Fachteile & Professuren

Das Fach Germanistik gliedert sich an der Universität Trier in folgende Fachteile:

Gegenstandsbereich der Germanistischen Linguistik ist die deutsche Gesamtsprache, wobei ihr System sprachlicher Mittel und ihre sozialen, regionalen, geschichtlichen und ästhetischen Aspekte behandelt werden.

Die Neuere deutsche Literaturwissenschaft befasst sich mit Texten deutschsprachiger Autoren seit dem 16. Jahrhundert. Der Schwerpunkt des Trierer Lehrprogramms liegt auf der Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Die Ältere deutsche Philologie beschäftigt sich mit der deutschen Sprache und den deutschsprachigen Texten des Mittelalters und der frühen Neuzeit (8. bis 16. Jahrhundert) unter sprachwissenschaftlichen, philologischen und literaturwissenschaftlichen Fragestellungen.

Gegenstand der Jiddistik ist der gesamte Bereich der jiddischen Sprache und Literatur, in Deutschland wie in Osteuropa und andernorts. Insbesondere kommt auch die ältere Sprache und Literatur zur Geltung.

Deutsch als Fremdsprache (DaF) wird als eigenständiges Fach mit interdisziplinärer Ausrichtung verstanden, dessen Gegenstand in Forschung und Lehre die Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens von Deutsch als fremder Sprache ist.