GI VR/AR Workshop 2020 an der Universität Trier

 

--- Registrierung für den online GI VR/AR Workshop ab sofort möglich (verlängert bis 17.09.) ---

 

Die Fachgruppe VR/AR veranstaltet am 24. und 25. September 2020 den 17. GI VR/AR Workshop 2020 an der Universität Trier in Kooperation mit der Hochschule Trier.

Die Fachgruppe Virtuelle Realität und Augmented Reality (VR/AR) in der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat das Ziel, die wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet “Virtuelle und Erweiterte Realität” voranzutreiben und den Informationsaustausch unter Wissenschaftlern zu unterstützen.

Der von der GI - Fachgruppe VR/AR vor 17 Jahren ins Leben gerufene Workshop ist eine etablierte Plattform für den Informations‐ und Ideenaustausch. Hier treffen sich traditionell einmal jährlich Interessierte aus Wissenschaft und Praxis. Der Workshop bietet den idealen Rahmen, aktuelle Ergebnisse und Vorhaben aus Forschung und Entwicklung mit einem fachkundigen Publikum zu diskutieren. Nicht zuletzt ist der Workshop ein ideales Forum, um Kontakte aufzubauen und zu pflegen oder um einen Einblick in aktuellste Arbeiten zur Virtuellen und Erweiterten Realität zu bekommen.

Der Workshop findet am Campus II der Universität Trier statt.

Keynotes

Wir freuen uns sehr darüber, unsere Keynote Speaker anzukündigen: Thorsten Leimann, Game Designer bei Ubisoft Düsseldorf und Gregor Domes, Professor für Biologische und Klinische Psychologie an der Universität Trier. Mehr Informationen zu den Keynotes finden Sie hier

Reaktion auf die Corona Pandemie

Der GI VR / AR Workshop wird **vollständig virtuell** stattfinden! Die Daten bleiben bestehen. 

Auf Grund der Ausbreitung des Corona Virus und der damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens mussten auch wir uns mit der Situation auseinandersetzen. Hierzu haben wir nun folgende grundsätzliche Entscheidungen getroffen: 

  1. Der Workshop wird *virtuell* stattfinden! Wir möchten damit jegliches Gesundheitsrisiko für alle Beteiligten minimieren und dennoch die Durchführung des Workshops ermöglichen. Wir sehen aktuell keine Möglichkeit darin, eine verlässliche Abschätzung für den Zeitraum Ende September zu machen. Mehr Informationen über die Virtualisierung des Workshops finden Sie hier
  2. Es wirdein Proceedingsband geben, daher die eingereichten und angenommenen Publikationen werden veröffentlicht. Dazu haben wir uns entschieden, die Beiträge in der Digitalen Bibliothek der Geselleschaft für Informatik zu publizieren. 

Call for Papers

Im Rahmen des 17. Workshops „Virtuelle und Erweiterte Realität“ der GI-Fachgruppe VR/AR wollen wir vor allem jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern wieder die Möglichkeit geben, einem fachkundigen Publikum ihre wissenschaftlichen Arbeiten vorzustellen. Dazu zählen z.B. auch laufende Promotionsvorhaben und herausragende studentische Abschlussarbeiten.

Themen

Beiträge zum Workshop sind zu jedem Gebiet der Virtuellen und Erweiterten Realität möglich. Dies beinhaltet insbesondere, aber nicht ausschließlich:

  • 3D Eingabegeräte und Interaktionstechniken
  • Avatare und Agenten
  • Displaytechnologien und Tracking
  • (Echtzeit-)Rendering
  • Education und Edutainment
  • Entertainment und Experiences
  • Gesellschaft und soziotechnische Aspekte
  • Human Factors
  • Industrielle Einsatzszenarien
  • Innovative & Künstlerische Anwendungen
  • Modellierung und Simulation
  • Multimodale Interaktion
  • Systemarchitekturen und Intelligente Umgebungen
  • Verteilte und kooperative Umgebungen
  • Webtechnologien 
  • Spiele & Serious Games

Einreichungsformen und Tagungsband

Wissenschaftliche Arbeiten in den Kategorien Langbeitrag (10-12 Seiten)Kurzbeitrag (6-8 Seiten), Poster und Demo (bis zu 4 Seiten) sind in deutscher oder in englischer Sprache erwünscht. Die Beiträge müssen in anonymisierter Form und als PDF Datei über das Einreichungssystem hochgeladen werden. Im Fall der Einreichung einer Demo möchten wir Sie bitten, zusätzlich zu Ihrem Beitrag folgendes Datenblatt ausgefüllt an die PDF des Beitrags anzuhängen, da nur eine Datei über das System hochgeladen werden kann. Weitehrin laden wir ein 

Alle weiteren Informationen finden Sie im Call for Paper

VR / AR Gaming Challenge

In diesem Jahr wird es erstmals eine VR /AR Gaming Challenge geben. Zugelassen sind dabei Spiele und Spieleprototypen mit einer VR / AR Unterstützung und einer Game Session Zeit von nicht mehr als 5 Minuten. Die besten Einreichungen werden eingeladen ihr Spiel im Rahmen eines Pecha-Kucha Vortrags auf dem Workshop vorzustellen und dem interessierten Publikum zum Probespielen in einer anschließenden Demo Session zu präsentieren. Am Ende des Workshops wird es eine Auszeichnung einer Jury Bewertung und des Publikumslieblings geben. Die Bewertung des Spiels erfolgt in erster Linie nach der Innovation und Neuigkeit der Spielmechanik(en) sowie nach der Nutzung von VR / AR und der damit verbundenen Interaktionsimplementierung.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Call for Paper

Wichtige Termine

Einreichungsfrist für Langbeiträge, Kurzbeiträge, 
Poster, Demonstrationen, Abschlussarbeiten und die VR/AR Gaming Challenge

22.05.2020

(alt 04.05.2020)

Benachrichtigung 

01.07.2020

(alt 22.06.2020)

Einreichung der Camera Ready Version VR/AR Gaming Challenge

29.06.2020

Einreichung der Camera Ready Version alle anderen Beiträge

17.07.2020

(alt 06.07.2020)

Anmeldefrist für Workshop

17.09.2020

(alt 10.09.2020)

GI VR/AR Workshop

24. & 25.09.2020


Organisation

Workshop Chairs

Benjamin Weyers, Universität Trier

Christoph Lürig, Hochschule Trier

Paul Grimm, Fulda University of Applied Sciences

Yvonne Jung, Fulda University of Applied Sciences

 

Best Paper Award Chair

Rolf Kruse, Fachhochschule Erfurt

 

Sponsor Chair

Jérôme Perret, Haption GmbH

 

Publication Chair

Daniel Zielasko, Universität Trier

 

Web & Design Chair

Yuen C. Law, Universität Trier

 

Program Committee 

Manfred Bogen, Fraunhofer

Christian-Arved Bohn

Wolfgang Broll, Ilmenau University of Technology

Gerd Bruder, University of Central Florida

Guido Brunnett, Chemnitz University of Technology

Ralf Doerner, RheinMain University of Applied Sciences

Bernd Fröhlich, Bauhaus-Universität Weimar

Arnulph Fuhrmann, TH Köln

Chris Geiger, Universityof Applied Sciences Düsseldorf

Andreas Gerndt, German Aerospace Center (DLR)

Jens Grubert, Coburg University of Applied Sciences and Arts

Stefan Grünvogel, TH Köln

Jens Herder, HS Düsseldorf, University of Applied Sciences

Andre Hinkenjann, Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences

Bernhard Jung, TU Bergakademie Freiberg

Yvonne Jung, Hochschule Fulda

Gudrun Klinker, Technical University of Munich

Ernst Kruijff, Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences

Rolf Kruse, FH Erfurt

Torsten Kuhlen, RWTH Aachen University

Daniela Markov-Vetter, University of Rostock

Carsten Matysczok, UNITY AG

Heinrich Mueller, University of Dortmund

Volker Paelke, Hochschule Bremen

Jerome Perret, Haption GmbH

Thies Pfeiffer, Bielefeld University

Oliver Staadt, University of Rostock

Tom Vierjahn, Westphalian University of Applied Sciences

Rene Weller, University of Bremen

Raphael Zender, University of Potsdam

 

Gaming Challenge Committee

Christoph Lürig, Hochschule Trier

Lukas Küntzer, Hochschule Trier

Sebastian Genz, Hochschule Trier

Vivien Baguio, Posteo