Universität Trier  >  ...  > Fächer  >  Politikwissenschaft  >  AKPF   >  Home

Arbeitskreis Parteienforschung der DVPW

Herzlich willkommen auf der Website des AK Parteienforschung!

Der Arbeitskreis beschäftigt sich als Untergliederung der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) mit der Analyse von politischen Parteien im In- und Ausland. Kernanliegen der AK-Tätigkeit ist die Vernetzung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die zu politischen Parteien arbeiten, aber auch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis (Stiftungen, Parteien etc.). Hier erfahren Sie mehr über den AK.

Der AK Parteienforschung wird von einem Sprecherteam geleitet (Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Prof. Dr. Uwe Jun und Dr. Sebastian Bukow). Die Arbeit des AK wird zudem von Simon Jakobs wissenschaftlich und organisatorisch unterstützt.

 

Aktuelles

Jahrestagung 2016

Vom 14.-15. Oktober 2016 findet in Trier die Jahrestagung des AKPF zum Thema "Parteien als Organisationen" statt. Weitere Informationen folgen.

Jahrestagung 2015

Vom 21.-25. Spetember 2015 fand in Duisburg-Essen im Rahmen des DVPW-Kongresses unsere Jahrestagung zum Thema "Parteien unter Wettbewerbsdruck: Herausforderungen und Chancen für Koalitionen und Opposition" statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wahlordnung beschlossen

Der Arbeitskreis hat auf der Mitgliederversammlung am 10.10.2014 in Gießen einstimmig eine neue Wahlordnung beschlossen. Diese soll eine regelmäßige Wahlmöglichkeit mit einer Kontinuität in der Arbeit des Sprecherteams verbinden.

Wechsel im Sprecherteam

Bei der Wahl in Duisburg kam erstmalig die neue AK-Wahlordnung zur Anwendung, nach der jährlich eine der drei Sprecherpositionen zu besetzen ist. Mit Eike-Christian Hornig (Gießen) und Tim Spier (Siegen) standen zwei Kandidaten zur Wahl. Mit knapp 58 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde Tim Spier gewählt, dem nun gemeinsam mit Uwe Jun (Trier) und Sebastian Bukow (Düsseldorf) die Leitung des Arbeitskreises obliegt.