Arbeitskreis Parteienforschung der DVPW

Herzlich willkommen auf der Website des AK Parteienforschung!

Der Arbeitskreis beschäftigt sich als Untergliederung der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) mit der Analyse von politischen Parteien im In- und Ausland. Kernanliegen der AK-Tätigkeit ist die Vernetzung von WissenschaftlerInnen, die zu politischen Parteien arbeiten, aber auch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis (Stiftungen, Parteien etc.). Hier erfahren Sie mehr über den AK.

Der AK Parteienforschung wird von einem SprecherInnen Team geleitet (Prof. Dr. Uwe Jun & Dr. Anna-Sophie Heinze & Dr. Benjamin Höhne). Die Arbeit des AK wird zudem von Marius Minas wissenschaftlich und organisatorisch unterstützt.

Damit Sie ständig über die Aktivitäten des AK Parteienforschung und dessen Mitglieder informiert bleiben, tragen Sie sich gerne in unsere Mailingliste ein.

Aktuelles:

  • Wechsel im Sprecher:innen-Team. Wir danken Torsten Oppelland für seine jahrelange gute Arbeit als Sprecher unseres Arbeitskreises. Freudig begrüßt der AK seinen neuen Sprecher, Benjamin Höhne.
  • Im Namen des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) möchten wir Sie hiermit gerne auf die Einladung zur 14. Düsseldorfer Graduiertenkonferenz Parteienwissenschaften (GraPa) am 09. und 10. Februar 2023 aufmerksam machen. Die Konferenz bietet Promovierenden auf dem Gebiet der Parteienwissenschaften die Gelegenheit, ihre Projekte vorzustellen und zu diskutieren. Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 13.11.23. Den Call for Papers finden Sie zum Download hier.

  • Vom 7. bis 8. Oktober 2022 fand an der Universität Trier die Jahrestagung des AK Parteienforschung unter der Thematik: Parteien und Parteiensysteme in den deutschen Ländern statt. Das Tagungsprogramm und weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.
Jahrestagung AKPF
Jahrestagung 2022 des AK Parteienforschung in Trier.