Die Bachelorarbeit am Lehrstuhl Klinische Psychologie & Psychotherapie

Im sechsten Semester sind laut Modulhandbuch die Anfertigung einer Bachelorarbeit und der Besuch des „Bachelorarbeitskolloquiums“ vorgesehen. Der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie bietet ein strukturiertes Ausbildungsprogramm an, in dem die notwendigen Fähigkeiten trainiert werden, eine Betreuung gewährleistet ist und der Austausch zwischen den Studierenden maximiert wird.
 

Verpflichtend gibt es einmal im Semester eine Präsentation der BA-Arbeit. Hierzu fertigt jeder Studierende, der in der Abteilung eine BA-Arbeit schreibt, ein Poster an. Es sollen Kompetenzen in der Präsentation wissenschaftlicher Arbeiten geübt werden, die Möglichkeit, breiteres Feedback zu bekommen, gegeben werden und interessierten Studierenden jüngerer Semester die Chance gegeben werden, sich zu informieren.

 

ACHTUNG: Es empfiehlt sich auf Grund der aktuell sehr großen Nachfrage, sich bereits am Ende des vierten/ Anfang des fünften Semesters nach Kapazitäten zu erkundigen. Personen, die erst in ihrem siebten Studiensemester ihre Bachelor-Arbeit schreiben wollen, sollten sich am Ende ihres fünften Semesters nach Kapazitäten erkundigen.

Anfragen zu Bachelorarbeiten können jederzeit im Rahmen der oben beschriebenen Semesterzahlen gestellt werden, es wird eine Warteliste geführt. Vergabe der Arbeiten erfolgt für das Sommersemester im Februar/März und im Wintersemester im August/September.

 

Für Anfragen und Rückfragen steht ihnen Frau Susanne Edelbluth zur Verfügung.