Lehramt an Grundschulen: Start zum Wintersemester 2020/21


Stand: 27.02.2020

Der Senat hat auf seiner Sitzung vom 13. Februar 2020 die Ordnungen und Curricula für das Lehramt an Grundschulen verabschiedet. Auf der Grundlage der von den Fächern erarbeiteten Curricula und entsprechenden Ordnungen wurde der Studiengang B.Ed. und M.Ed. zudem durch die interne Akkreditierung und Qualitätssicherung sowie durch das Bildungsministerium des Landes Rheinland-Pfalz positiv bewertet.

Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen, damit der Studienbetrieb zum Wintersemester 2020/21 planmäßig aufgenommen werden kann. Ab Anfang Mai öffnet das Bewerberportal und eine Bewerbung ist dann für den Studiengang B.Ed. für das Lehramt an Grundschulen möglich.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Start des Studiengangs haben wir hier für Sie zusammengestellt:

(1) Welche Fächer sind in Trier wählbar und ab wann geht es los?

Folgende Schulfächer können – in Kombination mit den verpflichtenden Fächern Grundschulbildung und Bildungswissenschaften - ab dem WiSe 2020/21 im Bachelor gewählt werden:

  • Als erstes verpflichtendes Fach: Deutsch, Englisch, Französisch oder Mathematik.
  • Als zweites Fach: Biologie, Deutsch, Englisch, Ethik, Französisch, Geographie, Geschichte, Kath. Religionslehre, Mathematik oder Sozialkunde.

Ferner wird die Möglichkeit bestehen, im Profilbereich des Masterstudiengangs für das Lehramt an Grundschulen auch folgende Fächer zu wählen: Bildende Kunst, Ev. Religionslehre, Musik oder Sport. Dieser startet jedoch erst im WiSe 2023/24.

Aufgrund des Aufbaus des neuen Studiengangs einschließlich der notwendigen konzeptionellen Arbeiten und der Rekrutierung von Personal werden Module und Lehrveranstaltungen im Fach Grundschulbildung erst ab dem Wintersemester 2022/23 angeboten. Hierbei handelt es sich um das 5. Fachsemester für Studierende, die sich zum Wintersemester 2020/21 in den Studiengang B.Ed. für das Lehramt an Grundschulen einschreiben, und damit um den im Rahmen des Curriculums für diese Module vorgesehenen Zeitpunkt.

(2) Wie viele Studienplätze werden zur Verfügung stehen?

Die Universität plant ca. 120 Studienplätze einzurichten. Die genaue Zahl wird auf der Grundlage des Curriculums im Rahmen der Kapazitätsberechnung ermittelt. Insofern stellt die Zahl aktuell nur eine Planungsgröße dar.

(3) Wird der Studiengang kapazitär beschränkt sein (Stichwort NC)?

Aufgrund der hohen Nachfrage wird der Studiengang über das obligatorische Fach Grundschulbildung mit einer Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus) versehen. Dieser NC bezieht sich sowohl auf das erste wie auch auf die höheren Fachsemester.

Welcher NC-Grenzwert (notwendige Abiturnote) auf der Grundlage der eingegangenen Bewerbungen errechnet wird, kann derzeit nicht prognostiziert werden, da hierzu noch keine Erfahrungswerte vorliegen.

(4) Ist eine Bewerbung für höhere Fachsemester bereits jetzt möglich, wenn man im B.Ed. für das Lehramt an Grundschulen in Koblenz-Landau oder im Lehramt Grundschule/Primarstufe (z.B. Saarland, NRW) eingeschrieben ist?

Aufgrund des kontinuierlichen Aufbaus des Studiengangs wird zum geplanten Start im Wintersemester 2020/21 nur eine Zulassung zum 1. Fachsemester möglich sein.

Studierende, die bereits an der Universität Koblenz-Landau im Lehramt mit dem Schwerpunkt schulartspezifischen Schwerpunkt Grundschule eingeschrieben sind oder im Lehramt Grundschule/Primarstufe (z.B. Saarland, NRW), können sich im Wintersemester 2020/21 nicht auf einen Platz in höheren Fachsemestern bewerben, da hier die Kapazität noch Null beträgt.

Ab dem Wintersemester 2021/22 ist dann eine Bewerbung für das 3. Fachsemester möglich, eine Zulassung aber davon abhängig, ob Studienplätze vorhanden sein werden. Dies ist nur dann der Fall, wenn eingeschriebene Studierende den Studiengang nicht fortführen. Die Zahl der Plätze wird deshalb voraussichtlich sehr gering sein.

Ab dem Wintersemester 2022/23 gilt dies identisch für das 5. Fachsemester.

Zum Wintersemester 2023/24 wird auch der Master of Education für das Lehramt an Grundschulen (M.Ed.-GS)angeboten, damit die in Trier zum Wintersemester 2020/21 beginnenden Studierenden ihr Studium nahtlos fortführen können. Ab diesem Zeitpunkt ist auch eine Bewerbung auf einen M.Ed.-GS mit einem abgeschlossenen Bachelor of Education für das Lehramt an Grundschulen möglich.

(5) Kann ich aus einem anderen Lehramtsfach an der Universität Trier oder an einer anderen Hochschule in das Fach Grundschulbildung an der Universität Trier wechseln?

Grundsätzlich ja! Bitte beachten Sie: Es handelt sich hierbei um einen Fachwechsel, der nur möglich ist, wenn man einen Studienplatz im Fach Grundschulbildung an der Universität Trier erhält.

Studierenden, die an der Universität Trier oder an anderen Standorten in einem Lehramtsstudiengang (nicht Grundschulbildung oder Lehramt Grundschule/Primarstufe!) eingeschrieben sind, können sich auf einen Studienplatz im 1. Fachsemester für das Fach Grundschulbildung bewerben. Voraussetzung für einen Wechsel ist dann der Erhalt eines Studienplatzes für das Fach Grundschulbildung.

Die bereits erfolgte Einschreibung in einem anderen Lehramtsstudiengang bietet keine Vorteile im Rahmen der Bewerbung. Insbesondere Studienanfängern/-innen empfehlen wir einen Start erst zum Wintersemester 2020/21. Der Weg über eine Einschreibung in einem anderen Lehramtsstudiengang zum Sommersemester 2020 und über einen danach erfolgenden Wechsel ins Grundschullehramt bringt aufgrund des ggf. dann verlorenen Wartesemesters eher Nachteile.

Bitte beachten Sie, dass sich für Studierende, die aus einem Lehramtsstudiengang für Gymnasien oder Realschulen plus an der Universität Trier oder einer anderen Hochschule in den Studiengang Lehramt an Grundschulen wechseln, eine Studienzeitverlängerung ergibt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Studienentscheidung.

Dabei sind folgende Szenarien beispielhaft möglich:

  • Die Fachsemesterzählung wird in den bereits studierten Schulfächern fortgeführt, sofern diese den Anforderungen des Studiengangs Lehramt an Grundschulen (siehe wählbare Fächerkombinationen) entsprechen. [Beispiel 1]
  • Ein Tausch von Erst- und Zweitfach ist gleichfalls möglich. [Beispiel 2]
  • Der Austausch von einem oder beiden bis dahin studierten Fächern ist möglich. [Beispiel 3]
  • Wenn zudem ein Schulfach mit NC gewählt wird, ist überdies auch für dieses Fach – sofern bisher noch nicht studiert – die erfolgreiche Bewerbung um einen Studienplatz notwendig. [Beispiel 4]

Unabhängig von der individuellen Ausgangslage ist eine Bewerbung im Fach Grundschulbildung notwendig. Erst wenn man einen Studienplatz im Fach Grundschulbildung im 1. Fachsemester erhalten hat, ist ein Fachwechsel aus einem anderen Lehramt in das Lehramt für Grundschulen möglich.

Bereits eingeschriebene Studierende im Lehramt ohne Schwerpunkt haben daher keine Vorteile bei einer Bewerbung und können sich auch nicht für höhere Fachsemester im Fach Grundschulbildung bewerben.

D.h. eine Bewerbung aus einem Lehramtsstudiengang heraus ist damit möglich, führt aber in der Aufbauphase des Studiengangs zu einer Studienzeitverlängerung, da die Angebote im Fach Grundschulbildung erst nach und nach aufgebaut werden (vgl. Frage 1).

Im Fach Bildungswissenschaften/Grundschulbildung erfolgt die Einstufung unabhängig von den in den Bildungswissenschaften erworbenen Leistungen in das 1. Fachsemester, da die Einstufung hier auf das Fach Grundschulbildung abgestellt wird.

Die nachfolgenden Beispiele sollen die Systematik verdeutlichen:

Beispiel 1 (Kein Wechsel der Fächer)

Aktueller Studiengang im Sommersemester 2020:
1. Fach:Deutsch2. Fachsemester
2. Fach:Mathematik2. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften2. Fachsemester
Bewerbung für das Fach Grundschulbildung erfolgreich, damit im Wintersemester 2020/21 möglich:
1. Fach:Deutsch3. Fachsemester
2. Fach:Mathematik3. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften3. Fachsemester
4. FachGrundschulbildung1. Fachsemester

Beispiel 2 (Tausch der Fächer, um Anforderungen für das Grundschullehramt zu erfüllen)

Aktueller Studiengang im Sommersemester 2020:
1. Fach:Geschichte2. Fachsemester
2. Fach:Deutsch2. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften2. Fachsemester
Bewerbung für das Fach Grundschulbildung erfolgreich, Tausch der Fächer (Anforderung an die Fächerkombinationen, vgl. Frage 1), damit im Wintersemester 2020/21 möglich:
1. Fach:Deutsch3. Fachsemester
2. Fach:Geschichte3. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften3. Fachsemester
4. FachGrundschuldbildung1. Fachsemester

Beispiel 3 (Neue Fächer, um Anforderungen für das Grundschullehramt zu erfüllen)

Aktueller Studiengang im Sommersemester 2020:
1. Fach:Russisch2. Fachsemester
2. Fach:Latein2. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften2. Fachsemester
Bewerbung für das Fach Grundschulbildung erfolgreich, Tausch der Fächer (Anforderung an die Fächerkombinationen, vgl. Frage 1), damit im Wintersemester 2020/21 möglich:
1. Fach:Deutsch1. Fachsemester
2. Fach:Mathematik1. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften3. Fachsemester
4. FachGrundschulbildung1. Fachsemester

Beispiel 4 (Neues Fach mit NC)

Aktueller Studiengang im Sommersemester 2020:
1. Fach:Deutsch2. Fachsemester
2. Fach:Mathematik2. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften2. Fachsemester
Bewerbung für die Fächer Grundschulbildung und Biologie erfolgreich, damit im Wintersemester 2020/21 möglich:
1. Fach:Deutsch3. Fachsemester
2. Fach:Biologie1. Fachsemester
3. Fach:Bildungswissenschaften3. Fachsemester
4. FachGrundschulbildung1. Fachsemester