Dr. Moritz Liebe

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Vergleichende Regierungslehre

Forschungsschwerpunkte

Internationalen Politische Ökonomie | Öffentliche Investitionspolitik | Europäische Integration, insbs. Wirtschafts- und Währungsunion und Finanzbinnenmarkt

Profil

Moritz Liebe ist seit Juli 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und ist unter anderem für die Betreuung des Studienganges "European and East Asian Governance" zuständig. Seine an der Universität Luxemburg abgeschlossene Dissertation befasst sich mit dem Thema der politischen Ökonomie der Nutzung von Öffentlich-Privaten Partnerschaften in Europa.

Masterstudiengang "European and East Asian Governance"

Bei generellen Anfragen zu dem Studiengang oder Studieninteresse, senden Sie mir bitte eine E-Mail an die auf der rechten Seite dieser Homepage angegebenen Adresse.

Aktuelle Publikation

Moritz Liebe & David Howarth (2019) The European Investment Bank as Policy Entrepreneur and the Promotion of Public-Private Partnerships, New Political Economy, DOI: 10.1080/13563467.2019.1586862.

Auswahlbibliographie

Liebe, M./ Howarth, D. (2020): The European Investment Bank as a policy entrepreneur and the promotion of Public-Private Partnerships in Europe. In: New Political Economy, 25 (2), S. 195–212.

Quaglia, L./ Howarth, D./ Liebe, M. (2016): The Political Economy of European Capital Markets Union. In: JCMS: Journal of Common Market Studies, 54 (annual review), S.185–203.

Pollock, A.M./ Price, D./ Liebe, M. (2011): Private finance initiatives during NHS austerity. In: British Medical Journal, 342 (d324), S. 417–419.