Zentrum für Altertumswissenschaften/ZAT

Das Zentrum für Altertumswissenschaften an der Universität Trier hat zum Ziel, unser Wissen über die antike Kultur, ihre materiellen Hinterlassenschaften, ihre Literatur und ihre Geschichte sowie ihre Rezeption in Forschung und Lehre zu vertiefen.

Schwerpunkte bilden die Erforschung Ägyptens, Griechenlands, Roms, des Griechisch-Römischen Ägypten, des Römischen Westens und des antiken Schwarzmeerraumes.

Im ZAT sind die folgenden an der Universität Trier vertretenen altertumskundlichen Disziplinen zusammengeschlossen:

 

Durch Honorarprofessuren sind auch die Byzantinistik und die Frühchristliche Archäologie angeschlossen.

Der wissenschaftliche Austausch wird unter anderem in Kolloquien und interdisziplinären Lehrveranstaltungen gepflegt.

Die beteiligten Fächer gemeinsam bieten den BA-Studiengang "Altertumswissenschaften" an. MA-Studiengänge der einzelnen Disziplinen, die hierauf aufbauend die altertumskundlichen Studien fortsetzen, finden Sie unter den Studienangeboten der jeweiligen Fächer (siehe oben).

Aktivitäten der Altertumswissenschaften

Rekonstruktion des seegängigen römischen Handelsseglers vom Typ Laurons 2 (C. Schäfer)
Testfahrt der „Bissula“ (Laurons 2) auf Raumschotkurs (C. Schäfer)
Tempel der Isis in Shanhur (nahe Luxor) (M. Minas-Nerpel)
Kiosk des Taharqa in der Tempelanlage von Karnak (M. Minas-Nerpel)
Digitalisierung und digitale Veröffentlichung der Sammlung von Trierer Münzen der römischen Zeit (F. Daubner)
Theater von Butrint (Albanien): Untersuchungen zur Westküste der Balkanhalbinsel (F. Daubner)
Reiseberichte aus Ägypten: Der Sphinx von Gizeh im Bericht von F. L. Norden (1757) (S. Baumann)
Das Grab des Pa-ser in Sakkara (S. Baumann)
Besuch in Paestum. Kampanien Exkursion der Klassischen Archäologie 2015
Aulosspielerin vom Ludovisischen Thron. Original: Rom, Museo Nazional Romano Inv. 8670
Lehrgrabung des Faches Klassische Archäologie der Universität Trier in Haltern am See 2019. Arbeiten auf der Fläche
Rom-Exkursion 2019, Forum Romanum (P. Reinard)
Rom-Exkursion 2019, Forum Romanum (P. Reinard)