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf, im Rahmen der Tagung: „Zukunft?! Der Beitrag der Denkmalpflege zur Bauwende, Denkmaltagung 2024 des Amtes für Kultur und Denkmalschutz Sachsen, Dresden.
  • 17.05.2024: Zwischen Krieg und Frieden – archäologische und kunsthistorische Forschungen zum Klosterleben in Northumberland im 8. und 9. Jahrhundert, im Rahmen der Tagung: „Die Karolingerzeit in Unterfranken und darüber hinaus. Eine archäologische Spurensuche, 15. Symposium zur Burgenforschung in Spessart und Odenwald, Arge Seehausen, Markt Zellingen, Historischer Verein Karlstadt e.V., Archäologisches Spessart-Projekt e.V., Unterfränkisches Institut für Kulturlandschaftsforschung, Universität Würzburg, Zellingen. 
  • 26.04.2024: The Beginning of the Neo-Renaissance in Miami. The Villa Vizcaya and Its Italien Inspirations, im Rahmen der Tagung: “Renaissance Architecture and Theory”, RATS (Renaissance Architecture and Theory Scholars), Downing College, Ax:son Johnson Centre for Classical Architecture, University of Cambridge, England.
  • 18.04.2024: Von der Residenz zur Ruine – Die Geschichte und Baugeschichte von Schloss Gehren bei Ilmenau, im Rahmen der Tagung „Burgen in Thüringen. 30. Jahrestagung der Wartburg- Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V.“, ausgegetragen von: Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V., Wartburg, Eisenach.
  • 18.11.2023: The theatrum anatomicum of the University of Bonn (Germany) - History, Architecture, and its Conversion into an Academic Art Museum, im Rahmen der Tagung: “The Art and Space of Anatomy: Origins, History, and Functions of Anatomical Theatres”. THESA (THEatre Science Anatomy). Ausgetragen von:  The Italian Society for the History of Medicine (S.I.S.M), Societa’ Medica Chirurgica di Bologna, Università di Parma, SIAI – Società di Anatomia e Isologia, Università  Campus Bio-Medico di Roma, Societas Internationalis Historiae Medicinae, Università degli Studi di Cagliari, in: Palazzo dell’ Archiginnasio, Aula delle Adunanze, Bologna, Italien.
  • 28.09.2023: „Sexy Goddesses and Handsome Gladiators“– Eroticized Stereotypes of the Antiquity in the US-American Hotel Business of Jay Sarno in the 1960s, im Rahmen der Tagung: “Imagines Project, Imagines 8, Pagan Pornotopias? The Reception of Antiquity in Eroticism and Pornography”, Panel 4: Spatialisations of Lust: Sexualised Antiquity in Architecture and Decoration, Universidad Autonoma de Madrid, Facultad de Filosofía y Letras und Ministerio de Ciencia e Innovación, Agencia Estatal de Investigación, Madrid, Spanien.
  • 08.09.2023: Leere Wasserreservoire, gefrorene Wege und niedriger Wasserdruck – Untersuchungen zum Großbrand auf der Festung Hohenwerfen im Salzburger Land, im Rahmen der Tagung: „Die Kraft der Elemente – Feuer und Wasser bei Festungen“, 42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung, des Instituts für Archäologie der Universität Innsbruck und der Fachhochschule Kufstein, Kufstein, Österreich.
  • 20.07.2023: Remembering the once forgotten. Memorials and culture of remembrance for the victims of Nazi “euthanasia” crimes in Germany in the 21st century, im Rahmen der Tagung: Commemorating the Second World War in the "young 21st century", Institute for the Public Understanding of the Past (University of York) und Chair of Modern and Contemporary History (University of Bonn), University of York, York, England.
  • 22.06.2023: An interaction between city and urban university. The reestablishment and design of the University of Cologne (1919) in context of Mayor Konrad Adenauer’s urban redevelopment plan of Cologne (Germany) in the 1920s, im Rahmen der Tagung: “Designing Urban Universities”, Department of History of Art and Architecture, Trinity College Dublin, The University of Dublin, Dublin, Irland.
  • 05.05.2023:  Leben und Sterben im US-amerikanischen Südwesten –Bestattungsrituale, Grabkultur und Jenseitsvorstellungen der Native Americans, im Rahmen des Symposiums: „Mit einem Bein im Grab. Tod und Sterben als Forschungsfeld der Archäologie“, 14. Symposium zur Burgenforschung in Spessart und Odenwald, ausgetragen von: Arge Gotthardsberg, Markt Weilbach, Archäologisches Spessartprojekt und das Unterfränkische Institut für Kulturlandschaftsforschung an der Universität Würzburg, Weilbach-Weckbach.
  • 30.04.2023: Von der Burg zum Adelswohnsitz mit repräsentativer Gartenanlage – Das Wasserschloss Dyck und sein Landschaftsgarten in Jüchen unter der Herrschaft der Linie Salm-Reifferscheidt-Dyck vom 16. bis 19. Jh., im Rahmen der Tagung „Palatium. Mittelalterliche Pfalzen als Orte königlicher Herrschaft“, 29. Jahrestagung der Wartburg-Gesellschaft, ausgetragen von der Wartburg-Gesellschaft/RWTH Aachen, Aachen.
  • 21.04.2023: Uni, ade – Die Schließung der Alten Universität von Köln 1798 durch die französische Besatzungsmacht, im Rahmen der Tagung: „Das Universitätssterben um 1800“, ausgetragen von: Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek Wittenberg (RFB), Stiftung LEUCOREA, Wittenberg.
  • 26.03.2023: Von Manderscheid bis Las Vegas. Die Burg als Symbol im Edutainmet und Entertainment, im Rahmen des Kolloquiums: „Die Manderscheider Niederburg in Spätmittelalter und Früher Neuzeit als Extended Reality App-Projekt“, Manderscheider-Niederburg-Kolloquium, ausgetragen von der Stadt Manderscheid, Manderscheid.
  • 24.03.2023: Orte des Trosts und der Heilung – Trosträume und tröstende Elemente als essenzieller Bestandteil moderner Gedenkstättengestaltungen und der modernen Gedenkkultur, im Rahmen der Transmortale XII – Neue Forschungen zu Sterben, Tod und Trauer, Museum und Zentrum für Sepulkralkultur, Arbeitskreis Thanatologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Institut für Empirische Kulturwissenschaften der Universität Hamburg, Kassel.
  • 09.12.2022: Ingenieurtechnische Höchstleistungen im Freizeitsektor aus Holz. Die Entwicklung und Geschichte der Holzachterbahn seit dem späten 19. Jahrhundert in den Vereinigten Staaten und Europa, im Rahmen der Tagung „Historische Holzbauwerke“, ausgetragen von: Erhalten historischer Bauwerke e.V./Fraunhofer – Informationszentrum Raum und Bau, und dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Insel Reichenau.
  • 29.11.2022: Erinnerungen sind für alle da! – Inklusive Gestaltungs- und Vermittlungskonzepte an deutschen Gedenkstätten für die Opfer der NS-»Euthanasie«, »Kindereuthanasie« und Zwangssterilisation, im Rahmen der Ringvorlesung zum Fakultätsschwerpunkt Inklusion WS 2022/23, Fakultät II., Universität Siegen.
  • 19.11.2022:  Notwendiges Übel oder strategischer Schachzug? Der Verzicht auf die Burg, im Rahmen der Tagung „Verzicht. Mediävistische Perspektiven“, 28. Jahrestagung des Brackweder Arbeitskreises für Mittelalterforschung, ausgetragen von: Brackweder Arbeitskreises für Mittelalterforschung und der Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin.
  • 05.10.2022:  Zwischen Verwahrlosung, Abriss und Würdigung. DenkmalpflegerischeBetrachtungen zu den Mosaiken des Künstlers Jürgen Hans Grümmer an der Universität zu Köln, im Rahmen der Tagung „Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege“, Denkmalfachtagung der Landeshauptstadt Dresden/Amt für Kultur und Denkmalschutz, Dresden.
  • 02.10.2022:  Von Giebeln, Holzschindeln und Kaminen: Die Dächer der US-amerikanischen Holzrahmenhäuser in Neuengland aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Ihre Konstruktionsweise, Raumnutzung und symbolisch-kulturhistorische Aussagekraft, im Rahmen der Tagung: „Dachwerke als Hotspots konstruktiver Entwicklungen und kulturgeschichtliche Archive“ des Arbeitskreises für Hausforschung (AHF) und dem Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Konstanz.
  • 22.09.2022:  Von der Fantasie zur Realität? – Zum Transformations- und Kreationsprozess genuiner sowie quellenbasierter fantastischer Landschaften und Geographien im Bereich der Freizeitpark- und Themenweltgestaltung, im Rahmen der Tagung: „Fantastische Geographien“, 13. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung, TU Dortmund, Dortmund.
  • 08.09.2022:  Die Berge und ihre Alltagswelt als Museumsgut – Die Burgen- und Heimatmuseen im Salzburger Land als Vermittlungsstätte alpiner Geschichte, Kultur und Alltagswelt, im Rahmen des Colloque International: „Montagne Enseignee – Montagne Enseignante/Montagna insegnante – Montagna insegnata/Der Berg, der lehrt – der gelehrte Berg“, ausgetragen von: Association Internationale pour l’Histoire des Alpes/Associazione Internazionale per la Storia delle Alpi/Internationale Gesellschaft für historische Alpenforschung (IGHA), der Université Grenoble des Alpes und LARHRA- Laboratoire de Recherche Historique Rhône-Alpes, an der Université Grenoble des Alpes, Grenoble, Frankreich.
  • 03.06.2022:  De la brasserie royale à la taverne populaire: l'architecture et la culture de taverne du Hofbräuhaus, du XIXe siècle aux débuts du XXe siècle//Vom königlichen Brauhaus zur beliebten Gaststätte. Die Architektur und Gasthauskultur des Münchener Hofbräuhaus vom 19. bis ins frühe 20. Jh., im Rahmen der Tagung: Taverne, cafés, bistrots... Lieux de sociabilité populaire des années 1750 aux années 1920, Université de Tours, Tours, Frankreich
  • 08.11.2021: Inklusion und Gedenkkultur - Der inklusive Gestaltungs- und Entstehungsprozess der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Psychiatrie und nationalsozialistischen "Kindereuthanasie" in Waldniel-Hostert, im Rahmen der Ringvorlesung zum Fakultätsschwerpunkt Inklusion WS 2021/22, Fakultät II., Universität Siegen.
  • 16.10.2021: Mönche, Missionare und indigene Völker - Die spanischen Missionsstationen im ehemaligen Vizekönigreich Neuspanien an Beispielen aus dem heutigen Kalifornien und Texas, im Rahmen des Symposiums: Funde. Reliquien der Vergangenheit? Zeitzeugen? Möglichkeiten und Grenzen, 13. Symposium zur Burgenforschung im Spessart, Geschichts- und Burgenverein Partenstein, Gemeinde Partenstein, Archäologisches Spessartprojekt und Unterfränkisches Institut für Kulturlandschaftsforschung an der Universität Würzburg, Partenstein.
  • 01.10.2021: Wandel des Bildungsideals - Wandel in der Architektur?! Neubauten und bauliche Veränderungen an der Universität zu Köln im 20. Jahrhundert im Spiegel veränderter bildungsgesellschaftlicher, universitärer sowie studentischer Idealvorstellungen, im Rahmen der Tagung: "Gebäude und Orte zum Lehren, Lernen und Lesen" des Arbeitskreises für Hausforschung (AHF) und der Universität Jena, Jena.
  • 17.06.2021: 'Symbols of Hope and Overcoming a Health Disaster' - The Iconography of Plague Columns, Plague Chapels, and Plague Paintings related to the Great Plague of Vienna, auf der internationalen Konferenz: 'Dealing with Disasters': Cultural Representations of Catastrophes, c.1500-1900, Radbound Universiteit, Nijmegen, Niederlande.
  • 10.11.2019:  Zwischen Abrissgedanke, Umfunktion zur psychischen Anstalt und dem Ausbau zum pittoresken Fürstenwohnsitz - Zur Umnutzung der Festung Hohenwerfen im Salzburger Land im 18. und 19. Jahrhundert, im Rahmen der Tagung: Das "Ende der Burg" - Zerstörung, Abbruch, Aufgabe und Umbau, Freundeskreis Bleibenberg e.V. gemeinsam mit der Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern, Oberfell.
  • 26.10.2019: Ein Bollwerk der päpstlichen Seite im Investiturstreit -Die Festung Hohenwerfen im 12. Jahrhundert, im Rahmen des Symposiums: Innovativ, repräsentativ, ökonomisch, notwendig? - Die Burg im 12. Jahrhundert, 12. Symposium zur Burgenforschung im Spessart, Archäologisches Spessartprojekt und das Unterfränkische Institut für Kulturlandschaftsforschung an der Universität Würzburg, Goldbach.
  • 03.08.2019: Bauten für die Stadt und ihre Studenten - 100 Jahre Kölner Universitätsarchitektur: Eine architekturhistorische Führung, im Rahmen der Ausstellung:"ParallelUNIversum" - 100 Jahre Universität zu Köln, Historisches Archiv der Stadt Köln, Köln.
  • 09.07.2019: Bauten für die Stadt und ihre Studenten - 100 Jahre Kölner Universitätsarchitektur, im Rahmen der Ausstellung: "ParallelUNIversum" - 100 Jahre Universität zu Köln, Historisches Archiv der Stadt Köln, Köln.
  • 25.01.2019:  "An Aura of Romance and Waterly Elegance" - Die Fountains des Bellagios in Las Vegas. Eine moderne Interpretation der Wasserorgeln der Renaissance?, Kunsthistorisches Doktorandenkolloquium, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln, Köln.
  • 15.01.2019: Eventarchitektur und ihre Funktion als konstruierter Begegnungsraum, Brand-Ex –International Festival of Brand Experience, Messe Dortmund, Westfalen Hallen Dortmund.
  • 11.10.2018: Die moderne Architektur des Kölner Rheinauhafens, EBM-Treffen der technischen Bereichsleiter der Messestädte, Köln Messe GmbH, Köln.
  • 28.08.2018: "Von Schokoladenschiffen, Wohnwerften und Kränen" - Zur Architektursymbolik im Kölner Rheinauhafen, im Rahmen der Ausstellung: "einFLUSSreich" - Köln und seine Häfen, Historisches Archiv der Stadt Köln, Köln.
  • 08.05.2018: Entertainment-Architektur in Las Vegas - Die Themenhotels, im Rahmen des Master- und Doktorandenkolloquium zur Architekturgeschichte und Bauforschung, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln, Köln.

 

Tagungsorganisation

Mitarbeit bei der Organisation der Tagung: Alltägliches Erben – Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege. Ausgetragen vom Lehrgebiet Architekturgeschichte, Department Architektur, Universität Siegen. 29.09. 2022 – 01.10.2022.

 

>>> zurück zur Profilseite