Herzlich Willkommen auf den Seiten der Professur für Vergleichende Regierungslehre!

Die Vergleichende Regierungslehre ist ein zentrales Teilgebiet der Politikwissenschaft. Sie beschäftigt sich in vergleichender Perspektive mit unterschiedlichen Herrschaftsformen und Regierungssystemen. Sie untersucht politische Institutionen, Prozesse und Politikinhalte und die Wechselwirkungen zwischen politischen Institutionen und politischen Prozessen, Entscheidungen und den Handlungslogiken politischer Akteure. Zur Regierungslehre gehören unter anderem Felder wie die Forschung über Regierungen, Parlamente, Parteien und Parteiensysteme, Interessengruppen, politische Kulturen, politische Beteiligung (Wahlverhalten und Protestverhalten), sowie die Untersuchung von Politikfeldern (z.B. Wirtschaftspolitik, Sozialpolitik, Umweltpolitik).