LehrerIn werden?

Der Lehrerberuf ist sehr vielseitig, abwechslungsreich und anspruchsvoll. Wer Lehrer/in werden möchte, sollte sich fragen, ob er mit Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft, unterschiedlicher Begabung und Leistungsfähigkeit umgehen kann und will.

Sie müssen überlegen, ob Sie Wissen vermitteln können, über Geduld und Nervenstärke verfügen und bereit sind, die pädagogische Verantwortung für Schülerinnen und Schüler zu tragen. Eine Eignungs- und Neigungsberatung kann dabei helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Die normativen Anforderungen an Lehrer/innen finden sich als Leitbild auch in den Standards für die Bildungswissenschaften der Kultusministerkonferenz (2004)

Eignungs- und Neigungsberatung/ Persönliche Laufbahnberatung

Für wen ist eine Beratung sinnvoll?

  • Für SchülerInnen und Studieninteressierte, die mit dem Gedanken spielen, Lehramt zu studieren und sich fragen "wäre das etwas für mich?"
  • Für StudienanfängerInnen, die schon zu Beginn des Studiums Ihre Berufseignung und Kompetenzen überprüfen möchten.
  • Für Studierende, die im Studium überprüfen möchten, wo sie stehen und in welchen Kompetenzbereichen noch Entwicklungsbedarf besteht.
  • Für Absolventen, die Ihre erworbenen Kompetenzen aus dem Studium noch einmal reflektieren möchten.
  • Für Referendare im Vorbereitungsdienst, weil die professionellen Entwicklung zur LehrerIn ein Prozess ist.
  • Also für Alle, die sich in der Ausbildungsphase für den Lehrberuf befinden!

Wozu dient die Eignungs- und Neigungsberatung?

  • Sie kann bei der Selbstklärung zur Studien- und Berufswahl, mit dem Ziel, LehrerIn zu werden, helfen.

Wo kann ich mich beraten lassen?

  • Sie können sich im ZfL persönlich beraten lassen. Hierzu vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin mit Dr. Birgit Weyand (ausgebildete Beraterin mit langjähriger Erfahrung in der Lehrerbildung und Beratung).

In der Beratung wird neben dem klärenden Gespräch mit verschiedenen Test-Instrumenten gearbeitet; z.B. erstellen wir mit Hilfe des Bochumer Inventars zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP) eine individuelle Potenzialanalyse. Hier setzt dann die persönliche Laufbahnberatung an.