Internationale Jahrestagung „Organisation über Grenzen“ am 21./22. Februar 2019

Claudia Fahrenwald (Pädagogische Hochschule Oberösterreich)
Andreas Schröer (Universität Trier)
Sebastian Manhart (Universität der Bundeswehr München)
Thomas Wendt (Universität Trier)
Matthias Alke (Humboldt-Universität zu Berlin)
Annabel Jenner (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung)
Vera Spitzer, Henning Pätzold (beide Universität Koblenz-Landau) und Michael Göhlich (Universität Erlangen-Nürnberg)
Henning Pätzold (Universität Koblenz-Landau)
Vera Spitzer (Universität Koblenz-Landau)
Sarah Wieners (Philipps-Universität Marburg)
Achim Brosziewski (Pädagogische Hochschule Thurgau)
Hildegard Macha (Universität Augsburg)
Julia Elven (Philipps-Universität Marburg)
Diskussion
Anja Mensching (Universität Kiel)
Line Revsbæk (Aalborg University)
Christina Möller und Timm C. Feld (Philipps-Universität Marburg)
Martin Hunold (Universität Kiel)
Jörg Schwarz (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
Maren Mardink und Jana Richter (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung)
Roland Bloch (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Hannah Rosenberg (Universität Koblenz-Landau)
Sabine Lauber-Pohle und Ramona Kahl (Philipps-Universität Marburg)
Joy Rosenow-Gerhard & Richard Händel (Universität Trier)
Andreas Schröer (Universität Trier)
Annkatrin Gack (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Stefanie Schmachtel (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Dörthe Herbrechter, Eva Hahnrath und Xenia Kuhn (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung)
Susanne Maria Weber und Marc-André Heidelmann (Philipps-Universität Marburg)
Nicolas Engel (FAU Erlangen-Nürnberg)
Susanne Maria Weber (Philipps-Universität Marburg)
Christian Schröder (htw saar) und Stefan Köngeter (FHS St. Gallen)
Claudia Fahrenwald (Pädagogische Hochschule Oberösterreich)
Anke Spies (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
Anja Steinbach (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
Barcamp 'Perspektiven der Organisationspädagogik'
Conference-Dinner im Jahreszeiten Trier
Sebastian Manhart (Universität der Bundeswehr München)
Andreas Schröer (Universität Trier)
Claudia Fahrenwald (Pädagogische Hochschule Oberösterreich)
Michael Janowitz (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Nicolas Engel (FAU Erlangen-Nürnberg)
Marc-André Heidelmann (Philipps-Universität Marburg)
Andreas Schröer, Sebastian Manhart, Stefan Köngeter, Christian Schröder und Thomas Wendt
Anja Mensching (Universität Kiel)

Die gegenwärtige Gesellschaft ist eine Organisationsgesellschaft. In ihr werden Grenzen vor allem von, durch und als Organisationen gezogen, stabilisiert, überschritten und wieder aufgelöst. Für Organisationen sind Grenzen gegenstandskonstitutiv. Grenzfragen sind identitätsrelevant und daher bedeutsam für die Zukunftsfähigkeit jeder Organisation, aber auch für die Gesellschaft insgesamt. Organisationen erzeugen und stabilisieren aber nicht nur Grenzen durch ihre Funktionsweise, sondern sie operieren immer auch über zahlreiche Grenzen hinweg, seien es die eigenen oder jene, die von anderen sozialen Akteuren, Prozessen bis hin zu technischen Abläufen gezogen worden sind. Die Konzeptualisierung des Verhältnisses von Organisation und Grenze, die Untersuchung der Veränderungen der Form und der Stabilität organisationaler Grenzziehungen, haben daher auch für die organisationspädagogische Theoriebildung und Praxis eine grundlegende Bedeutung.

Im Zusammenhang mit der spezifischen Ausgestaltung und Veränderung dieser sich vielfältig überlagernden Beziehungen und Grenzziehungen zwischen Organisationen und Personen stellen sich eine Vielzahl theoretischer und empirischer Fragen, die zahlreiche organisationspädagogische Aufgabenstellungen und diskursive Anschlussmöglichkeiten generieren. Ziel der Tagung in Trier ist es, die soziale und organisationspädagogische Relevanz und Reflexivität organisationaler Grenzziehungen abzubilden und zu diskutieren, um auf diese Weise die einschlägigen Debatten mit organisationspädagogischen Perspektiven theoretisch und empirisch weiter anzureichern.

Die Tagung richtet sich in erster Linie an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus dem Bereich der Organisationsforschung. Studierende, Kolleginnen und Kollegen, Führungskräfte und andere am Thema Organisation und organisationales Lernen Interessierte aus Schulen, Hochschulen, Wirtschaftsunternehmen, Non Profit Organisationen, Behörden oder Sozialeinrichtungen sind ebenfalls herzlich willkommen.




Programm als Download

Abendveranstaltung

Die Abendveranstaltung der diesjährigen Tagung findet im Restaurant Jahreszeiten auf dem Petrisberg nahe der Universität statt.

Bei der Registrierung für die Tagung können Sie sich direkt für die Abendveranstaltung anmelden. 
Es gibt voraussichtlich ein Buffet. Es fällt ein Selbstkostenpreis in Höhe von 10 Euro plus Getränke an.

Tagungsgebühren

 

Haupttagung                          Tagunginkl. Selbstkostenbeitrag 
Abendveranstaltung
Normalpreis95 EUR105 EUR
Teilzeitbeschäftigte75 EUR85 EUR

Studierende*, Personen ohne
Beschäftigungsverhältnis

40 EUR

50 EUR

Anmeldeschluss: 20.01.2019

Pre Conference                                                               
Normalpreis40 EUR 
Teilzeitbeschäftigte30 EUR 

Studierende*, Personen ohne
Beschäftigungsverhältnis

20 EUR

 

Haupttagung und Pre Conference                                                                inkl. Selbstkostenbeitrag 
Abendveranstaltung                                              
Normalpreis100 EUR110 EUR
Teilzeitbeschäftigte80 EUR90 EUR

Studierende*, Personen ohne
Beschäftigungsverhältnis

45 EUR

55 EUR

*Gilt für Studierende, die ihre Erstausbildung noch nicht abgeschlossen haben un in keinem Beschäftigungsverhältnis stehen

Für Anmeldungen bis zum 16.01.2019 wurden Rechnungen versandt, spätere Anmeldungen werden im Februar in Rechnung gestellt.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Tagungsbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das in der Rechnung angegebene Konto.

 

Tagungsort Trier/Mosel

 

Universität Trier, Universitätsring 15, 54296 Trier, Germany

Anreisemöglichkeiten und Wegbeschreibung

Trier ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden und sowohl mit dem Zug, Auto oder Flugzeug problemlos erreichbar, innerhalb der Stadt, zwischen Bahnhof und Universität fahren zwei Buslinien.

► Anreise-Informationen

► Übersicht Tagungsort

► Fahrplanauskunft des VRT

► Trier.de

► SWR1 HEBT AB - Trier (Rundflug) - Link zum Youtube-Video

► Trier - Eintrag in Wikipedia

► Trier Tourismus

► Tourismus-Apps